Frage von Turtle333, 103

Was gebe ich bei "Gehaltsvorstellung" in einer Bewerbung am besten an?

Hallo Leute

Ich möchte mich für diese Stelle bewerben. http://jobs.meinestadt.de/deutschland/standard?id=28357880

Ich bin 19 Jahre alt, hab Abitur und erfülle eigentlich alle angegebenen Vorraussetzungen. Hab zwar bis auf eine kurze Vollzeitstelle bei AC Schnitzer (is ne Tuningfirma, bzw. die Tuningabteilung von einem Autohaus in Aachen) keine Erfahrungen in der KFZ-Branche aber große Begeisterung für Autos.

Ich will den Job halt machen, um etwas Geld zu verdienen um mir später ein Auto kaufen zu können und möchte dann gegen Ende des Jahres studieren.

Jetzt zu der eigentlichen Frage: Ich muss in der Bewerbung meine Gehaltsvorstellung angeben. Eigentlich will ich dazu gar nichts schreiben, sondern abwarten, was sie mir anbieten. Aber wenn extra danach gefragt ist, und ich nichts angebe, kommt das natürlich blöd. Was gebe ich da jetzt am besten an, gemäß meiner oben genannten Qualifikation, der momentanen Situation und zukünftigen Plänen.

Bevor ich das mit der Gehaltsvorstellung gelesen habe, dachte ich eh, dass ich den Mindestlohn von 8,50 pro Stunde bekomme, womit ich eigentlich auch "zufrieden" wäre, aber wenn es mehr wäre, wär das natürlich auch nicht schlecht. Ich will jetzt bei der Gehaltsvorstellung nicht zu unverschämt, aber auch nicht zu wenig angeben.

Hat einer Tipps für mich, was ich angeben soll?

Vielen Dank im Voraus :)

Antwort
von Dailytwo, 74

Eine realistische Vorstellung deines Brutto / Nettolohns.Ich würde im Internet mal nach dem Tariflohn für diesen Job schauen damit du einen Vergleich hast

Kommentar von Turtle333 ,

Hab ich nachgeschaut, aber da stehen nur Gehaltsvorstellungen für Leute, die auch höhere Qualifikationen vorweisen.

Antwort
von Maestro77, 61

ich könnte mir vorstellen, dass das fast so eine art fangfrage ist und es am besten ist, das feld leer zu lassen.

der arbeitgeber hat i.d.r. sowieso schon entschieden wieviel er für den job geben will.

du könntest es auch ganz intelligent machen und einen bekannten für dich dort anrufen lassen, der sagt er würde sich für den job interessieren, möchte aber gerne noch wissen, was das genaue gehalt ist.

dann trägst du genau diesen wert ein ;)

aber vielleicht können dir andere dazu ne bessere antwort geben.

Kommentar von Turtle333 ,

Ich denke auch dass die wissen, wie viel sie mir geben möchten, aber wenn sie danach fragen, dann wollen sie trotzdem eine Antwort. Und ich bin ja schon mit Mindestlohn zufrieden, es geht mir ja hauptsächlich darum, eine best mögliche Antwort zu geben

Kommentar von Maestro77 ,

ist tatsächlich dann ein bischen knifflig.

ich glaube aber schon, dass die dir mehr als den mindestlohn zahlen werden, wenn sie schon schreiben "karriere aufs nächste level bringen".

wenn du jemanden kennst der für dich dort anrufen kann und sich nach dem gehalt erkundigt, dann kannst du doch glänzen, wenn du dann genau den richtigen wert nennen kannst. :)

hier habe ich einen artikel für dich der dir helfen könnte:

https://www.staufenbiel.de/ratgeber-service/gehalt/gehaltsverhandlung/gehaltsvor...

Antwort
von skorpibe, 57

meine Möglichkeit ist folgende;

Meine Gehaltsvorstellung gebe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Vorstellungsgespräch bekannt.

Kommentar von Turtle333 ,

An sich ne gute Idee, aber dann würde ich vor dem Bewerbungsgespräch vor dem gleichen Problem stehen :D

Kommentar von skorpibe ,

ich finde da kannst du  es besser rübergeben, und hast in der Zwischenzeit genug Zeit um dich zu erkundigen was so bezahlt wird.

Antwort
von Gain5, 44

hey turtle, 

eins vorweg. verkaufe dich nicht unter wert. selbst die unkrautpflücker (kein scherz, die wurden nur dafür eingestellt) auf unserem golfplatz kriegen 10,- €  die stunde. 

habe in der ausschreibung jetzt keine gehaltsstufe gesehen. "branchenüblich" besagt nicht mehr, als dass dort wohl ein tarifvertrag anwendung finden wird. 

google am besten mal STELLENBEZEICHNUNG gehaltsvergleich und gucke was dort so verdient wird. dadurch kannst du deine vergütung ermitteln. 

diese gibst du dann im einleitungsabsatz oder im schlussabsatz deines bewerbungsschreiben als jahresbrutto an. 

soweit noch fragen? 

viel erfolg! 

Antwort
von Hannibu, 57

Sag 10 oder 9,50 :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community