Frage von LadyBump20, 99

Was gafällt Männern nicht an Frauen, und Frauen nicht an Männern?

Antwort
von Phantom15, 51

Ich spreche als Frau:

- Machogehabe

- ungepflegt sein

- nicht den Mund auf machen und die Frau Rätsel raten lassen (was Gefühle angeht)

- wehleidige Männer (Stichwort: Erkältung)

 

Kommentar von realistir ,

was ist denn genau bei dir Machogehabe, ungepflegt sein und wehleidig?

Haha, ich gringel mich bezüglich nicht den Mund auf machen ;-)
Wenn Frauen den Mund auf machen würden, käme kein Mann mehr zu Wort. Vor allem sagen, was Frauen so alles erwarten würden, trauen sich Frauen ja nicht ;-) Warum wohl ;-) ?

Kommentar von Phantom15 ,

Machogehabe = denken das man alle Frauen bekommt, ohne Rücksicht auf Verluste....

ungepflegt = muss man das erklären? Sollte selbstverständlich sein sich zu waschen etc.

wehleidig = ein Aua ist schon eine halbe Todeserklärung ...

Antwort
von Wuestenamazone, 27

Männer hassen es wenn Frauen ewig brauchen bis sie fertig sind. Frauen hassen wenn die meinen alles besser zu wissen und ein Theater um ihr Auto machen

Kommentar von Torrnado ,

mir macht das gar nix aus.....und n Auto hab ich auch nicht  ;-)

Antwort
von cocoschoki201, 42

einige männer mögen es nicht, wenn mädels sich verstellen d.h. vor ihren frauen so hart und bei jungs so süss usw

sie mögen es wenn man selbstbewusst ist

frauen mögen echte männer die auch mal nein sagen und brauchen welche, die sie beschützen(ich jedenfalls)

Antwort
von BlauerSitzsack, 71

Ich mag bei Frauen nicht, wenn sie denken, sie könnten mit Männern spielen und jeder Mann liegt ihnen zu Füßen.

Kommentar von LadyBump20 ,

hast du da schon irgendwelche Erfahrungen gemacht?

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Ja, aber nicht alt zu viele.

Antwort
von realistir, 17

wozu diese "Nicht- gefallen-Fragen"? 

Weil die mengenmäßig geringer ausfallen würden, als wenn du fragst was Frauen und Männer am jeweilig anderen Geschlecht gefallen würden?

Oder könntest du was an den Frauen ändern, die manchen Männern nicht gefallen? Stehen Antworten auf solche Fragen nicht in irgendwelchen Frauenzeitschriften? ;-)

Antwort
von zzzrrrxycv121, 60

Frauen/Männer sind objektiv, verhalten sich wie Freier und haben keinen Respekt für das gegenüber.

Kommentar von LadyBump20 ,

??

Kommentar von zzzrrrxycv121 ,

Das gefällt mir nicht an beiden.

Antwort
von D3R31N3, 47

Verallgemeinerung von ganzen Geschlechtsgruppen

Kommentar von 1weissblaurot1 ,

Da stimme ich zu und ebenfalls Klischee's bzw sexismus.

Zudem und das gilt für beide Geschlechter, lässt respektlosigkeit, Lügen, Arroganz, Oberflächligkeit usw. einen in einem schlechten Licht darstehen. 

Auch wenn immer das Gerücht kursiert, Frauen stehen auf Machos oder Männer die sie abfällig behandeln, bezweifle ich, dass eine Frau es gern hat, wenn man sie betrügt, anlügt oder schlägt, sie ignoriert oder als Menschen minderwertig behandelt. Was die meisten Frauen mit solchen Aussagen eigentlich meinen ist, dass es anziehend wirkt, wenn Männer auch ihr eigenes Leben führen, statt der Frau am Rockzipfel zu hängen. Eine prise Unabhängigkeit wirkt immer attraktiv. Auch bei Frauen. Männer mögen es doch auch nicht, wenn man ihnen permanent schreibt, anruft, ausfragt und zum Mittelpunkt des Universums macht. Wenn man euch einfach mit Aufmerksamkeit überschüttet, wirkt das eher lästig. 

Es heißt immer Männer und Frauen seien sehr verschieden. Seitdem ich mir einige Newsletter über Männer durchgelesen habe, was Männer an einer Frau attraktiv finden, hab ich gemerkt, das es auch meinen Vorstellungen entspricht, was ich an einem Mann attraktiv finde. So doll unterscheiden wir uns eigentlich nicht.

Klar es gibt ausnahmen, dass eine Geschlecht sollte etwas maskuliner auffallen und das andere etwas femininer, aber im Verhalten finden wir doch alle das gleiche attraktiv: Selbstbewusstsein, Humor, Respekt, Ehrlichkeit, Liebe, Zuneigung, Unabhängigkeit, vielleicht auch eine Prise frechheit :P und das ausschlaggebendste: das der Gegenüber einfach er selbst ist!

Ich kenne etliche Frauen die permanent nur am reden sind, um mir als Frau, geht das selbst auf die nerven. Ich glaube auch nicht, dass wir uns im Reden unterscheiden, so wie die Klischees uns das weismachen wollen. Es gibt Frauen die ebenalls nur das nötigste sagen, oder eher etwas stiller sind. Ich bin der Meinung es kommt letzten endes immer auf die Person als MENSCH an und nicht als Geschlecht.

Und wenn da so eine Barbie mit gemachten Brüsten und zu viel Makeup daher läuft, ihre oberflächlichkeit zum Himmel stinkt, Männer nur auf Grund ihres Geldes nimmt, dann NICHT weil Frauen allgemein so sind, sondern weil einfach etwas bei DER Frau als Mensch, als Individuum, nicht stimmt oder in der Kindheit etwas verkehrt gelaufen ist. Das selbe gilt für Männer die Frauen als Objekte behandeln. 

Das sind einfach alles dumme Klischees, die irgendjemand in die Welt gesetzt hat, weil der jenige in der Liebe enttäuscht worden ist. Und dann musste die Person natürlich rum erzählen Männer wäre nur Schweine / Frauen seien alle gleich.. so ein Quatsch.

Antwort
von FindAWayOut, 52

Mir gefällt es an Frauen nicht, wenn sie sehr maskulin rüber kommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten