Frage von sunnybunnny, 59

Was füttere ich landschildkröten?

Hallo Zu weihnachten haben wir 4 Griechische Landschildkröten bekommen Meine drei größten Fragen sind:

  1. Sie sind in einem Terrarium wo sollte es am besten stehen?

Normalerweise sollten sie wenn die Wärmelampe aus ist schlafen aber manchmal tuen sie das nicht ich habe bedenken dass es der falsche Platze da wir ja nach 6 Uhr trotzdem noch laut sind und sie vielleicht deshalb nicht schlafen

2.Was sollen wir ihnen füttern?

Jetzt wächst ja kein Gras und Salat sollte man auch nicht geben aber was sonst?

  1. Wie viel sollte man ihnen am Tag zu fressen geben?

Danken schon im Vorraus

P.S. Bitte nicht alle fragen warum sie nicht im Winterschlaf sind Es sind noch sehr kleine erst 1 Jahr alt und der Züchter lässt sie noch nicht Winterschlaf machen, da die Gefahr ist, dass sie es nicht überleben

Antwort
von Sophia2008, 19

Sie sind in einem Terrarium

Am besten das Terrarium gleich wieder entsorgen. Es ist die schlimmste Haltung, die man Schildkröten antun kann. Verwende lieber ein nach oben offenes und blickdicht abgegrenztes Gehege, z.B. ein Kaninchenkäfig. Befülle es mit lockerer, feuchter Erde, bringe ein paar Pflanzen ein, etwas Struktur durch Steine und Höhen und Tiefen. Achte auf UV Versorgung, Helligkeut (HQI Strahler) und Wärmelampe.

wo sollte es am besten stehen?

Es sollte am besten dort stehen, wo es nicht ganz so warm ist, zum Beispiel im Schlafzimmer. Gerne direkt am Fenster, es darf aber nicht zur Überhitzung kommen

Was sollen wir ihnen füttern?

Normalerweise sollten sie Wildkräuter bekommen. Jetzt im Winter findet man diese schwer. Dann kann man Salate (Romana, Ebdivie, Ruccola, feldsalat) mit getrockneten Wildkräutern (bekommt man in Tüten in der Nagerabteilung) mischen. Zusätzlich sollte separat eine Kalziumquelle (z.B. Sepiaschale) zur Verfügung stehen.

erst 1 Jahr alt und der Züchter lässt sie noch nicht Winterschlaf machen, da die Gefahr ist, dass sie es nicht überleben

Das stimmt. Das gehört zur natürlichen Auslese. Kranke Schildkröten werden in der ersten Starre von der Natur "aussortiert". Das klingt traurig, aber ohne Starre zieht man das Leid in die Länge und der Züchter hat diesen Verlust nicht. Das heißt, er steht finanziell im Vorteil, weil er ohne natürliche Auslese mehr Tiere verkaufen kann und außerdem keine Kosten und Arbeit mit Winterstarre und Stromkosten hat. Solche schlechte Züchter machen den guten Ruf der privaten Züchter kaputt. Ich kann Züchter und Verkäufer einfach nicht leiden, die rein wirtschaftlich zum Leid der Tiere auf die Starre verzichten und dem Halter vorgaukeln, sie sei ja so gefährlich. Wenn sie so schlimm wäre, dann könnte diese Tierart nicht seit Millionen Jahren die Erde bevölkern, denn Mutter Natur schützt die "Babys" nicht vor dem Winter.

Auch das kann ich nicht mehr hören. Warum um alles in der Welt gibt es immer noch so viele verantwortungslose Käufer, die Tiere verschenken? Tiere verschenkt man nicht. Egal zu welchem Anlass, egal welche Tierart. Alternativ wären Gutscheine, Literatur, Besuche von Stammtischen o.ä. sehr viel besser. Dann wärst du vorbereitet gewesen und die Tiere müssten nicht drunter leiden. Möchte dir das nicht vorwerfen, du kannst ja nichts dafür, aber du darfst es gerne an die Leute weiter leiten.

Hier mal ein Video, damit du weißt, wie diese Tierart gehalten werden sollte 

Antwort
von eingutermensch, 10

Zum Thema Zimmer-Terrarium kann ich nur ergänzend feststellen, dass das eine Notlösung ist für Landschildkrötenhaltung, außer wenn die Tiere (noch) sehr klein sind und das Terrarium sehr groß ist :o)

Für die Tiere sowieso, weil die Auslauf brauchen und Sonne und...

Für den Halter auch, weil die Tiere ewig "Lärm" machen werden, weil sie ja kaum etwas anderes zu tun haben werden,  als zu versuchen, das Hindernis   "Wand" zu überklettern oder sich in den meist dafür zu flachen Untergrund einzuwühlen. Zu Beginn meiner Tierhaltung, als Jugendlicher, hatte ich auch mal die Vorstellung eines exotischen Zimmertarriums für Landschildkröten. Habe aber im Interesse der beteiligten Seiten ganz schnell für sommerliche Unterbringung in Außenanlagen gesorgt. Nur in den Übergangszeiten von/zum Sommer kommen die Tiere zeitweise ins Innenterrarium.....im (Computer)Keller.

Hinsichtlich Futter: Als meine Tiere noch ganz klein waren, habe ich öfters mal Gehacktes(Rind) mit zerstossenen Kalktabletten gegeben, also gefüttert sogar. Ob das heute noch empfohlen wird, weiß ich jetzt allerdings nicht...

Da fällt mir noch ein, dass es für Schildkröten gut ist, temperaturmäßig merklich  zu differenzieren: tags>warm>mobil  und nachts>kühl>ruhiger


Antwort
von Geochelone, 23

Besonders für ganz junge Griechische Landschildkröten ist die artgemäße Winterstarre besonders wichtig, weil sie diese Wachstumspause brauchen und bei der Terrarienhaltung fast immer gesundheitliche Schäden bekommen, weil es im Terrarium zu warm, zu eng und meist zu trocken ist ! Der Züchter, von dem du die Tiere bekommen hast, ist wohl eher ein geldgeiler Geschäftsmann, der die Tiere wach hält, um das Weihnachtsgeschäft mitzunehmen, statt ein Tierfreund...

die Gefahr ist, dass sie es nicht überleben

Wo soll denn da die Gefahhr sein, wenn man ein Tier artgemäß hält ? Eine warme Überwinterung ist die unnormale Haltung und gefährlich !

Schildkröten sind wechselwarme Tiere, die sich nur bedingt nach der Tagesbeleutung richten. Für diese Tiere hat die Temperatur eine viel größere Bedeutung. In der Natur sind diese Kröten ja auch nicht in der Mittagssonne unterwegs, sondern morgens und abends... Deshalb sieh zu, dass die Temperatur nachts runter geht. Ich weiß, das ist in der Wohnung schwer...

Da es ja zu dieser Jahreszeit leider kaum Wildkräuter gibt, musst du auf das schlechtere Notfutter aus Löwenzahn (vom Türken), Feldsalat, Ciccorree, Radiccio und Römersalat zurückgreifen.

Angaben zur Futtermenge sind schwer zu geben, weil diese Tiere natürlicherweise nur im Frühling und Herbst soviel Futter finden und fressen, wie sie wollen. Im Sommer gibt es üblicherweise nur wenig frisches Futter, dafür viel Trockenes. Und im Winter gibt es gar nichts ! Weil du das nicht nachmachen kkannst, werden deine Tiere viel zu schnell und wahrscheinlich unförmig (mit Höckern) wachsen...

Merkst du langsam, dass eine warme Überwinterung nur Nachteile mit sich
bringt ? Nur weil sich die Tiere nach den menschlichen Bedürfnissen
richten sollen.

Kommentar von sunnybunnny ,

Danke dass du einen unserer freunde so beleidigst

Ganz erlich ich glaube er hat mehr Ahnung wie du

Kommentar von sunnybunnny ,

Das sind noch kleine schwache Schildkrötenbabys die haben doch noch nicht mal genug gefressen um zu überwintern

Kommentar von Geochelone ,

schwache Schildkrötenbabys

Was ist das denn für ein Züchter, der schwache Tiere abgibt ? Für gesunde Jungtiere ist die Starre das Natürlichste der Welt. Bei mir gehen Jungtiere jeden Alters (ab 10 g) in die Starre.

Schildkröten halten keinen Winterschlaf wie Bären, Igel oder Hamster, die sich für diese Zeit Futterreserven anfressen müssen. Schildkröten stellen ihren Stoffwechsel ein. Oft nehmen sie in den Monaten der Starre sogar noch zu.

Kommentar von Sophia2008 ,

Danke dass du einen unserer freunde so beleidigst

Das ist keine Beleidigung, sondern die Wahrheit! 

Schau mal hier http://www.landschildkroeten-haltung.com/haltung/alter

Antwort
von RaStu99, 33

1. Man informiert sich zuerst bevor man kauft. Essen: Immer frisch aus dem Garten Löwenzahn, Fetthehne, Breitwegerich, Spitzwegerich, usw. èbrigens Landschildkröten sollte man in einem Grossen gehege draussen halten, oder ein Riesiges Terrarium mit Wärme lampe und wasser. Selten: Salat, Tomaten Gemüse Ganz selten: Früchte Schauhttp://www.landschildkroeten.de/ernaehrung-futterpflanzen/terpflanzen/

Kommentar von sunnybunnny ,

Erst mal war es ein Weihnachtsgeschenk

und danach informieren geht auch

Ich weiss nicht wíe das Wetter bei dir ist aber bei uns ist winter und es wächst nichts

2. Das gehege ist vom Züchter selbst und es sind sehr kleine Schildkröten deshalb brauchen sie noch nichts großes

Kommentar von RaStu99 ,

Aber auf gesunde ernährung musst du trotzdem schauen.

Ich würde sie ohne lampe in einen kalten Raumstellen dann gehen die von selber in den Winterschlaf

Kommentar von sunnybunnny ,

Sie sollen ja nicht in den Winterschlaf warum kapiert das keiner

Kommentar von Geochelone ,

Weil deine Haltung Tierquälerei ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten