Frage von jamineb, 68

Was für Pilze sind das genau?

Hallo!

Ich habe gestern einen Haufen Pilze bei mir im Garten unter einer Tanne gefunden. Natürlich habe ich gleich mal drei geerntet und online in verschiedenen Pilzlexika danach gesucht. Leider bin ich nicht fündig geworden.

Wisst ihr, was für Pilze das genau sind?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Silo123, 57

Das sind höchstwahrscheinlich Nebelkappen. Die wachsen zur Zeit in Massen.

Antwort
von Kapodaster, 68

Das könnten Nebelgraue Trichterlinge sein: http://www.natur-lexikon.com/Texte/FM/002/00102-nebelgrauer-Trichterling/fm00102... 

Antwort
von zehnvorzwei, 59

Hei, Jamineb, wie fast immer: Vom Foto allein kann man einen Pilz nicht bestimmen. Mein erster Eindruck war: Schnecklinge, die wachsen im Tannenwald; das dritte Foto deutet auf Nebelkappe hin; im Garten unter einer Tanne - vielleicht lästige bzw. unverschämte Ritterlinge. Wie wuchsen die Pilze? Einzeln? Was für eine Wurzel haben sie? Knolle? Wie sind die Lamellen? Eng, angewachsen? Und noch viele andere Fragen brauchte man, um Genaueres zu sagen. Auf jeden Fall aber gilt: Unbekannte Pilze auf keinen Fall verzehren! Grüße!

Kommentar von Silo123 ,

Schnecklinge ausgeschossen, haben weiterstehende Lamellen u.a.

.

Ritterling ist wegen dem Lamellenansatz auszuschließen. Es sind schon alles die gleichen.

Mit der Nebelkappe liegst du aber zu 99% (wenn nicht mehr) richtig

Grundsätzlich, volle Zustimmung, daß man eigentlich mehr Infos bräuchte. Die Nebelkappe hat z.B. einen echt charakteristischen Geruch. Und Schnecklinge sind z.B. in der Regel schleimig . Größe wäre z.B. auch wichtig, bei dem Bild fehlt jeder Vergleichspunkt. Oft ist es echt bei den hier gegebenen dürftigen Angaben echt schwierig.

Kommentar von scatha ,

Von Silo lernt man immer was.

Antwort
von hourriyah29, 60

Hallo Jamineb,

als Teenager war ich recht gut im Pilze bestimmen, habe leider vieles wieder vergesse...

Gerade diese "nichtssagenden" kleinen braunen mit Lamellen sind sehr schwer zu bestimmen, weil es viele gibt die sich stark ähneln. Um es zu schaffen braucht man mehr Hinweise wie z.B. Geruch, Geschmack, Aussehen der Wurzel, Querschitt. War mir da nie sicher und habe sie stehen lassen.

Ich denke die größte Wahrscheinlichkeit ist, dass es eine Täubling Sorte ist.

Beim Trichterling ist die Trichterform typisch, die erkenne ich auf dem Photo nicht.

LG, Hourriyah

Kommentar von Silo123 ,

Doch die Trichterform läßt sich erkennen. Schaue mal auf dem rechten Bild, die herablaufenden Lamellen. Ein Täubling ist es übrigens mit 100%iger Sicherheit nicht.

Antwort
von Fairy21, 50

Amanita nivalis
Arktischer Scheidenstreifling  ?!

Pilze Pilze : Pilzgalerie : Übersicht aller Bilder

pilzepilze.de/piga/zeige.htm?name=alle

Im CacheÄhnliche Seiten

Clathrus ruber. Scharlachroter Gitterling, Clavulina cinerea.

Graue

Koralle, Clavulina rugosa. Runzelige Koralle, Clitocybe clavipes. Keulenfußtrichterling ...

Google: gräuliche Lamellenpilze

Kommentar von Silo123 ,

Häh!? Hast Du da ausversehen irgendwas fehlerhaft reinkopiert?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community