Was fuer Musik war in den 40ern, 50ern in Deutschland "in"?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

bis 45 war Jazz und swing verboten .. bekannt und berühmt waren Tanzorchester und Filmmusik (Zarah Leander etc.)

ab 45 kam dann die amerikanische Musik nach D ... Jazz Swing etc.

mitte Ende der 50 er Jahre - Jive und Rock'n'Roll

und natürlich Schlager, Schlager, Schlager

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RonnyFunk
08.05.2016, 21:48

"bis 45 war Jazz und swing verboten"

Aber nur im Radio.

Es ist ein Gerücht, das sich festgesetzt hat, Jazz und Swing seien generell verboten worden. In einem Schallplattensammlerforum http://grammophon-platten.de wurde sowohl mit diesem Gerücht, als auch mit dem, dass es das Schild "Swing tanzen verboten" gab, gründlich aufgeräumt.

0

Im ersten Teil der40er Jahre waren Schlager und Lieder aus Filmen wichtig, welche die Nazis zu Kriegszeiten laufend produzieren ließen, um von den negativen Erscheinungen des Kriegs abzulenken. Am bekanntesten war die schwedische Sängerin und Schauspielerin Zarah Leander mit Liedern wie "Davon geht die Welt nicht unter" oder "Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh'n" (1942). Während des Krieges war natürlich auch das berühmte Lied von der Lili Marleen , vor allem bei den Soldaten, sehr populär.

Nach Kriegsende, als die Amerikaner nach Deutschland kamen, hörte man auch erstmals wieder ausländische Muisk, Swing und Jazz , doch war diese Musik auch dann noch bei den meisten Deutschen als "Neg.rmusik" verpönt, zumal kaum ein Deutscher Englisch verstand. Deutsche Heimatschnulzen und  Operettenmelodien waren angesagt, seltener auch etwas Flotteres wie z.B. Conny Froboess' "Pack die Badehose ein".

Ab ca. 1956 kam auch der Rock'n'Roll mit Billy Haley und Elvis Presley auf , aber anfangs  fast nur bei den "halbstarken" Jugendlichen, die meist  aus dem  Arbeitermilieu stammten.

Noch bis in die frühen 70er Jahre hörte der größte Teil der deutschen Bevölkerung - trotz Beatles, Stones usw.! - deutsche Schlager: Bill Ramsey, Roy Black, Wencke Myhre, Freddy Quinn usw. Nur die  Jugend hörte  in Deutschland in den den 60er Jahren "Beatmusik".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich garkeine! Regional waren Chore angesagt und auf Platten Klassik, Opern und Orchester, die Tanz-Musik gespielt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luke1337x3
30.04.2016, 23:53

Irgendwelche Tanzmusik-Titel?

0
Kommentar von Bswss
01.05.2016, 09:11

Nee,nee, Peter, das stimmt absolut nicht.

0

in den '40gern.                       Deutsche Marschmusik(bis '45).        in den '50 gern.                                         Deutsche Heimatmelodien,Jazz,Rock nRoll und Swing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
01.05.2016, 09:43

Nur DEUTSCHER, entschärfter Swing wie z.B.Teddy Stauffer.

0

hmm Jazz, Swing vielleicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
01.05.2016, 09:23

Jazz war meist nur für Intellektuelle und "Existentialisten". Swing hatte in Deutschland nie sehr große Bedeutung.  In der Nazizeit war Swing nahezu verboten (außer deutsche Versionen des Swing), und der deutsche Normalbürger  hörte (wenn er überhaupt Zeit für Radiohören hatte, Überleben war wichtiger ) auch nach 1945 weder Swing noch Jazz , weil dies - noch unter Nazi-Einfluss - als "Neg.rmusik" verachtet war.

In aller Regel hörte man genau EINEN Sender im Radio, nämlich den, den man regional einigermaßen störungsfrei auf Mittelwelle hören konnte, und in dessen Programm war Musik nur EIN kleiner Teil von vielen anderen Angeboten (Nachrichten, Politik, Kulturprogramme, klassische Musik, Hörspiele usw) . Unterhaltunhgsmusik war für die meisten SCHLAGERmusik.

Diejenigen, die die Sender des Besatzungsmächte (BFN, AFN) empfangen konnten, waren da etwas besser dran.

0

Keine Antwort auf die Frage, aber vielleicht eine Hilfe, das Thema "Jazz in Nazideutschland" endlich sachlich zu betreiben und nicht einfach so etwas dazu zu behaupten:

http://grammophon-platten.de/page.php?281.0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?