Frage von supergirl0204, 26

Was für Möglichkeiten hab ich jetzt?

Hey Leute. Ich hab im September meine Ausbildung angefangen und ich merke jetzt schon, dass ich mich in diesem Betrieb nicht wohlfühle. Jeden Morgen wenn ich in die Arbeit muss ist mit kotzübel, oft muss ich dann auch Brechen, weil ich's da so schlimm finde. Ich hab mich jetzt mit meinen Eltern unterhalten und wir haben entschieden, dass es das beste ist, wenn ich die Ausbildung noch während der Probezeit beende. Meine Plan ist jetzt, dass ich nächstes Jahr auf die Fos gehe und mein Abitur mache, da das eigentlich eh immer mein Number 1 Plan war. Da ich jedoch einige Monate überbrücken muss, bis ich auf die Fachoberschule gehen kann, wollte ich mal fragen, was ich jetzt für Möglichkeiten habe. Könnte ich auch teilzeit 20 Stunden die Woche irgendwo jobben oder geht das erst, wenn man eine abgeschlossene Ausbildung hat? Würde mich freuen, wenn ihr mir irgendwie helfen könntet :)

Antwort
von Cwaay, 11

Wenn du unter 18 bist, bist du Berufsschulpflichtig. Rufe beim Arbeitsamt in der Nähe an und Frage wo du hingehen sollst. Wahrscheinlich kommst du dann in eine Berufe vorbereitende Maßnahme. Da bekommst du sogar Geld für. Und machst das dann solange. Da musst du dann einmal in der Woche in die Berufsschule und den Rest kann man Praktika machen. Oder fragst eine Berufsschule ob die dich solange in eine Klasse mit nimmt.
Wenn du Ü18 bist, ist jobben soweit kein Problem.

Antwort
von Cwaay, 8

Erkunde dich auf alle Fälle nach deiner Berufsschulpflicht. Nicht das du einen Brief nachhause bekommst wo drauf steht das du deswegen 1000€ Strafe zahlen musst! :)

Antwort
von NadimFalastin, 12

Du kannst bestimmt irgendwo jobben gehen. Vierhundert euro basis geht immer. Teilzeit theoretisch auch, aber ich denke dass du da schlecht jemanden finden wirst, der dich nur für ein paar wochen einstellen würd. Mach 400 euro.

Kommentar von supergirl0204 ,

Okay, danke für deine Antwort :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community