Frage von Mangoherz, 104

Was für Menschen sind es, die Vergewaltigungen freisprechen (Gina-Lisa Lohfink/ Richter)?

Ich weiß nicht, wo ich meine Fassungslosigkeit äußern soll. Sicher nicht unter den (Youtube)Videos, wo frauenachtende Kommentare kommen und Männer, die sich für die geilsten Macker halten, etwas wie "wenn sie so aussieht, kein Wunder" sagen. Da wird mir immer noch speiübel. In was für einer Welt leben wir?! Gerade noch gestern habe ich eine Dokumentation gesehen, über die tagtäglichen Massenvergewaltigungen in Indien und wie wenig des die Justiz interessiert. Die RICHTER! sprechen die Täter tatsächlich so gut wie immer frei, stehen voll auf deren Seite. Das verstehe ich nicht. Ich denke, das müssen doch auch Menschen sein. Nicht nur, wie soetwas überhaupt einer Frau angetan werden kann - sondern auch noch, wie man das nur freisprechen kann?! Weil es mich so sehr aufgewühlt hat, habe ich mir gesagt "Beruhige dich, Indien ist ein ganz anderes Land mit anderen Gesetzen und Wertvorstellungen. Auch wenn die Opfer Frauen sind wie jede andere, ob arm oder reich, ob indisch oder deutsch.." Und jetzt passiert soetwas doch tatsächlich auch in Deutschland! Ich habe das Video halb gesehen, wo Gina-Lisa vergewaltigt wird und mir ist immer noch übel. Das widert mich so an. Diese zwei Männer müssen doch Mütter oder Schwestern haben. Wie kann man dann diese Frau nur so wie ein lebloses Objekt behandeln.. Und das war sie da wirklich. Total abgedrivtet. Was ist daran bitte KEINE Vergewaltigung? Ich hoffe, ich kann hiermit einige normale, verständliche Menschen ansprechen, die mir da bei sprechen oder mich aufklären, aber bitte keine so widerlichen Sätze wie "geschieht einer Frau recht, wenn sie sich so anzieht/aufführt". Frauen sowie Männer haben das Recht darauf, sich so zu präsentieren, wie sie möchten, ohne zum bloßen Objekt ohne Gefühle gemacht zu werden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von clemensw, 28

Bitte, bitte, bitte lies erst mal die Fakten, bevor Du so eine Frage stellst!

Fakt 1: Die beiden Männer wurden NIE wegen Vergewaltigung angeklagt. Das Verfahren wurde eingestellt, also konnten sie auch nicht freigesprochen werden!

Fakt 2: Die beiden Männer erhielten je einen Strafbefehl wegen der Verbreitung der Videos.

Fakt 3: Bei der Strafanzeige wegen der Verbreitung sprach GLL noch von EINVERNEHMLICHEN Sex.

Fakt 4: Es gibt insgesamt 12 Videos aus der Tatnacht, von denen aber nur 3 im Internet gelandet sind. Das Gericht hat also deutlich mehr Informationen als wir Außenstehenden.

Fakt 5: Die angeblichen "schweren Verletzungen" existieren NICHT, wie ein ärztliches Gutachten beweist (was übrigens von der Verteidigung bis zuletzt VERSCHWIEGEN wurde)

Fakt 6: Aus den Videos geht hervor, daß GLL entgegen ihrer Behauptung NICHT unter Drogen gesetzt wurde.

Fakt 7: Aus den Videos geht auch hervor, daß GLL nur die Videoaufnahmen ablehnte, NICHT aber den Sex.

Fakt 8: GLL hat NACH dem Sex noch ihren Manager angerufen - aber NICHT den Notruf.

Fakt 9: GLL hat sich am Tag nach der "Vergewaltigung" (besser: "flotter 3er") erneut mit einem der Männer getroffen und hatte mit ihm EINVERNEHMLICH Sex.

Auf Grund dieser (und weiterer) Fakten hat die StaatsANWÄLTIN Anklage gegen GLL erhoben und die RichterIN sie zu einer Geldstrafe verurteilt.

Deine Frage sollte also lauten: Was ist das für eine Frau, die einvernehmlichen Sex zu einer Vergewaltigung umdeutet, um ihren Ruf zu schützen, Publicity zu machen und dabei vorsätzlich riskiert, daß Unschuldige im Gefängnis landen?

Was sind das für Menschen, die sich als "Team Gina Lisa" organisieren und Leute fernab jeglicher Rechtsstaatlichkeit vorverurteilen?

Was sind das für Politiker, die hierbei noch mitmachen und sinnlose Strafrechtsreformen umsetzen?

DAS wären die wirklich wichtigen Fragen!

Kommentar von Mangoherz ,

Hab lieben Dank! Das mit den mehreren Videos und wusste ich gar nicht und auch,dass sie danach wieder hin ist! Da hab ich wohl die falschen Artikel gelesen. Danke, jetzt bin ich etwas beruhigter.. 

Kommentar von clemensw ,

Erst mal danke für den Stern!

Wenn du einen Tipp von mir annehmen willst: Man sollte immer erst versuchen, alle Fakten zu kennen, bevor man sich ein Urteil bildet.

Dabei gibt es aber 2 Hindernisse: "confirmation bias" und die Filterblase.

Das erste bezeichnet die Neigung, Informationen, die "unserem Weltbild entsprechen" eher zu akzeptieren als widersprüchliche Infos.

Als Beispiel: Stell dir vor, du wärst in einem abgeschiedenen Dorf aufgewachsen, in dem alle Eltern ihren Kindern erzählen: "Der Himmel ist grün". Dein Weltbild sagt also: Grüner Himmel. Eines Tages triffst du einen Fremden, der vom "schönen BLAUEN Himmel" spricht. Wie reagierst du?

Die Filterblase ist ein technisches Phänomen: Google, Facebook etc. speichern unsere Interessen und stimmen ihre Ergebnisse und Angebote darauf ab. Das bedeutet aber auch, daß dadurch ein selbstverstärkendes Mustet entsteht, das den objektiven Blick auf die Realität immer weiter einschränkt.

Ich weiß zwar nicht, was für Artikel du so liest - aber such dir einfach mal ein aktuelles Thema aus und vergleiche, was z.B. die Welt und die taz dazu schreiben.

Antwort
von NEONBLAUPINK99, 48

Also egal wie sie sich anzieht das ist kek grund selbst wenn sie fkk draussen wäre. Trotzdem zweifel ich persönlich an ihrer Glaubwürdigkeit aber auf der anderen seite auch wieder nicht. Dieses video ist sehr undeutlich und man kann vieles hineininterpretieren. Wie z.bsp: das sie nein zum filmen gesagt hat und nicht zum sex. Aber man kann auch denken das sie tatsächlich nein zum sex gesagt hat. Es waren einfach zu wenige beweise die diese vielleicht vergewaltigung beweisen könnten. "Im zweifel für den angeklagten" das sie jetzt verurteilt wurde kann ich nur zum teil verstehen ich hoffe das die wirkliche wahrheit ans licht kommt und sie in berufung geht wenn sie wirklich unschuldig ist und die Männer sie wirklich vergewaltigt haben.

Kommentar von Mangoherz ,

Aber kommt so etwas wirklich ans Licht? Oder wollten die Männer nur Geld? ICh meine was soll Schadensersatz - sie haben das Video doch hochgeladen und wollten es verkaufen!

Kommentar von NEONBLAUPINK99 ,

Natürlich schämt sie sich ihre mutter hat das video ja gesehen. Aber wenn sie in berufung geht und dann freigesprochen wird ändert sich nichts daran das vielleicht opfer einer Vergewaltigung geworden ist aber 1. muss sie kein geld zahlen und 2. ist es micjt fair ein opfer zum täter zu machen.

Es ist auch jetzt vielleicht eher abschreckend auf zukünftige Vergewaltigungsopfer weil die jetzt denken könnten: nein ich zeig den täter nicht an nachher werde ich bestraft weil ich schuld bin an der vergewaltigung

Da habe ich ziemliche bedenken das in zukunft mit anderen frauen so etwas passiert das sie die täter nicht anzeigen wollen weil sie angst vor dem haben was gina lisa passiert ist

Kommentar von NEONBLAUPINK99 ,

Wo hast du das video eigentlich gesehen wenn ich fragen darf?

Antwort
von BTyker99, 28

Es war doch überhaupt keine Vergewaltigung, oder? Die sexuellen Handlungen waren völlig einvernehmlich, und auch danach war der Umgang zwischen den Akteuren noch normal.

Erst als einer der beiden ihr gestanden hat, dass er das dabei gedrehte Video ins Internet hochgeladen hat, hat sie sich dazu entschieden, vergewaltigt worden zu sein. Zumindest sind das die Informationen, die ich damals in den Zeitungen gelesen habe. Oder meinst du eine andere "Vergewaltigung"?

Antwort
von brummitga, 40

wir wissen doch nur das, was die Medien uns anbieten; ich bin mir sicher, dass Richter, Staatsanwalt und Verteidigung mehr Kenntnis haben. Ist von Seiten G.L.L  nicht auch ein bisschen Interesse an Medienpräsenz dabei ? Schließlich hat die Welt lange nichts von ihr gehört.

Kommentar von Mangoherz ,

Meinst du wirklich..? Sie wird viel Geld verlieren und wie sie jetzt darsteht. Die Frau, kann sie noch so schlimm oder "bitchig" sein wie sie möchte - sie hat doch auch Eltern/ Großeltern/ Geschwister, die alle dieses Video sehen werden/ gesehen haben. Das wird sie nimmer gewollt haben bzw toll finden. Ich glaube, da empfindet doch selbst sie Scham, oder nicht?

Antwort
von F4nti, 42

Also ich bin ganz bestimmt kein Fan von Frau Lohfink.
Im Gegenteil.
Ich fand sie immer sehr ordinär, zu laut & bitchig.
Aber ganz ehrlich ?
Wie man sie jetzt vorführt & demütigt in aller Öffentlichkeit.... Barbarisch !!!!

Das NEIN einer Frau ist " heilig " & in keinster Weise zu brechen.

#teamginalisa

Kommentar von Mangoherz ,

Danke. Und nein, man muss kein Fan von dieser Frau sein, aber dem Rest stimme ich auch voll und ganz zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community