Frage von akeus, 93

was für illegale taten hat hitler gemacht NACHDEM er an die macht kam?

Antwort
von Dahika, 59

Äh, in welcher Höhle hast du bisher gelebt?

Er hat 6 Millionen Menschen ermorden lassen. Er hat ca 50. Millionen Menschen durch den Krieg auf dem Gewissen. Es gab keinen Rechtsstaat, keine Pressefreiheit, Willkür-Todesurteile. etc..

Kommentar von PrinceOfPersiav ,

Es waren sogar mehr als 6 Millionen. E hat nicht nir Juden umbringen lassen.

Kommentar von voayager ,

Rechtsstaatlichkeit gab es auch im Faschismus, täusch dich da mal nicht. So konnte man recht fix per Gesetz und ordentlichem Gericht zum Tode verurteilt werden und bekam rechtsstaatlich den Kopf dann abgehackt. die Richtrer hatten ganz rechtsstaatlich eine schwarze Robe an, gingen vor nach dem Strafgesetzbuch, beachteten die einzelnen Paragraphen, die sehr grausam warfen. Auch war im Gericht ein Staatsanwalt und wenn ich mich nicht täusche sogar einen Rechtsanwalt. Genutzt hat all das dem Angeklagten allerdings nicht. Nicht rechtsstaatlich war die Verhaftung in den Nacht,- und Nebelaktionen, die jenseits des Gesetzes erfolgtwen und im KZ endeten, wo nicht mehr nach Paragraphen vorgegangen wurde, also die Rechtsstaatlichkeit dann fehlte.

Kommentar von Dahika ,

das ist aber vordergründige und rein formale Rechtsstaatlichkeit. Wenn das Urteil praktisch schon feststeht, hat das nicht viel mit Rechtsstaatlichkeit zu tun, wie ich den Rechtsstaat vertehe.

Antwort
von voayager, 37

viele seiner unzähligen Verbrechen waren legal, sprich in Gesetze gegossen. Nicht legal war die Verbringung und Vernichtung in den KZs, wo nicht nach Paragraphen vorgegangen wurde. Ansonsten verliefen die Verbrechen des Faschismus durchaus rechtsstaatlich, also durch brutalste Gesetze gedeckt.

Kommentar von Dahika ,

na ja, es ist die Frage, wie man den Rechtsstaat definiert. Rein formales Vorgehen nach Unrechtsgesetzen hat für mich mit Rechtsstaat nichts zu tun.

Kommentar von voayager ,

Du sagst es aber bereits, "nach deiner Auffassung" und das bedeutet eine subjektive Meinung. Jeder hat so seinec eigene Auslegung, daher ist auch der Begriff Rechtsstaat was willkürlich Ausgelegtes, kein objektiver Terminus. Jeder sieht darin das, was er meint zu sehen, mehr aber auch nicht.

Antwort
von Nico0363, 36

Er hat Menschenrechte verletzt? Auf das müsstest du mindestens gekommen sein :/

Antwort
von RaceShafter, 17

Hitler war doch gar nicht böse, oder doch? Habe mich mit ihm immer gut verstanden. Nein, natürlich nicht. Er hat viele Menschen ermorden lassen, Grundrechte missachtet, aber glaube auch die Autobahn erfunden (Kein Witz)..

Kommentar von Saturnknight ,

aber glaube auch die Autobahn erfunden (Kein Witz)..

Total falsch. Hitler hat die Autobahn nicht erfunden, es gab schon vor Hitler Autobahnen.

sieh hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Reichsautobahn

Um es mal zusammenzufassen: die erste autobahnähnliche Straße war die AVUS. Baubeginn 1913, verzögert durch den Krieg wurde sie erst 1921 für den Verkehr freigegeben.

Die Bezeichnung "Autobahn" hörte man das erste Mal 1927.

Die erste deutsche Schnellstraße, die als reine Autobahn geplant war, ist die von 1929 bis 1932 gebaute Strecke von Köln nach Bonn (heute A 555). Da war unter anderem Konrad Adenauer beteiligt.

So viel zum Thema "glauben". Und die ersten 2 Sätze hättest du dir auch sparen können, Humor ist was anderes.

Antwort
von XL3yed, 48

Von illegal kann hier eher nicht die Rede sein, da die Grundrechte in Deutschland außer Kraft gewesen sind, aber zu grausamen Taten sage ich nur: holocaust und krieg

Antwort
von liesl1303, 21

Keine; er hat seine Taeten zuerst durch Gesetze legalisiert. Nur im Laufe des Krieges haben die Amerikaner seine Taeten fuer Verbrechen deklariert.

Kommentar von liesl1303 ,

PS Aber glaube nicht von dieser Antwort, dass ich seine Taeten und Gesetze fuer gut halten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten