Frage von Mischali1994, 61

Was für Hilfen bekomme ich bei der Trennung meines Mannes+ 2 Monate altes Baby?

Hallo erstmal, und zwar kam es genau gestern Mittag dazu das mein Mann und ich uns getrennt haben. Es lief seit der Hochzeit letzten Jahres im September alles nur noch schlecht. Eigentlich basierte die komplette 3 jährige Beziehung nur auf Streit und meiner Seits auf Eifersucht. Dann dieses Jahr im Januar kam unser kleiner Sohn auf die Welt und alles schien erstmal perfekt. Bis dann nur noch Stress war da wir auch bei seinen Schwiegereltern im Haus wohnten und nie zur Ruhe kamen. Ich als Neu Mutter bekam andauernd Hilfe aber zu viel ist irgendwann auf Dauer belastend und ich wusste nicht mehr ob das was ich tue richtig oder falsch war. Ich wollte mein Baby selber so '''erziehen'' und umgehen wie ich das wollte aber immer funkte jemand dazwischen.. ein Beispiel: Ich wollte normal mit ihm spazieren gehen so wie immer und fande es für mein Kind zu kalt ohne dicke Socken, dann kam die Schwiegermutter und platzte dazwischen das es zu dicke socken wären und er schwitzen könne. Ich dachte mir dann aber '' das ist doch mein Baby und ich finde es zu kalt dafür''. Vielleicht hätten wir von Anfang an zu dritt in eine Wohnung ziehen sollen damit wir eine richtige Familie werden aber irgendwie kann sich mein Mann von seiner Familie plus haus nicht trennen. Ich habe schon vorher alleine gewohnt und fande es sehr schön so weil man auch so mal zur Ruhe kam aber in diesem Haus mit so vielen Menschen kommt man nicht zur Ruhe und ich denke mal das hat auch mein Baby immer gemerkt. So viel Text schon.. entschuldigt. Nun ist aber meine eigentliche Frage was kann ich nun tun.. was kriege ich für Unterstützung, kriegt das mein Baby mit oder wird er davon nichts merken? Ich werde ihn heute zu meiner besten Freundin holen.. kriegt er so eine Umstellung mit oder eher noch nicht? Eigentlich liebe ich meinen Mann ja noch und er mich aber es ist einfach alles zu viel..

Antwort
von Windlicht2015, 16

Wenn ihr euch noch liebt, ist es nie zu spät um neu anzufangen! Versucht in Ruhe miteinander zu reden und eine Lösung zu finden!
Kinder sind bei einer Scheidung immer die Leittragenden. Dein Kind spürt sicherlich auch jetzt schon, dass etwas nicht stimmt, auch wenn es das noch nicht versteht!

Kommentar von Mischali1994 ,

So dachte ich auch schon.. Klar ist es nie zu spät. Vielleicht waren die ganzen Streitereien auch nur weil wir mit den ganzen anderen zusammen gewohnt hatten, denn bevor ich dort eingezogen bin war ich noch in meiner alten Wohnung und alles lief wunderbar.. Nur ich kann in das Elternhaus nicht mehr zurück aber mein kleiner ist noch dort.. wollte ihn gestern abend schon zu meiner besten freundin nehmen aber meine schwiegermutter war am ende also lies ich ihn für die nacht auch weil er geschlafen hat erstmal da.. Ich habe nur so ANgst.. was wenn mein Mann das alles nur gut redet mit der Wohnung damit ich wieder zurück ziehe ins elternhaus.. ich habe angst mich wieder um den finger wickeln zu lassen aber den kleinen als nicht bei mir zu haben zerstört mich einfach

Kommentar von Windlicht2015 ,

Ich kann dich sehr gut verstehen, habe so eine Situation auch schon durchgemacht. Ich habe dann eines Tages was mit meiner Schwiegermutter unternommen und ihr einfach ein paar Regeln aufgestellt. An die hatte sie sich zu halten! Später sind wir dann in eine eigene Wohnung umgezogen!
Hat geklappt so wie ich das wollte und hatte auch ein paar Vorteile, weil immer jemand für das Kind da war, falls man mal jemanden gebraucht hat!
Mein Mann musste nicht mehr zwischen zwei Stühlen sitzen und das war für alle eine Erleichterung!
Was ihr für eine Lösung findet, bleibt euch überlassen! Lasst euch die Beziehung nicht von sowas kaputtmachen!

Antwort
von sozialtusi, 29

Also wenn Du dich trennst, muss Dein Mann natürlich Unterhalt für das Kind zahlen.

Ansonsten kannst Du eventuell für das Kind Wohngeld beantragen.

Kommentar von Mischali1994 ,

Wohngeld ist doch für eine eigene Wohnung oder? Oder nur ein Teil an Geld 

Kommentar von sozialtusi ,

Ja... Willst du mit ihm zusammen weiter wohnen? Das klappt doch nicht.

Kommentar von Mischali1994 ,

Ich denke mal das mit dem zu dritt wohnen ist einfach nun zu spät. Hätte man alles früher bedenken müssen, ich wollte das immer, eine wohnung mit ihm und mit ihm zusammen leben. Immerhin sind wir verheiratet und dann noch bei den schwiegereltern? Oh mann das ist zu viel.. Aber weißt du vielleicht wieviel mir zusteht und welche richtlinie es an dem preis der wohnung gibt?

Kommentar von sozialtusi ,

Beim Wohngeld gibt es keine RIchtlinien für die Wohnungsgröße oder den Preis. Dafür gibt es aber Rechner im Netz. Musst Du mal gucken - das ist in jeder Region unterschiedlich.

Kommentar von Mischali1994 ,

Danke

Antwort
von Susanne464, 32

Also das bei den Schwiegereltern wohnen oder den eigenen Eltern, ist immer so eine Sache, meistens geht es nicht gut, weil sich wie du schreibst einfach alle einmischen.

Was Dir zusteht mit dem kleinen? Naja, du kannst Unterhalt beziehen von ihm, wenn er natürlich zahlungsfähig ist. Wenn nicht, springt glaube das Jugendamt ein und zahlt den mindestunterhalt aber nur bis zu einem bestimmten Alter. Früher war es bis zum 7 Lebensjahr, wie es jetzt ist, weis ich leider nicht.

Du selbst könntest Ehegattenunterhalt bekommen, wenn die Scheidung da ist und wieder er genug Geld hat, dass auch zu bezahlen. Wobei meine eigene Meinung dazu ist, wenn man nicht mehr zusammen ist, bin ich für den Partner nicht mehr verantwortlich, aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Beim Bürgeramt als getrennt lebend eintragen lassen, dann müsstest du normalerweise auch Harz4 beantragen dürfen

Kommentar von Mischali1994 ,

Ja ihm Geld au der Tasche ziehen davon bin ich jetzt auch nicht so begeistert. Habe schon einiges gelesen was der Mann zahlen müsste aber das würde ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren können, denn wiegesagt ich liebe ihn ja auch noch aber nagut das steht ja erstmal nach dem ganzen im Hintergrund, dem kleinen soll es ja gut gehen

Kommentar von Susanne464 ,

Das denke ich auch, und wieso zieht er denn nicht mit dir zusammen da aus? Es muss doch zu dir oder zu euch stehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community