Frage von ThomasRaederer, 64

Was für Haustier?

Hallo liebe Community, weil ihr mir gestern schon so gut weiterhelfen konntet, hätte ich heute ein weiteres Anliegen an euch. Nachdem ich gestern gefragt habe was ich mir für ein Auto kaufen soll, und ihr mir so gut geholfen habt, frage ich euch heute zu einer weiteren Investition in die Zukunft. Ich möchte mir schon seit längerem ein Haustier anschaffen. Nun ist die Frage Hund oder Katze ? Also ein Freund von mir, Birger Dehne, hat einen Husky. Also, was sagt ihr ?

Antwort
von LukaUndShiba, 13

Wie soll man dir helfen wenn du nichts über dich erzählst? Ein Tier ist nichts was man sich mal eben so anschafft.

Katzen hält man mindestens zu zweit. Wenn sie in der Wohnung bleiben sollen und nicht rauß dürfen brauchst du viel Platz (die Katzen wollen rennen und spielen, brauchen auch genug Raum um sich aus dem Weg gehen zu können. Hast du Platz für zwei Katzen klo's?) Katzen kannst du ziemlich gut alleine lassen, sie wollen aber dann viel Zuwendung wenn du wieder da bist. Sie lassen sich aber nicht ganz so gut erziehen (obwohl es da von Katze zu Katze unterschiedlich ist)

Ein Hund sollte wenn er es gelernt hat nur 4-5 Stunden alleine sein (ein Welpe wird die ernste Zeit garnicht alleine gelassen). Ein Hund will jeden Tag mindestens 2-3 Stunden rauß egal wie du dich fühlst und egal wie das Wetter ist. Er will beschäftigt werden und zwar körperlich und geistig. 

Du musst selber wissen was davon dir mehr zusagt. 

Antwort
von miriamkelzer, 24

Erstmal bräuchte man eine genaue Beschreibung von deiner Person, deinen Vorlieben und Abneigungen (einige gehen gerne wandern, andere machen lieber was mit Action, andere sind sehr geruchsempfindlich, andere chillen lieber rum sowas halt) , deine Lebenssituation, wie es berufsmäßig aussieht, was du mit dem Tier machen willst und was du einem Tier bieten könntest.
Zu den einen passen näher, zu dem anderen Katzen andere sind eher hundemenschen und was es noch für Haustiere gibt.
Hatte erst Kaninchen und leider konnte ich mit ihnen nichts anfangen. Sie hatten es nie schlecht bei mir und sind auch sehr alt geworden, hatten viel Platz, viel Auslauf im garten, einen schönen großen und sauberen Stall, immer frisches Wasser, gutes futter und waren ne große Gruppe, aber als sie alle nacheinander dann gestorben sind (war ein kompletter Wurf und daher waren sie alle gleich alt) war es eine Erleichterung. Mit meinem Hund ist es anders und er passt einfach besser zu mir und ich blühe richtig in der Arbeit mit ihm auf. Eine Freundin von mir hat diese Freude, die ich bei meinem Hund empfinde, bei ihren Kaninchen. So verschieden kann man sein.

Antwort
von Jessii1606, 22

Also die erste Frage ist mal, wohnst du in Miete? Haus oder Wohnung?

Hast du genug Platz für einen Hund, bei einem großen Hund solltest du eine große Wohnung oder ein Haus und am Besten einen Garten / Hof haben.

Die andere Frage ist natürlich auch, wie viel Zeit du aufbringen kannst. Einen Hund, den du dir neu anschaffst, solltest du mindestens 1-2 Wochen nicht alleine lassen und dann daran gewöhnen, dass du zur Arbeit gehst.

Auch ist es eine Kostenfrage. Reinrassige Hunde bzw. Katzen kosten in der Anschaffung mehr, als z.B. ein Mischling. Du solltest Geld für Tierarztkosten, Versicherung, Steuer und Hundeschule einrechnen und auch die Zeit für eine Hundeschule haben. Auch Welpenfutter ist am Anfang teurer als Futter für erwachsene Hunde.

Dann solltest du dich natürlich genau im Internet oder auch beim Züchter über die Rasse informieren. Manche Rassen sind nicht für Hundeanfänger geeignet, da sollte man dann schon Erfahrung mitbringen.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 11

Wie soll man dir zu einem Haustier raten, wenn man noch nicht mal deine Lebensumstände kennt. 

Was kannst du einer Katze oder einem Hund bieten? 

Gehst du Vollzeit arbeiten, und kannst den Hund nicht mitnehmen. Fällt dieser schonmal flach, wenn du keine anderen Betreuungsmöglichkeiten hast. 

Wohnungskatzen bitte immer zu zweit anschaffen , Freigänger können alleine gehalten werden. 

Mach dich erstmal über die Haltungen beider Tiere schlau, Haltung , Pflege , Auslastung, Erziehung, Körpersprache. 

Wenn dann noch offene Fragen sind immer her damit. 

Antwort
von Viowow, 39

ob dein freund einen husky hat( die man ubrigens im rudel hält) ist absolut egal für dich. was interessant ist, um diese frage beantworten zu können: deine zeit, dein geld, deine lust, dich um das tier zu kümmern. katzen hält man, sofern es wohnungskatzen sind, zu zweit.

Antwort
von katjesr5, 39

Hallo

beide Tierarten sind ziemlich unterschiedlich und haben auch verschiedene Ansprüche.

Ich denke es würde dir helfen wenn du dich zum Einen erstmal gut über beide informierst, zB welche Bedürfnisse diese Tierarten haben, welche Kosten auf einen zukommen, wie die Haltung aussehen sollte usw.

Und zum Anderen dir die Vor- und Nachteile aufschreibst.

Antwort
von veronicapaco, 9

Eine Katze ist Pflege leichter wegen Gassi gehen und so weiter..

Antwort
von yatoliefergott, 17

Du schreibst gar nichts zu dir, nur von irgendeinem auto und einem Freund, dessen Name jetzt jeder kennt. Wie sollen wir dir da helfen

Antwort
von MonicasFly, 17

sowas am ehesten .. oh mann ...

Antwort
von Hemerocallista, 34

mach, was birger macht und lass' uns in ruhe. GF ist keine lebensberatung, sondern ein wissensforum

Antwort
von meinerede, 26

Ja klar! Und als Nächstes fragste uns, was für ´ne Frau Du Dir anschaffen sollst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten