Frage von tanjatx, 43

Was für Hardware schlagen Sie für professionele Datenbank an ?

Ich weiß nur, dass man RAID-System braucht, aber was noch ?

Antwort
von wotan38, 4

Gerade bei einer professionellen Anwendung spielt die Aufgabenstellung und die künftige Anwendung eine sehr große Rolle. Schon die Kosten für die Hardware gebieten es, sich genau zu überlegen, wieviel notwendig ist.

Oracle liefert, soviel ich weiß (nicht unbeding aktuell), seine Datenbank für einen Unix-Server, da dies die einzige praktikable Möglichkeit ist, auf allen Plattformen präsent zu sein, was bei Oracle so eine Art von Firmenphilosophie und maßgebend für den Erfolg seiner Datenbank ist.

Für Deine Hausaufgabe genügt da jede halbwegs gängige Hardware. Ich habe für einen Kunden eine Datenbank (mit 57 Tabellen einer komplexen Anwendung) mit Server und 4 Arbeitsplätzen eingerichtet. Für die Pflege der meinerseits gelieferten Software benötige ich immer den einigermaßen aktuellen Stand dieser Datenbank. Diesen habe ich samt der kompletten Entwicklungsumgebung auf meinem Laptop (ca 800 €, 1 TB Festplatte) untergebracht.

Um nicht ganz ohne brauchbaren Vorschlag dazustehen: Für einen sicheren Betrieb und Nutzung der datenbankeigenen Sicherungsmechanismen benötigt man mindestens zwei unabhängige Laufwerke, besser noch ein RAID-Sytem, wo 3 Platten zu einem Verbund geschaltet sind, sowie eine unterbrechungsfreie Stromversorgung. Desweiteren ist ein Backup-Laufwerk erforderlich (Band, DVD, externe Platte). Auch Speicherkarten sind für die Datensicherung nützlich, vor allem, wenn es darum geht, schnell auf ein Ersatzgerät wechseln zu müssen. Auch an eine Außer-Haus-Sicherung muss man denken, um seine Daten gegen Feuer, Diebstahl und Sabotage zu schützen. Eine Cloud im WEB ist z.B. dafür sehr gut geeignet. 

Antwort
von tanjatx, 24

Okay, aber das ist die Klausuraufgabe und man braucht irgendeine generelle Antwort. Angenommen, dass wir Oracle benutzen und eine Datenbank für eine Hochschule erstellen wollen, was für Hardware brauchen wir dann ?

Kommentar von KuarThePirat ,

Wenn es für eine Klausuraufgabe ist, dann solltest du mal in deinen Unterlagen nach der Lösung gucken. Ich glaube kaum, dass eine Empfehlung aus diesem Forum da die korrekte Antwort bringt.

Kommentar von tanjatx ,

Dein Kommentar ist sinnlos. Wenn ich das in den Unterlagen hätte, würde ich nicht fragen.Wenn du kein einziges Wort zum Thema "Hardware für professionele Datenbank" schreiben kannst, schreib bitte gar nix.

Antwort
von David3103, 9

Es kommt drauf an, was mit der Datenbank gemacht werden soll.

Antwort
von 716167, 39

Das hängt vom DBMS ab, von der Menge an Daten, die in der Datenbank gespeichert werden sollen, von der Anzahl der User, die auf der Datenbank arbeiten und ob es mehr Schreib- oder mehr Lesezugriffe gibt.

Antwort
von tanjatx, 8

Okay, ich habe verstanden dass das von vielen Aspekten abhägig ist. Aber könnte jemand es für einen beliebigen Fall (freiwählbar) kurz beschreiben ?  Die drei Antworten haben mir bis jettzt leider nicht geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community