Frage von Annabambi, 117

Was für Erfahrungen habt ihr mit Blasenentzündungen?

Hallo meine lieben :) Ich denk die Mädchen unter euch wissen größten Teils bescheid. Und es ist echt ein trauriges Thema. Ich hatte inzwischen schon so oft Blasenentzündungen bis hin zur Nierenbecken Entzündung hab mich sogar impfen lassen ( das hat dann sogar ein paar monate geholfen ) und trinke andauernd diese köstlichen blasentees 😷 Nach dem sex immer brav aufs Klo aber es ist zum verzweifeln. Vor allem leidet die Beziehung auch wenn man jedes mal Angst davor hat man könne sich wieder einen harnwegsinfekt holen wenn man sich ein wenig mit dem Partner vergnügt. So inzwischen hab ichs satt mich mit Antibiotika vollzustopfen um sie wieder los zu werden. Das kann ja auch keine dauerlösung sein. Habt ihr ein Wundermittel gefunden oder hat euer Arzt euch irgendwie weiter helfen können ? Ich bin echt verzweifelt ..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LonelyBrain, 45
Da ich auch leider schon sehr oft an Blasenentzündungen und Nierenbeckenentzündungen litt, mich aber nicht jedes mal mit einer Hand voll Antibiotika die nach einer Zeit ohnehin nicht mehr wirken - und den Worten "trinken Sie viel und halten Sie sich warm" abspeißen lassen wollte - habe ich mich ausführlich im Internet darüber informiert und alles ausprobiert was es nur auszuprobieren gab.

Immer wieder Antibiotika zu nehmen hilft auf Dauer nicht. Im Gegenteil. Das AB versaut dir alles - auch deine Darm- und Scheidenflora welche so wichtig ist um dich vor genau einer solchen Blasenentzündung zu schützen. Der Teufelskreislauf beginnt.

Das auch die Beziehung darunter leidet kann ich zu 100 % nachvollziehen und das Problem kenne ich selbst.

Ich hoffe ich kann dir und vielen anderen mit meinen Tipps vor weiteren Blasenentzündungen bewahren..

Hier die Tipps von mir die mich bisher von einer Blasenentzündung bewahrt haben & vorhandene auch schnell beendet haben (und das ganz ohne die gefährlichen AB-Kuren):

  • Cranberrykapseln nehmeich auch. Da gibt es ja viele z.B. auch mit Kürbis - das wird auch nicht verkehrt sein! Obs was bringt weiß ich nicht da ich viele Methoden kombiniere - sicher ist sicher - 2 mal tägl (morgens und abends)
  • D-Mannose Pulver(google das einfach mal) gibt's z.B. auf Medpex oder anderen Apotheken.Tägl 1 Glas (oder ein halbes) Wasser mit 1Messlöffel (in Packung dabei) Pulver trinken
  • Watex Kapseln (rein pflanzlich und vegan) 1 Kapsel tägl.
  • viel trinken (ja ich weiß das hört man zu genüge - aber mit viel meine ich wirklich viel - mind. 2 Liter tägl.) am besten stilles Wasser, Brennesseltee, Nieren- und Blasen Tee
  • Füße warm halten!Das ist sooooo wichtig. Ja fast wichtiger als die Blase warm zu halten (denn durch das Blase warm halten können sich Bakterien mitunter sogar noch super vermehren. Daher bekommen die meisten auch morgens eine BE weil sich übernacht unter der warmen Decke die Bakterien super vermehren konnten)
  • Natron Pulver mit Glas Wasser trinken
  • Kürbiskerne essen! (schmecken mir leider zu widerlich ^^ aber manchmal zwinge ich mich dazu sie zu verschlingen)
  • Nach dem Sex: innerhalb von spätestens 15 Minuten auf Toiletteund"kräftig" pinkeln! Der Strahl sollte stark sein und es sollte nicht nur tröpfeln. Daher auch nicht unbedingt mit leerer Blase Sex haben.
  • Auf Toilette immer nur von vorne nach hinten wischen - sollte eigtl. klar sein aber man weiß ja nie ;-)
  • Auf eine intakte Darm- und Scheidenflora achtenScheidenflora mit Milchsäurezäpfchen stärken, wiederaufbauen (besonders nach AB-Einnahme - selbiges gilt für die Darmflora - hier mit Hefekapseln o.ä. arbeiten)
  • Die Blase immer rechtzeitig entleeren und nie zu voll werden lassen
  • Auf Toilette zeit lassen - nicht pressen/drücken
  • Unterwäsche regelmäßig wechseln, auf Tangas verzichten (mögl. Baumwollunterwäsche tragen)
  • Ausreichende Intimhygiene - nicht zu viel nicht zu wenig
  • Intimbereich möglichst mit Intimseife oder Wasser waschen
  • Finger weg von Intimsprays
  • Evtl die Enge der Harnröhre überprüfen lassen. Diese kann sich im Laufe der Jahre verengen und auch zu BE's führen.
  • Und zu guter Letzt: entspannen! Wenn man sich da so reinsteigert kriegt man da echt noch nen psychischen Knacks von.. :/

Zur Scheidenflora empfehle ich dir noch folgendes (mir persönlich hilft es super):

Ich verwende immer schon vorbeugend Vagisan Milchsäurezäpfchen (mit diesen habe ich gute Erfahrungen gemacht - kannst sie aber auch von anderen Herstellern kaufen) diese Zäpfchen führst du vor dem Schlafen gehen in die Scheide ein und legst am besten noch eine Slipeinlage ein. Da hier natürlich wieder raus will was rein kam ;-) (steht auch so auf der Packungsbeilage)


Meine Frauenärztin diagnostizierte mir eine zu empfindliche Haut im Intimbereich. Diese bekommt also schnell Risse und bildet dann natürlich auch perfekten Nährboden für Bakterien uvm die dann auch in die Harnröhre gelangen könne. Sie empfohl mir daraufhin Deumavan Instimsalbe (bitte ohne Lavendel). Diese Intimsalbe sollte man immer vor & nach Reizungen/Reibung/Beanspruchung auftragen. Sprich: vorallem vor & nach dem Sex. Ich halte das so ein und hab seither viel weniger bis gar keine Probleme mehr damit. Du schmierst diese Fettcreme also gründlich im Intimbereich ein & bei Bedarf auch in der Scheide (wird bei dir auch sinnvoll sein). Sie dient damit auch gut als Gleitgel ersatz - dein Freund kann dich auch weiterhin lecken. Die Creme schmeckt nach (fast)  gar nichts. Solange du die ohne Lavendel nimmst ist das also kein Problem.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen!

Gute Besserung! Ich fühle mit dir... Ärzte haben da offensichltich keine Ahnung... leider... :-(

Kommentar von Annabambi ,

Hey danke für deine ausführliche Antwort

Das mit dem Pulver werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Ich bin übermorgen beim Frauenarzt mich noch mal durch checken lassen vll brauch ich ja auch so ne salbe :) 

Du hast mir echt geholfen danke!

Antwort
von BlackRose10897, 50

Ich hatte auch jahrelang Probleme und hatte zum Schluss jedes Mal sofort eine Nierenbeckenentzündung bekommen, wenn ich wieder eine Blasenentzündung hatte. War auch mehrmals im Krankenhaus.

Ich kann dir folgende Tips geben:

Zieh dir Baumwolle-Unterwäsche an. Da gibt es auch schöne Panties etc. Von synthetischen Stoffen solltest Du absehen.

String-Tangas solltest Du aus deinem Schrank verbannen, wenn Du welche hast.

Wenn du Slipeinlagen benutzt, solltest Du darauf achten, dass sie keine Duftstoffe enthalten.

Wasch dich im Intimbereich nicht zu oft und wenn du Seifen benutzt, nur welche die auch dafür geeignet sind (ich hab das Sagella med - Waschgel)

Ich geh nach dem S.x immer sofort aufs Klo, wasche mich und benutze Multi Gyn Acti Gel. Das verwende ich auch nach jeder Periode für ein paar Tage.

Trinke täglich mindestens 2 Liter. Am besten Wasser oder Tee. 

Wenn du merkst, dass es wieder losgeht, solltest Du Actuvan nehmen. Das ist ein pflanzliches Mittel aus der Apotheke. Und Granberrysaft trinken kann auch sehr helfen. Am besten einer aus der Drogerie oder aus der Apotheke.

Seit ich mich an diese Punkte halte, habe ich keine Probleme mehr ;-)


Kommentar von Annabambi ,

Es gibt ja mehrere multi gyb gels..welches genau hast du da ?

Und kann das mit den tangas so schlimm sein wenn ich weiß dass die Blasenentzündung eine andere Ursache hat?

Aus was für pflanzen besteht actuvan? :)

Kommentar von BlackRose10897 ,

Ich hab das Multi Gyn Actigel.

Ja, meine Ärzte haben mir absolut von String-Tangas abgeraten. Darin fühlen sich Bakterien und Pilze sehr wohl. Wenn Du Dich bewegst, kann der String leicht Pilze und Bakterien aus der Po-Gegend in Richtung Scheide transportieren. Außerdem reiben String-Tangas oft den Schambereich wund. So haben es Pilze und Bakterien noch einfacher einzudringen.  

Außerdem sollte Unterwäsche bei 60 Grad waschbar sein

In Actuvan befindet sich ein Trockenextrakt aus Bärentraubenblätter.Wurde mir damals von meinem Nephrologen empfohlen.

Kommentar von LAGS18 ,

Hallo, ich habe gerade eure Beiträge gelesen und da ich auch schon seit über einem Jahr jeden Monat eine Blasenentzündung hatte/habe wollte ich fragen ob ihr das gleiche Problem wie ich habt, denn ich habe selbst nach der Einnahme von dem Antibiotikum schmerzen nach dem Wasser lassen die bis zu 3 Stunden anhalten war das bei euch auch so ? und was habt ihr dagegen gemacht ?

Antwort
von Crezae, 41

Aqualibra - gibts in der Aphoteke .. Hat bei mir super geholfen (bei Blut im Urin) hatte nämlich auch ständig so einen Salat und musste Anibiotika nehmen von dem alles nur schlimmer wurde und ich auch noch Schleimhautprobleme hatte. Ich schwöre auf Naturheilmittel wie auch Sitzbad in Kamille - wobei du bei einer Entzündung keine Wärme zuleiten solltest! Auch zu oft duschen kann schaden, mach mal 1-3 Tage Pause und wasch nur deine Haare (gibt ja Deo und Parfüm) aber unsere Flora wird oft durch warmes Wasser gestört und viele denken es wäre nur das Duschgel an sich. :) Da unten entsteht dein ganz eigener Schutz, wenn du mit deinem Körper spielst. Und bitte keine Feuchttücher nach dem Stuhlgang die schaden deiner Flora. Benutz lieber normales Klopapier und mach es mit Wasser ein wenig feucht. Falls du eine Spirale hast, könnte die auch damit zusammenhängen, habe meine rausmachen lassen und keine Probleme mehr. Viel trinken! Viel Suppe essen und grünes Gemüse! Kein zu harten Sex, und auch jetzt mal Pause einlegen. Und wenn du denkst es ist besser nochmal nachschauen lassen.

Alles Gute! Das wird wieder

Kommentar von LonelyBrain ,

Auch zu oft duschen kann schaden, mach mal 1-3 Tage Pause

Das ist zu wenig. Ich hoffe du hast hier "Katzenwäsche" nicht mit eingeschlossen. Denn mangelnde Intimhygiene kann auch zu BE's führen.

Antwort
von taaani05, 17

Ich habe bis vor einem Jahr ständig Blasenentzündungen.

Was mir auf jeden Fall geholfen hat - ist nicht das Antibiotika, sondern pflanzliche Produkte.

Einmal Harntee 400 TAD N - auch wenn es günstigere gibt, dieser ist eindeutig besser.

Und dann Cystinol akut Dragees - diese kann man auch zur Vorbeugung nehmen.

Habe seit fast einem Jahr keine Blasenentzündungen mehr gehabt und hoffe das bleibt so. Ach und ich trage zu gut wie keine Tangas mehr das hilft mir denke ich auch.

Antwort
von envogue123, 34

ich kann auch ein Lied von Blasenendzündung singen.Habe auch schon dadurch mal eine Nierenbeckenendzündung durchlebt.Ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen - Cranberrysaft ist wirklich super!!!Das hilft wirklich!!!ABer ich glaube eher vorbeugend.Ich würde dir empfehlen darauf zu achten , dass der Saft wirklich aus 100% besteht.Bekommst du im Bioladen oder in der Apotheke,kannst dann mit Wasser verdünnen.

Ansonsten kaufe dir mal die Urinteststäbchen aus der Apotheke, damit kannst du kontrollieren ob du einen Harnwegsinfekt hast oder nur eine Reizung.Denn, du musst nicht immer sofort ein Antibiotikum einnehmen.Wenn nur Nitrit erhöht ist solltest du den Infekt auch mit viel Flüssigkeit und Blasen und Nierentee loswerden.Wenn aber die Leykozyten erhhöt sind oder Erythtozyten dann musst du ein Antibiotikm nehmen.

Antwort
von sinchenxxxx, 44

Also ich kann Cranberrysaft empfehlen, kostet viel und schmeckt nicht so gut aber hilft sehr gut!! Dann wirklich 2-3 Liter am Tag trinken, am besten Wasser oder ungesüßten Tee, ein naturelles Shampoo von der Apotheke, da gibts für solche Fälle eins..einfach nach fragen :)

Antwort
von LAGS18, 23

Ich hatte genau das das gleiche Problem und habe es jetzt mit d mannose Pulver in den Griff bekommen und Katzenbarttee hoffe dir hilft es auch :)!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community