Frage von Inquisitivus, 67

Was für einen Beruf ohne Abitur?

Habe an einer Gesamtschule schon meinen Realschulabschluss gemacht, aber war jetzt 3 Jahre auf dem Gym, sieht jetzt zum Ende hin nicht gut aus mit den Noten, wieder holen geht nicht mehr!

Ist die Bundeswehr eine gute Wahl oder gibts es noch anders was mehr mit Technik zu tun hat?

Antwort
von Silo123, 24

Da gibt es doch unendliche Möglichkeiten: Vom KFZ- Mechantroniker, über Elektriker, Elektroniker...... bis zum Ingineursassistenten. Ich rate auch zum BIZ und auch eventuell echt mal zur Berufsberatung des Arbeitsamtes.

Wenn Du Dir etwas im klareren bist, was Du willst, da gibt es auch gelegentlich fähige Berater.

Kommentar von Inquisitivus ,

Arbeitsamt, wenn ich das schon höre! Die würden mcih nichtmal in einen annähernd gemessenen beruf bekommen können!

Beim B.I.Z. war ic hbereits 4 mal, die kamen wi ich shcon anderswo schrieb, imemr nur mit solchen Hartz4 Jobs an und sidn garncht auf mich eingegangen. Die haben eifnach nur "Dumme" gesucht und denen was angeschnackt!

Antwort
von DerTroll, 28

Die Bundeswehr ist an sich schon eine gute Wahl, sofern du dich damit richtig auseinandersetzt und auch weißt, worauf du dich einläßt und dich damit identifizierst. Aber es gibt so viele Ausbildungsberufe (auch zivile), die man mit der mittleren Reife machen kann. Vielleicht gehst du einfach mal ins nächste BIZ und guckst, was du dort für Infos findest, die zu dir passen.

Kommentar von Inquisitivus ,

Nein ich war da jetzt schon 4 mal und die kommen nie meinen Interessen nach!

Kommentar von DerTroll ,

Was für Interessen hast du denn so?

Kommentar von Inquisitivus ,

Ich interessiere mich sehr für Technik, physikalische Mechanik, Computer Hardware, Autos und sowas halt, so entweder mit Technik arbeiten sowas wie Vermessungsaarbeiten ode halt technischesbauen und entwickeln...

Kommentar von DerTroll ,

Na da gibt es doch nun wirklich sehr viele Berufe in diese Richtung. Teilweise reicht dafür sogar der Hauptschulabschluß. Mit der mittleren Reife solltest du doch locker etwas finden. Es reicht zwar nicht für ein Ingeneurstudium, aber so etwas wie Elektroinstallateur, KFZ-Mechaniker, oder einen IT-Beruf... solltest du schon finden.

Antwort
von tryanswer, 28

Wie wäre es mit einem handwerklichen Beruf, dort wirst du sicher und gerade im Bereich Technik fündig werden. Die BW würde ich dir - gerade aus diesem Grund - nicht empfehlen.

Kommentar von Inquisitivus ,

Elektriker? Nein, ich will was mit richtiger Technik machen, Teile die man zusammenbauen muss und sowas. Kann man mit einem real nicht auch was in der Cheffetage machen?

Kommentar von tryanswer ,

Du denkst zu kurzfristig, es verlangt niemand, daß du bis in alle Ewigkeit Kabelstränge verlegst. Du kannst dich später selbstständig machen, ins Büro wechseln oder auch noch studieren. Es muß nun auch nicht unbedingt Elektriker sein ...

Entscheidend ist eigentlich nur, daß du durch eine handwerkliche Ausbildung den Einstieg in den technischen Bereich findest.

Kommentar von Inquisitivus ,

Aha okey :) Und was soll ich ohne Abitur dann studieren ?

Kommentar von tryanswer ,

Stichwort "Fachhochschule", Stichwort "Hochschulzugangsberechtigung ohne Abitur" (z.B. mit einer Meisterprüfung), ...

Was möchtest du den studieren? Maschinenbau, Raumfahrttechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, ...

Kommentar von tryanswer ,

PS: Müßtest du nach der 12. Klasse nicht ohnehin schon dein Fachabi haben (oder so gut wie)?

Kommentar von Inquisitivus ,

Weiss nicht :)

Antwort
von ich500, 28

Informiere dich mal in einem Berufsinformationszentrum BIZ der Arbeitsagentur. da gibt es viel nützliches Inforamtionsmaterial


Kommentar von Inquisitivus ,

Hab ich schon, die wollen mich immer nur in Lagerarbeit, frisäur,Verkäufer etc. stecken. Das hat mit meinen Fähigkeiten technisches zu verstehen, so gut wie garnichts zu tun udn ic hwürde mci hübelst langweilen in diesem beruf!

Kommentar von Silo123 ,

Ja, kann ich verstehen, daß Du Dich da langweilen würdest. Wenn Du in dem Bereich Fähigkeiten hast: Und die must Du nicht zum Vorstellungsgespräch mitbringen, gehe in Richtung Elektroniker. Ich habe da mal in der Richtung ein Praktikum gemacht  und dann mit dem Meister die Prüfungsarbeiten eines Gesellen zur Zwischenprüfung diskutiert. AnspruchsLOS war das nicht. Heute könnte ich das nicht mehr. Aber damals nach Physik LK konnte ich mit dem schon über die jeweiligen Schwingkreise diskutieren.

Aber der Lehrling hatte kein Abi- geht also auch ohne. Und trotzdem war das nicht Kikifax. Wir hatten echt eine interessante Diskussion und die dort hatten ein Wissen, was ich auch mit Abi nicht erreicht hatte. .

Lagerarbeit, Verkäufer.... vergiß es- das sind meiner Meinung nach nichtmal richtige Ausbildungsberufe- sowas machen in der Regel ungelernte.

Kommentar von Inquisitivus ,

Ja kla,rdie lernen das ja auch spezielle für ihren Job ;).

Ja das meine ich auch, mit Real müsste ich sowas nicht annehmen brauchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten