Frage von YozNo1, 136

Was für einen Anwalt brauche ich um Schadensersatzansprüche nach einer fehlgeschlagenen Hausdurchsuchung geltend machen zu können?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Antworter15, 16

Die Anspruchsgrundlage ist § 841 BGB. Du benötigst einen Anwalt, der sich mit Schadensersatzrecht auskennt. Einen Fachanwalt hierfür gibt es nicht. Es reicht ein normaler Zivilrechtler. Geh zum Anwalt deines Vertrauens!

Antwort
von Interesierter, 39

Um eine Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen fordern zu können, muss erst mal ein Schaden entstanden sein. Diesen musst du, wenn du ihn einklagen willst, auch in der Art und Höhe beweisen.

Im Prinzip ist das ähnlich, wie bei einer Schadensersatzforderung.

Sofern es sich nur um den Nutzungsausfall von Handy und Computer gehandelt hat, wirst du kaum etwas erwarten können, da du keinen direkten Schaden ausweisen kannst.

Hättest du in dieser Zeit ein Leihgerät verwendet, welches Geld gekostet hat, dann könntest du diese Kosten einfordern.

Kommentar von YozNo1 ,

Laut der Definition, ist ein Schaden ja jedes unfreiwillige Vermögensopfer und ich würde meinen das ich durch die Beschlagnahmung ein Vermögensopfer entstanden ist. Klar, Recht und Rechthaben sind immer zwei Paar Schuhe aber es muss doch möglich sein, sein Geld wieder zu bekommen und für die Zeit der Beschlagnahmung meiner PC´s einen angemessenen Ersatz zu bekommen. Spricht du da aus Erfahrung?

Kommentar von Interesierter ,

Dieses Vermögensopfer müsstest du dem Grunde und der Höhe nach beziffern und beweisen.

Wenn dein Computer weg war und du stattdessen eine Woche lang abends ein Buch gelesen hast, ist dir kein Schaden entstanden und du kannst auch nichts fordern.

Wenn du jedoch ein Ersatzgerät zur Miete beschafft hast, das dich 100 € gekostet hat, kannst du diese 100 € einfordern.

Eine pauschale Nutzungsausfall-Entschädigung gibt es nicht.

Kommentar von YozNo1 ,

Also gibt es keine Erstattung des Zeitwertes oder ähnliches?

Kommentar von Interesierter ,

Du hast die Geräte doch zurückbekommen. 

Antwort
von Blacklight030, 81

Einen Fachanwalt für Strafrecht. Welcher Schaden ist denn entstanden?Die Tatsache, dass nichts gefunden wurde macht übrigens nicht automatisch schadensersatzpflichtig, sofern der Vorwurf grundsätzlich trotzdem haltbar ist.

Antwort
von Schuhu, 84

Welcher Schaden ist dir entstanden? War die Hausdurchsuchng unrechtmäßig?

Antwort
von OnkelSchorsch, 55

Du machst eine Aufstellung des dir entstandenen Schadens, wendest dich damit an die zuständige Staatsanwaltschaft und machst den Schaden geltend. Man wird dir zeitnah antworten und im Falle deine Forderungen gerechtfertigt sind, einem Schadensausgleich zustimmen.

Sollte deine Forderung abgelehnt werden, müsstest du eine Zivilklage führen. Und ja, eine Zivilklage, auch wenn hier die üblichen Schwätzer sicher wieder rumkrakeelen werden. :-)

Kommentar von Tuehpi ,

Und ja, eine Zivilklage, auch wenn hier die üblichen Schwätzer sicher wieder rumkrakeelen werden. :-)

Na, denn mal los. 

Für Entscheide von Behörden ist das Verwaltungsgericht zuständig. Welches zum Zweig der Verwaltungsgerichtsbarkeit gehört. 

Gut, die Trennung zwischen Verwaltungs- und Zivilgerichtsbarkeit ist manchmal etwas schwammig, aber durchaus vorhanden und so vorgesehen. 


Kommentar von Tuehpi ,

Waaa.... Mea culpa. 

Du hast recht. 

Antwort
von Tuehpi, 41

Dafür das du überhaupt irgendeinen Schadenersatz bekommst ist erstmal Voraussetzung dass das Verfahren gegen dich Eingestellt wird, oder du Freigesprochen wirst etc. 

Vorher gibts nichts. Und wenn du Verurteilt wirst auch nicht. 

Ist das durch suchst du dir einen Anwalt der mit dem StrEG umzugehen weiß.

Bei einem Fachanwalt für Strafrecht wirst du da wohl gut aufgehoben sein.  

Kommentar von YozNo1 ,

Eingestellt ist es ja und die Sachen kriege ich wieder. Die Handys habe ich schon. Laut der Definition, ist ein Schaden ja jedes unfreiwillige Vermögensopfer und ich würde meinen das ich durch die Beschlagnahmung ein Vermögensopfer entstanden ist. Klar, Recht und Rechthaben sind immer zwei Paar Schuhe aber es muss doch möglich sein, sein Geld wieder zu bekommen und für die Zeit der Beschlagnahmung meiner PC´s einen angemessenen Ersatz zu bekommen. Spricht da wer von euch aus Erfahrung?

Antwort
von archibaldesel, 77

Schadensersatz sollte jeder Anwalt können.

Antwort
von qugart, 70

Einen Anwalt, der sich mit § 823 BGB auskennt.

Du solltest aber vorher klären, ob dir überhaupt ein Schaden entstanden ist.


Kommentar von Tuehpi ,

Nope. Das Gesetz für solches wäre dann das StrEG . (Gesetzes über die Entschädigung von Strafverfolgungsmaßnahmen)

Antwort
von Whimbrel, 63

Fachanwalt für Zivilrecht

Kommentar von Blacklight030 ,

Warum Zivilrecht? Die Grundlagen der Hausdurchsuchung und die damit verbundenen Möglichkeiten sind in der Strafprozessordnung festgehalten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community