Frage von Lucieen, 119

Was für eine Stromart stellt ein Blitz da?

Gleichstrom? Wechselstrom kann es nicht sein, oder?

Hintergrund der Geschichte ist eine Simple Plasmalampe. Um diese hab ich Just for Fun einfach mal Kupferdraht drum gewickelt (Einfach nur um zu sehen was passiert, liegt auch etwas an die Techtastisch Experiment Videos auf Youtube) Das war jetzt nicht beeindruckend, aber sobald Eisen oder einfach die Hand ins Spiel gekommen ist in der nähe des Kupferdrahtes, richteten sich alle Plasmablitze ausschließlich auf den Draht. Dieser hat sich auch erheblicher elektrisch aufgeladen, man bekommt schon ordentlich einen gewischt wenn man diesen versucht kurz zu berühren. Wenn man den Draht schnell greift fliesst der Strom ohne das man es merkt durch den Körper. Also es ist jetzt nicht gefährlich. Was daran aber interessant ist, das dieser Strom Gegenstände zum Leuchten bringt ohne das ich jetzt Bewusst Plus oder Minuspol verwende. Dabei fiel mir auf das der Kopfteil einer Taschenlampe erst dann leuchtet wenn "ICH" sie selber auch berühre, ansonsten nicht. Also fungiere ich selbst als Leiter damit der Strom abfliesst. Interessant war auch das jedesmal beim berühren der Kontakte der DVBT Empfang des TV starken Störungen unterliegt, ich hab also den Empfang gestört. Ist das Elektromagnetische Strahlung die den Empfang stark stört? Ist doch bei Gewitter ähnlich das Störungen auftreten, aber bei so einen kleinen Effekt? Was Strom betrifft hab ich quasi nur Grunderfahrung, bin aber bereit dazu zu lernen. Strom ohne Pole? (Gibts Paralellen zum Dynamo der durch Bewegungsenergie durch Magneten und Kupferdrahtspulen Gleichstrom erzeugt?)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von unhalt, 80

Ähnliche Phänomene weist eine Teslaspule auf und eine Plasmalampe hat in ihrem inneren quasi eine kleine Teslaspule drin. Du erzeugst ein recht starkes magnetisches Feld, welches natürlich auch Fernseher &co. stören kann. Die Teslaspule in deiner Plasmalampe arbeitet mit sehr hochfrequenten Weschelströmen. In der nähe von Teslaspulen werden Leuchtstoffröhren und LED's durch das elektrische Feld zum leuchten angeregt.

In deinem fall wird der von dir drumherumgewickelte Draht, vermutlich durch influenzwirkungen Ladungen sammeln, welche dann bei Berührung durch deine Hand abfließen. ich schätze, dass der Draht in deinem Fall nicht wie eine Spule arbeitet, sondern eher wie ein Faradey'scher Käfig die Ladungen von innen Abfängt und nach außen leitet. Am Ende des Drahtes, also an der Spitze, entsteht ein kleiner Lichtbogen, welcher dann schlussendlich auf allen Frequenzen wie ein Störsender funkt.

Wenn du ein paar Bilder deines 'Versuchsaufbaues' hochlädst, wäre das beantworten etwas leichter. Aber ich hoffe ich konnte dir auch so schon helfen.

lg

Kommentar von Lucieen ,

Ein Faradey'scher Käfig? Genial, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Aber du hast Recht. Aber irre das dies durch das Glas hin durch geht. Hätte ich nicht gedacht

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie & Strom, 61

es ist auch kein wechelstrom. und dass der empfang gestört wird, bei deinem plasmaball das liegt schlicht daran, dass es sich um einen sehr hochfrequent pulsierenden gleichstrom handelt.

in der freien natur hast du das weniger, da pulsiert nichts. du hast hier EINEN entsprechend massiven impuls.

und dass es hier auch zu empfangsstörungen kommt, das liegt daran, dass die wolken bevor es rumst elektrisch aufgeladen werden, was die signale von den sateliten oder sendeantennen einfach nicht duchlässt...

lg, Anna

Kommentar von Lucieen ,

Klarer Fall, jetzt interessiert mich noch wie weit wohl diese Störung reicht. Mir ist aufgefallen das es nicht nur bei der Störung bleibt, sondern das komplette Signal verdrängt wird für genau diesen kleinen Zeitraum des Kontaktes. Finde ich ja hochinteressant. Experimente müsst ich mal starten bei der nächsten Langeweile, könnte Nachbarn auf die Palme bringen :D Der kurze entstandene Strom ist vergleichbar mit einem Feuerzeug, bzw. die wo man drauf drückt. Da ist ja Bauteil eingebaut was ebenfalls ganz kurz einen kleinen Strom erzeugt um das Gas zu entzünden. Sowas kommt dabei rum wenn man langeweile hat ....

Antwort
von DrLunatic, 44

Ein Blitz selber ist weder DC noch AC. Es handelt sich um einen Impuls mit einer sehr limitierten Zeitspanne in dem gleichzeitig DC und AC fließen kann.

Kommentar von Franz1957 ,

Und wer nun wissen will, wieso ein Impuls Wirkungen hervorruft, wie man sie aus der Schule vom Wechselstrom kennt, der kann unter "Fourieranalyse" und "Frequenzspektrum" weiterforschen, zum Einstieg vielleicht am einfachsten unter "Rechteckschwingung".

Antwort
von dompfeifer, 52

Gleichstrom

Kommentar von unhalt ,

Nope, nicht zwangsläufig. Bei einer einmaligen entladung hast du recht. Bei einer Teslaspule ist es Wechselstrom, allerdings ist das dann auch ein Lichtbogen (sieht trotzdem aus wie ein Blitz und ist auch quasi einer).

lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community