Frage von Diecoole7, 70

Was für eine Person bin ich? Ich komme mit mir selber nicht klar. Könnt Ihr mir helfen?

Antwort
von putzfee1, 40

Da wir dich nicht kennen, wissen wir auch nicht, was du für eine Person bist. Frag besser Leute, die dich kennen.

Kommentar von Diecoole7 ,

habs in die kommentare gecshickt

Antwort
von cnats27, 43

Erzähl dein Problem, damit wir weiter helfen können.

Kommentar von Diecoole7 ,

 ich dachte ich hätte sie gestellt. bin neu hier. zum glück kopiert die nachricht

Hallo 

erstmals ich werde auf die rechtschreibung nicht besonders achten, weil ichs grad dringender hab als irgendwelche regeln. Ich bin 20 jahre alt und habe einen riesen problem. ich bin sehr aktiv in einem sozialen verein in dem ich vielee vorträge halten muss. ich war auf einer privaten schule der nicht anerkannt ist, dass so ich jetzt neu mit der abi angefangen hab. also abi . verein. sehr viel.ich war immer die person die alles am letzten tag gemacht hab. meine noten in der schule waren beschissen so dass ich die schule wechseln musste und runtergestuft wurde. hauptschule war angesagt. dann dort mein realabschluss. private schule . ich kann meine zeit einfach nicht einteilen. ich weiss zb vor zwei wochen bescheid ich muss einem seminar halten. sehr wichtif und so. aber ich machs am letzten tag. sogar in der nacht davor. ich habs satt. in der privat schule hats gereicht am letzten drücker. aber ich muss jetzt verschiedene und vielfältige verantwortungen tragen. die menschen vertrauen mir. will sie auch nicht enttäuschen. is ja gut und alles. aber ich hatte noch nie die konzentration mich an einer sache zu setzen und es fertig zu machen. hätten die menschen nicht auf mich gezählt würde ich es sein lassen. aber wie gesagt die menschen vertrauen mir. ich setzt mich an einen seminar unf will es vorbereiten. mal 6 stunden mal 2 stunden vergäude ich mit alles mögliche meine zeit. und mache nichtssss was ich machen muss. verdammt ich hab keine kraft mehr. was muss ich mir unterziehen. ? therapie ? medikamente ? ich mach alles. habs satt mit mir selber. bin hippelig. null konzentration. ich bereite es vor und trage es vor bevor ich es nichtmal einmal übe. was geil ist dass es jedesmal die sensation wird. also meine aufträge. was mich dann wieder glücklich macht. ich komme aus dem teufelskreis nicht aus. was muss ich nur machen ?

Kommentar von putzfee1 ,

Das, was du hast, ist Prokrastination, zu Deutsch "Aufschieberitis". Das ist kein Scherz, und du bist auch nicht die einzige betroffene Person. Es gibt viele, die das in mehr oder weniger starker Form haben. Schau mal hier, da gibt es auch gute Tipps, wie man am besten damit umgeht: http://karrierebibel.de/prokrastination/


Kommentar von putzfee1 ,

Wann wird das Aufschieben behandlungsbedürftig?

Chronisches Aufschieben kann ein Symptom oder Auslöser einerDepression oder Angststörung sein. Auch andere Persönlichkeitsfaktoren oder -störungen können zugrunde liegen. Ob das im Einzelfall zutrifft, kann ein Psychotherapeut sagen und bei Bedarf geeignete Therapiewege vorschlagen.

Behandlungsbedürftig ist die Prokrastination zum Beispiel, wenn wichtige Herausforderungen des Lebens systematisch vermieden und dadurch Wohlbefinden und persönliche Entwicklung des Betroffenen dauerhaft einschränkt werden: der Studienabschluss, die Trennung aus einer unglücklichen Beziehung, der überfällige Jobwechsel. Psychotherapeut Rückert spricht von einer „Handlungsstörung“: „Der Betroffene ist fest davon überzeugt, dass das Vorhaben wichtig und dringend ist und nur von ihm persönlich erledigt werden kann. Dennoch schiebt er dieses Vorhaben aus für ihn unerfindlichen Gründen immer wieder auf.“ Zu dem Gefühl, die Kontrolle zu verlieren, gesellen sich Scham und schlechtes Gewissen. Der Selbstwert geht in den Keller, man fühlt sich als Versager, als „fauler Hund“.

Quelle: http://www.apotheken-umschau.de/Prokrastination

Wenn du mal den Begriff "Prokrastination" googelst, findest du noch mehr interessante Links, in denen du dich sicher teilweise wiederfindest.

Kommentar von Diecoole7 ,

genau so ist es.

was kann ich tun

Kommentar von putzfee1 ,

Was du tun kannst? Lies dir mal die Tipps auf den entsprechenden Seiten durch und schau, ob du dein Problem damit in den Griff bekommst. Wenn es gar nicht klappt, geh mal zum Arzt und lass den schauen, ob du möglicherweise an einer versteckten Depression leidest. Aber vielleicht bekommst du es ja mit den Tipps auch ohne ärztliche Hilfe hin, dein Verhalten zu ändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community