Frage von TheApfeluhr, 112

Was für eine Krankheit könnte das sein (Epilepsie)?

Vor 3 Jahren wachte ich zum ersten Mal im Krankenhaus auf nachdem ich im Bus eingeschlafen war. Ich hatte während der Fahrt einen Krampfanfall und habe mir dabei heftig die Zunge zerbissen. Die anschließenden Untersuchungen EEG, CT, etc. blieben alle ergebnislos nur der Bilirubinwert war erhört. Seit dem habe ich mindestens alle 4 Monate einen solchen Anfall und dass ausschließlich im Schlaf. Flackerlichter etc. machen mir gar nichts. Ich werde mit  Valproinsäure (Markenname Ergenyl) eingestellt aber scheinbar ohne Erfolg. Die Ärtzte sind ratlos habt ihr Ideen? Eine normale Epilepsie ist es ja scheinbar nicht wenn nichts darauf hinweist.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo TheApfeluhr,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Krankheit

Antwort
von Negreira, 19

Nicht jeder Krampfanfall ist Epilepsie aber jeder epileptische Anfall ist ein Krampfanfall. Nicht alles ist auf einem EEG sichtbar.

Ich bin Silvester 2012 zum ersten Mal in Ohnmacht gefallen. Mein Lebensgefäjhrte hat einen Notarzt gerufen, der mich ins Krankenhaus bringen wollte. Natürlich habe ich mich geweigert, denn ich bin der absolute Krankenhausphobiker. Schließlich habe ich mich breitschlagen lassen, der notdiensthabende Arzt war zufällig Neurologe und hat auf Anhieb Epilepsie diagnostiziert. Nur krampfe ich nicht. Ich falle einfaach um, ohne irgendwelche Anzeichen, kein Zungenbiß, keine Verrenkungen, nichts.

Nachdem diese Anfälle häufiger kamen, ohne jede Vorwarnung, mindestens einmal in der Woche, habe ich mich im Krankenhaus gründlich untersuchen lassen. Es kam nichts dabei heraus. Ich bin schon während eines Gesprächs mit dem Arzt ohnmächtig geworden, da hat man dann auf eine Überdosis Medikamente getippt, ich habe aber gar nichts eingenommen. Irgendwann bei einem Anfall hat man dann ein einziges Mal Veränderungen im EEG festgestellt, aber nur ein eziges Mal in der ganzen Zeit.

Ich nehme Levetiracetam (Keppra), seitdem ist die Anfallshäufigkeit wesentlich geringer worden. Was es genau ist, weiß kein Mensch, man tippt aber darauf, daß es die Spätfolgen einer nicht erkannten Hirnblutung sind, die ich ohne irgendwelche anderen Einschränkungen im Februar 2012 hatte. Nichts Genaues weiß man also nicht.

Du kannst immer nur wieder zum Arzt gehen, aber nicht jede Krankheit ist erkenn-oder heilbar. In einem Krankenhaus hat man mir gesagt, was gewesen sei, könne man sowieso nicht mehr diagnostizieren, man müsse den nächsten Anfall abwarten und dann versuchen, Klarheit zu bekommen.

Gute Besserung.

Antwort
von Marshall7, 41

Eine Epelesie ,würde man im EEG erkennen.Meine Tochter hat dieses,sie nimmt Tabletten ,und wenn die genommen werden ist alles gut.Wir müssen halt regelmässig zur Kontrolle,und in der Hoffnung ,das die Tabletten mal nicht mehr sein müssen.Bei dir ist es aber wohl was anderes,vielleicht wäre bei dir mal ein Schlaflabor angebracht.Vielleicht gibt es da neue Ergebnise ,wünsch dir auf jeden Fall alles gute.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Mir nutzen die Tabletten irgendwie gar nix und auch dieses Medikament wird bei Epilepsie eher selten genommen. Ich habe ja keine richtige Epilepsie denn sie kommt nur im Schlaf aber da merke ich nix davon nur wenn ich aufwache fühle ich mich wie gerädert und habe zu 100% ne zerfetzte Zunge mit der ich erst mal ne Woche nichts mehr essen kann. Schlaflabor hab ich schon angeboten aber irgendwie weigern sich die Ärzte dagegen

Antwort
von TrudiMeier, 26

Vielleicht müsste mal das Medikament gewechsel werden. Nicht jedes Medikament ist bei jedem in gleichem Maße wirksam.  Es ist unsinnig hier Vermutungen anzustellen, die dir nichts bringen.

Hier wird man dir vermutlich besser weiterhelfen können, als auf GF:

http://www.epilepsie-online.de/forum/

Antwort
von xXZWPBBMXx, 7

Bei mir war es ähnlich wie bei dir ich habe 2 Fehldiagnosen erhalten bis ich mich entschlossen habe den Arzt zu wechseln der mir dann das Ergebnis mitteilte. Manchmal hilft es sich nochmals an einen anderen Spezialisten zu wenden wenn die Symptome doch eindeutig auf ein Krankheitsbild deuten :) Solche Anfälle können allerdings auch durch andere Krankheiten  ausgelöst werden 

Kommentar von TheApfeluhr ,

Was war denn deine Diagnose mittlerweile haben mich 4 verschiedne Neurologen untersucht aber nur mit den Standardtest hießt flackerlicht dabei wäre Schlaflabor viel sinnvoller

Antwort
von LiselotteHerz, 41

Das ist ein Laienforum, nur ganz selten schreiben hier zuweilen Krankenpfleger und Krankenschwestern.

Wenn Deine Ärzte nicht weiter wissen und Dir nicht helfen können, solltest Du Dich in die Neurologie eines Krankenhauses einweisen lassen. Alles Gute. lg Lilo

Kommentar von TheApfeluhr ,

Da bin ich doch schon seit Anfang an! Was glaubst du wo ein EEG gemacht wurde? Nach jeden Anfall wird das gleiche gemessen und es kommt nichts dabei raus

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ein EEG kann Dir jedes Krankenhaus um die Ecke machen, woher soll ich wissen, dass Du bereits auf einer neurologischen Station gelegen hast? Nicht gleich so wild, wir sind hier keine Hellseher.

Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber evtl. könnten die in der Deutschen Klinik für Diagnostik in Wiesbaden weiterhelfen. Da landen alle Fälle, wo andere Ärzte ratlos sind. Mir persönlich wurde da zwar nicht geholfen, aber vielleicht ja Dir?

http://www.helios-kliniken.de/klinik/wiesbaden-dkd/fachbereiche/neurologie.html

Da brauchst Du einen Einweisungsschein. Solltest Du den bekommen, fange schon mal an, alle schriftlichen Befunde der vergangenen Jahr zu sammeln, die wollen sie nämlich haben. Deine Krankenkasse muss das vorher genehmigen, diese Untersuchungen dort sind sehr umfassend und entsprechend teuer.

Antwort
von ImAskingIt, 29

Ich kann dir leider nicht helfen :/ Aber ich kann mir vorstellen wie schrecklich das ist.Viel Glück

Antwort
von Lolly10, 12

Vllt solltest du mit dem Schlaflabor nochmal nachhaken, das könnte wirklich hilfreich sein

Antwort
von Rebecca120181, 31

Vielleicht suchst du mal ein paar andere Ärzte auf, die dir helfen könnten. 

Wo wohnst du denn?

Kommentar von TheApfeluhr ,

Ich hatte früher in Münster gewohnt und habe mich dort in der Gegend untersuchen lassen. Jetzt bin ich aus beruflichen Gründen nach Ulm gezogen

Kommentar von TheApfeluhr ,

Und wurde auch hier schon untersucht ohne Ergebniss

Antwort
von Mignon2, 39

Wenn schon Ärzte ratlos sind, wie sollen dann Laien eine (Fern-)Diagnose abgeben können?? Sorry, ist aber leider so.

Kommentar von TheApfeluhr ,

Ganz einfach vielleicht hat jemand ne Idee! Bei eher seltenen Krankheiten ist es oft so, dass man einem Arzt auf Ideen bringen könnte. Deswegen meine Hoffnung dass hier jemand eine ähnliche Geschichte hat und vielleicht ne Diagnose oder Befürchtung hat

Kommentar von Mignon2 ,

Es wäre ein großer Zufall, wenn dir hier jemand helfen könnte. Aber vielleicht hast du Glück! Ich wünsche es dir auf jeden Fall!!!! :-)

Antwort
von georgiaaa, 18

Epilepsie wird mit einem EEG fest gestellt. Also hast du keine Epilepsie

Kommentar von TheApfeluhr ,

Dann sag mir warum ich regelmäßig im Schlaf Krampfanfälle habe und nichts davon merke?

Kommentar von georgiaaa ,

Dann ist es was anderes. Musst du halt checken lassen.
Ich weiß nur dass man Epilepsie übers EEG verstellt.

Wie wärs mal mit einem Langzeit EKG? Frag mal deinen Arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community