Was für eine Effekt hat das Sammeln auf die Psyche (zB. Kronkorken, Briefmarken, Modellautos et.)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wahrscheinlich wird jede_r Sammler_in das Sammeln mit irgendeinem vernünftigen Grund rechtfertigen. Münzen-, Briefmarken- und Flaschenweinsammler_innen werde darauf hinweisen, dass die gesammelten Gegenstände im Lauf der Zeit immer wertvoller werden. Damit haben sie wohl Recht. Aber ist das der "wirkliche" Grund der Sammelei oder nur eine "Rationalisierung" eines Instinktverhaltens ? Ich selber sammele Bücher. Mein Haus ist voll davon. Die meisten habe ich gelesen, manche mehrmals, andere habe ich von meinen Eltern und Großeltern geerbt. Warum sammle ich sie und entsorge sie nicht ? Bücher wirft "man" nicht fort, es sind "Freunde", und außerdem könnte ich ja das Bedürfnis haben, sie noch einmal zu lesen. Kleine Kinder sammeln Kuscheltiere und fangen damit an im dritten Lebensjahr, dem Alter, das Freud die "anale Phase" nennt. In dieser Phase äußert sich, so Freud, die Libido (vereinfachend "der Sexualtrieb") im Sammeln und Festhalten. Das Kind ist eben kein Hosenschieterchen mehr. Über diese Phase wachsen Erwachsene Menschen im Allgemeinen hinaus. Das heißt aber nicht, dass frühere Weisen, seine Libido zu leben, die damals Freude gemacht haben, ihren Reiz ganz verlieren. Eine partielle Regression ist als Ersatzbefriedigung der Libido jederzeit möglich. Eine Sammelleidenschaft ist da noch das Harmloseste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde mich selber sehr interessieren. Ich hatte auch mal vor damit anzufangen, but wusste nicht was.. aber ich denke, es kann einen ablenken. Oder sogar helfen mit iwas klar zu kommen. Wie eine Brücke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Beruhigendes oder die Seele streichelndes Gefühl, weil man etwas vor sich hat, was man sehr mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ich ist das Ablenkung vom Alltag... und teils echt nicht gesund.

Die Kinder werden von Anfang an so erzogen oder werden zu kleinen Sammlern gemacht... hier, du musst das Stickeralbum vollbekommen... zwei Wochen später guckt sich kein Mensch mehr was an...

Für mich ist das Konsum - so wie die Werbung es uns reinhämmert... du brauchst meeeeeehr, mehr um glücklich zu sein...

Und doch: nur mit den Dingen, die wir wirklich nutzen und brauchen... lebt es sich viel, viel schöner und befreiter ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich könnte mir vorstellen, dass es beruhigend und entspannend wirkt. Neben dem Interesse an den Gegenständen selbst, hat man genau deswegen Hobbys.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine sehr gute Frage! Ich denke, dass das ein losgelöstes Hamstern ist für schlechte Zeiten. Aber ohne schlechte Zeiten. Neurologisch gibt es dann, für passionierte Sammler, Glücksgefühle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf die Psyche.....es ist "Beschäftigungstherapie"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung