Frage von Rokko64, 62

Was für eine Atmosphäre hat Monet geschaffen?

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für Gemälde & Malerei, 42

Zur Methode: Denke selbst - und fördere deine Fähigkeit so:

Störungen vermeiden: Fernseher aus, Handy aus, Musik aus, evtl. Ohren verstopfen, Tür zu.

Konzentration: Betrachte das Bild - möglichst großformatig, lange und immer wieder, gründlich, was gibt es nicht, was fehlt, was ist betont, was ist anders als in der Realität oder bei einem Foto, Farben, Pinselstriche, Proportion ...

Festhalten: Schreibe ständig auf Zettel ungeordnet jeden kleinen Gedanken auf, alles ist wichtig: Gefühle, Erinnerungen, Wärme, Kälte, Licht, Nähe, Ferne, Geräusche, Gerüche.

Sammeln: Frage Freunde und Familie nach ihren Eindrücken vom Bild.

Ordnen und schreiben: Bringe das Geschriebene, die Gedankenfetzen danach in eine geordnete Reihenfolge und stelle sie dann als Text zusammen.

Antwort
von Heacien, 40

Ähm ich finde es eher langweiligend . . . Ist nicht so mein Fall auch wenn es für viele wahrscheinlich beruhigend wirkt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community