Frage von LoveDancing, 85

Was für eine Art von Kleid habt ihr getragen?

Hi,
Ich hab bald abtanzball von meinem Tanzkurs und ein totales Kleiderproblem.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tanzistleben, Community-Experte für tanzen, 54

Hallo,

zuerst einmal solltest du wissen, was bei euch üblich ist. Trägt man eher kurze Cocktailkleider (knielang) oder richtige Ballkleider, die bodenlang sind. Für einen Tanzkurs-Ball sind sogenannte "große" Ballkleider sicher ungeeignet. Darunter versteht man sehr aufwändige Roben, aus edlen Stoffen in auffälligen Schnitten.

Ich nehme an, bei euch werden eher Cocktailkleider gefragt sein. Da gilt es bei der Auswahl zu beachten:

1) nicht zu kurz, also auf jeden Fall knielang, eher etwas länger, sonst kann man nicht gut tanzen

2) bitte keine engen Kleider oder gar Stretchmaterialien. Auch damit lässt es sich nicht gut tanzen, denn es ist sehr störend, wenn man keine großen Schritte machen kann.

3) bitte keinen Muster- und Materialmix, denn es gilt: weniger ist mehr. Wenn das Kleid also z.B. schöne Spitzenärmel hat, nicht auch noch Rüschen am Rock dazu. Zu einem schön bestickten Rock, nicht auch noch Pailletten am Oberteil, etc.

4) gaaaanz wichtig sind die Schuhe! Am besten bist du mit hübschen Riemchen-Pumps beraten, die du beim Tanzen nicht verlieren kannst. Sie sollten Ledersohle haben, damit man gut tanzen kann. Solltest du die Absicht haben, sportmäßig weiterzutanzen, könntest du auch in richtige Tanzschuhe investieren, die man in Fachgeschäfte bekommt. Diese Schuhe haben dann Chromledersohlen. In Stil und Farbe sollten die Schuhe zum Kleid passen. Kauf also zuerst das Kleid und dann erst die Schuhe. ;-)

5) immer hauchdünne, hautfarbenen Strumpfhosen dazu tragen! 

6) Handtasche nicht vergessen! Wenn du die Möglichkeit hast, die Tasche während des Tanzens abzulegen, sehen Clutches ganz toll aus. Musst du die Tasche bei dir behalten, passt ein kleines Täschchen im Chanel-Stil immer sehr gut. Das sind rechteckige Täschchen aus weichem, abgesteppten Leder oder Kunststoff mit Kette zum Umhängen, durch die ein Band des Taschenmaterials gezogen ist.

Liebe Grüße und viel Spaß bei der Auswahl des Kleides und der Accessoires!

Kommentar von Tanzistleben ,

Vielen Dank für das Sternchen! Es freut mich, wenn ich dir ein bisschen helfen konnte!

Antwort
von Kajjo, 31
  • Schau mal bei Zalando.de, bonprix.de und bei amazon.de -- alle drei haben viele günstige Kleider, die richtig schick aussehen. Suche dort nach "Abendkleider kurz".
  • Bei der Kleiderauswahl kommt es natürlich auch sehr darauf an, was für ein Typ Du bist und welche Figur Du hast. Zierlich oder kräftig, viel Busen oder eher wenig? Möchtest Du sexy, erwachsen, süß oder mädchenhaft wirken?
  • Wieviele Kleider möchtest Du in der nächsten Zeit kaufen? Nur dieses eine? Als "Einsteiger"-Universalmodell empfehle ich immer nachdrücklich das klassiche "Kleine Schwarze", denn das kann man wirklich zu jeder Gelegenheit anziehen, sei es eine flotte Teenagerparty oder Familienfeier, Abschlussball oder Cocktailparty. Das Kleine Schwarze geht immer. Zudem erinnert man sich an auffallende bunte Kleider sehr gut ("ach wieder das blaue Kleid"), während man mit dem Kleinen Schwarzen immer wieder auftauchen kann.
  • Zum Tanzen finde ich Kleider sehr gut, die aufschwingen können und nicht allzu festsitzen. Es sieht einfach toll aus und betont die Tanzbewegung, wenn das Kleid oder der Rock mitschwingt.
  • Wenn ein Mädchen eine tolle Figur hat, dann sollte sie auch ein Kleid nehmen, dass in der Taille (der dünnsten Stelle) toll tailliert ist. Hängende Kleider sind eher für Figuren gut, die nicht so eine tolle Taille haben.
  • Beim Tanzen ist es für beide angenehmer, wenn der Rücken der Dame von Stoff bedeckt ist. Man schwitzt ja doch recht stark und wenn der Mann immer auf den glitschigen Rücken greifen muss, ist das nicht schön (auch wenn rückenfreie Kleider toll aussehen können, beim Tanzen sind sie unpraktisch).
  • Bei jungen Mädchen darf das Kleid ruhig kürzer sein, knielang oder Mini. Auf jeden Fall sollte das Knie frei sein, am besten ein oder zwei Handbreit darüber enden. Lang wirkt sonst schnell bieder und altbacken.
  • Spaghetti-Träger rutschen oft schnell runter. Die müssen dann wirklich gut passen. Besser Kleider mit Schulterpartie nehmen, die sicher sitzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community