Frage von Blingding, 86

Was für ein sprachliches Mittel enthält dieser Satz?

"Ich hatte Stefanie nie besonders gern gemocht, vielleicht weil es hieß, sie treibe es mit jedem, vielleicht aus Eifersucht, weil Urs sich nie mehr ohne sie zeigte, seit die beiden zusammen waren" Ist das ein Parallelismus oder eine Anapher oder ganz was anderes? Oder ne Antithese? Danke.

Antwort
von HerrDegen, 63

Am ehesten Anapher (vielleicht-vielleicht), Antithese stellt gegensätzliches deutlich gegenüber (die genannten Gründe sind keine Gegensätze), beim Parallelismus werden Satzstrukturen gleichartig wiederholt (ohne zwingende Wortwiederholung).

Antwort
von Voiid, 60



"Ich hatte Stefanie nie besonders gern gemocht, vielleicht weil es hieß, sie treibe es mit jedem, vielleicht aus Eifersucht, weil Urs sich nie mehr ohne sie zeigte, seit die beiden zusammen waren"

Antithese soweit nicht , Parallelismus auch nicht, ne kleine Anapher ist drin. 

Kommentar von Voiid ,

Das "Sie" Stefanie nicht mag und eventuell der Grund dafür Urs ist... ist eine Concessio. 

Wenn es denn so wäre das "Sie"  Stefanie nicht (nicht möge) wäre Urs nicht nur noch mit ihr.

Antwort
von andreasolar, 50

M. E. ist es ein Parallelismus mit antithetischer Funktion (einmal auf Stefanie, einmal auf Urs bezogen).

Kommentar von Voiid ,

Hmmm... Kannst du das begründen? Zwar mag sie vielleicht Stefanie wegen Urs nicht, aber daran das sie Stefanie nicht mag ändert das im Endeffekt nichts. Sie führt nur einen eventuellen Grund dafür auf.

Kommentar von andreasolar ,

Eben - parallel im Satzbau (parallele Syntax), zwei unterschiedliche Erklärungen. Es handelt sich übrigens um einen "er".

Kommentar von Voiid ,

nice jetzt weiß ich was du meinst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community