Frage von NiklasKarelli, 436

Was für ein Problem haben die meisten mit Inzest?

"Ih, Inzest"

Dass es wegen der hohen Quote an behinderten Kindern seit Jahrtausenden gesellschaftlich verpönt ist, ist logisch.

Warum aber finden die meisten Inzest auch eklig? Ist es nicht egal, ob man jetzt eine Fremde oder eine Verwandte (psychisch und/oder körperlich) liebt?

Und was ist mit gleichgeschlechtlichen, homo-/bisexuellen Geschwistern? Die können ja nicht einmal Kinder miteinander bekommen, ist es da "okay(er)"?

Antwort
von DasSeltsameGirl, 11

Also ich denke das Problem was viele Menschen- nicht alle- mit Inzest haben ist das es erstens; nicht der Norm entspricht seinen Bruder/seine Schwester zu lieben (also auch sexuell) und es daher, wie so vieles was 'anders' ist krum angeschaut wird und zweitens viele sich dann auch überlegen sich in so eine Situation reinzudenken à la Was-wäre-wenn, dass mein/e Bruder/Schwester und ich sind

LG

Antwort
von Ranzino, 317

Und was ist mit gleichgeschlechtlichen, homo-/bisexuellen Geschwistern?
Die können ja nicht einmal Kinder miteinander bekommen, ist es da
"okay(er)"?

Du wirst staunen, aber die dürfen sich nach Herzenslust vergnügen; nach Gesetzbuch ist es erlaubt. Um die Sache noch seltsamer zu machen: auch Bruder und Schwester dürfen es tun, solange sie keinen "normalen" GV haben.  OV und AV sind also auch bei ihnen legal.

Hat keine Logik ?  Nee, nie gehabt.  :p

Kommentar von NiklasKarelli ,

Doch, sigurisht. Dem Gesetz geht es nur darum, 50% behinderte Kinder zu unterbinden. Von Arschgeburten hört man nicht so oft :D

Kommentar von Ranzino ,

Auf Genetik abzustellen wird bei dem Thema inzwischen vermieden. Dann dürften sonst sehr viele Menschen keinen Sex haben, weil irgendwo immer ein gewisses Risiko herrscht.

Wenn ich das richtig gelesen habe, ist.z.B. Diabetes Typ2 durchaus erblich. Konsequenterweise müsste man allen solchen Diabetikern also sofort Sex verbieten, damit sie niemals die Möglichkeit haben, neue Diabetiker in die Welt zu setzen.  Wohlgemerkt rein aus der Möglichkeit heraus. Das traut sich der Gesetzgeber aber nicht.  Pfft !

Das Inzestverbot ist in D nur rein moralisch begründbar. Und viele Länder auch in Europa geben da nix mehr drauf.

Antwort
von AliasADSE1, 101

Wir sollten anfangen Inzest zu tolerieren!

Kommentar von NiklasKarelli ,

Ist das Ernst oder Ironie?

Kommentar von AliasADSE1 ,

Ernst.

Antwort
von surfenohneende, 188

Und was ist mit gleichgeschlechtlichen, homo-/bisexuellen Geschwistern?
Die können ja nicht einmal Kinder miteinander bekommen, ist es da
"okay(er)"?

Die brauchen halt die Andere Komponente ( Sperma oder Eizelle + Gebärende Biologische Mutter) von Jemandem Anders ... oder adoptieren Kinder

Kommentar von NiklasKarelli ,

Es geht um die gesellschaftliche Anerkennung des Geschlechtsverkehrs zwischen diesen Personen, aufgrund der Tatsache dass sie keine (behinderten) Kinder kriegen können

Antwort
von Liamsi97, 68

Ein moralischer und religiöser Aspekt. Es ist manchmal so das sich ein Bruder zu seine Schwester angezogen fühlt oder die Schwester zum Bruder angezogen fühlt, aber sowas ist ist nur so eine momentane Sache und auch da man sich verändert wenn man wächst. Normal?? Würde ich nicht  sagen und aus vielen Gründen. Es ist besser du findest dir jemanden außerhalb der Familie oder bezahlst die dafür  "geeignet Menschen". Es ist nicht das selbe so zu empfinden, als bei normalen Paaren. Würde es auch nur, als Lust abstempeln.

Antwort
von Tarzan16, 35

Finde es auch schwachsinnig.

Ich liebe meine Schwester, auch auf sexueller Basis. Aber es geht halt nicht mit uns weil es illegal ist

Antwort
von Seefuchs, 167

Seit Jahrtausenden gesellschaftlich verpönt? Ähm nein????

Wenn du mal einen kleinen Blick in die Geschichte der letzten Jahrtausende wirfst wirst du sehen das das sehr oft vorgekommen ist an prominenter Stelle.

Dieser Ekel ist einfach nur antrainiert deshalb ist das ja nicht überraschend.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__173.html

Dann ist es bei Minderjährigen nicht strafbar. Und wirklich verfolgt wird es meines Wissens nach nur wenn Kinder gezeugt werden. Solange man es nicht sehr offen auflebt gibt es keine Probleme. Und gleichgeschlechtlich stellt deswegen eher kein Problem dar.

Kommentar von NiklasKarelli ,

Kommt auf die Gesellschaft an. Die Bibel ist nicht sehr jung. 3. Mose...

Adelsfamilien oder sehr sehr kleine "Lebensgemeinschaften" (Mini-Dörfer etc ) kann man nicht wirklich mit in die Argumentation einbeziehen

Kommentar von Seefuchs ,

Bibel. Adam und Eva. Wen hat wohl ihr Sohn geheiratet wenn nicht seine Schwester?

Im Alten Ägypten war es gängige Praxis ebenso im Persischen Reich. Nur als Beispiele es gibt noch mehr Kulturen die es erlaubten.

Und wenn du dir die aktuelle gesetzliche Lage anschaust wirst du sehen das es in sehr vielen Ländern eben nicht verboten ist.

Antwort
von PerlaDelacid, 138

Hm weil es nicht dem """"normalen"""" gesellschaftlichen bild entspricht. Die Gesellschaft ist eh zum ******

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community