Frage von ZeRubertu, 47

Was für ein Mensch ist er?

Hey Leute, ich hab da nen Freund mit dem bin ich schon lange dicke. Er ist ja ein ganz cooler Typ, allerdings hat er so eine komsche Seite an sich, die ich überhaupt nicht verstehe: 1. Er zeigt sehr selten und wenn dann kaum Gefühle (auch nicht beim Fußball oder so, obwohl das ja fast jeder Fußballfan macht) 2. Er sagt, dass er lieber auf Logik und Verstand setzt als auf Gefühle. Das macht er auch er ist immer sehr ruhig und konzentriert. Ich hab von ihm noch nie einen Lachanfall oder so gesehen dazu kommt, dass er sehr misstrauisch ist und vieles hinterfragt u.A. auch wenn man ihn ganz nett fragt wie es ihm geht, fragt er direkt, "warum, sowas fragst du mich auch sonst nie, warum gerade jetzt?". Als ihm letztens ein Mädchen aus seiner Klasse ihre Gefühle gestanden hat, hat er sehr kalt abgeblockt, obwohl sie sehr hübsch und beliebt ist. Daraufhin haben ihn einige aus der Klasse beschimpft, während er ganz ruhig blieb und ihnen nur gesagt, sie sollen sich mal schön austoben. Einst lief eine alte Frau vor ihm mit ihrem Einkauf, der ist ihr jedoch nach einer Zeit runtergefallen. Er geht weiter ohne sie auch nur eines Blickes zu würdigen 3. Er zeigt auch keine Gefühle gegenüber Mädchen oder so. Heißt, er will keine Beziehung, heute nicht und auch nicht in 10 oder 20 Jahren. Ich hab ihm mal versucht zu erklären, dass das nur so eine Phase sei, aber er war felsenfest von sich überzeugt. Als ich mal eines Abends sehr privat mit ihm nach ein paar Bierchen geredet habe (er trinkt kein Alkohol), sagte er, er brauche sowas nicht, er sei angeblich eine Stufe höher als der normale Mensch und hat sich selbst ernsthaft als next generation bezeichnet 4. Er findet auch generell nichts an dem "weiblichen Geschlecht" (aber auch nicht an Jungs!), er schaut Mädels oder Frauen nicht hinterher und ist ihnen gegenüber, anders als wir Jungs xD, auch sehr ruhig und gefasst. 5. er ist sehr schlank und hat wenig Fett am Körper, das hat mal ein Mitschüler ihm gesagt und auch ein wenig ausgelacht. Das war ihm natürlich egal, in der ersten Sportstunde jedoch hat er eine 1 in Hochsprung und eine in Kugelstoßen geholt und das ganz ohne Probleme. Im Vorbeigehen an seinem "Kritisierer" hat er ihm nur leise gesagt er solle ihn nicht mehr unterschätzen. 6. Jetzt der wahrscheinlich beste Part: Einst hat er sich mit einem Mädchen über die Hausaufgaben oder so unterhalten, da kam ihr Freund und hat ihm gedroht er soll sie in Ruhe lassen. Dann hat er ihm noch ein paar weitere sinnlose Wörter an den Kopf geschmissen, daraufhin haut mein Kumpel ihm mit der Faust und leicht vorgezogenem Mittelfinger auf einen bestimmten Bereich zwischen Brust und Bauch. Der Schlag kam extrem schnell und sehr unerwartet und sein Gegenüber knickte ein, so ließ er ihn zurück.

Das wären die gröbsten Punkte und dass er nicht verraten will was er nach der Schule machen will, obwohl ich glaube dass er mal irgendwas von Armee erwähnt hat oder so sorry für den Roman ;). Hoffe ihr könnt mir helfen ihn zu verstehen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spielwiesen, 10

Ja, von deiner Beschreibung her kommt der Freund schon ein bisschen rüber wie ein Übermensch -  dabei scheint alles, was er tut, sehr fundiert zu sein. 
Ich versuche gerade, diese Emotionslosigkeit zu interpretieren. Es könnte mit so etwas wie mangelndem Feuer zu tun haben - also dem Gegenteil von Impulsivität (wenn jemand gleich hochgeht). Irgendwie wie eine innere Verhärtung. 

Das bringt mich auf ein Symptom, von dem ich mal gehört habe: Jodmangel als Grund für eine Art 'Erstarren' der Mimik zur Maske. So wie du berichtest, ist bei ihm wohl noch mehr erstarrt: seine Bewegungen sind minimalistisch und seine Reaktionen auch - so als würde er ungern sprechen.

Falls es Jodmangel ist, wirkt sich das auf die Schilddrüse aus. Paradox finde ich dann aber, dass er extrem schlank, aber leistungsfähig und reaktionsschnell ist - mit zu wenig Jod neigt man sonst zur  Gewichtszunahme.                                                                                                             
Vielleicht könnte er mal einen persönlichen Hormonstatus machen lassen (es gibt einen Hormonspeicheltest, den man in der Apotheke bestellt - -die Kosten muss leider selbst tragen). Je nach Ausgang dieser Untersuchung könnte man dann Ratschläge geben - aber bitte NUR auf Basis von natürlichen Hormonen (bloß keine synthetisch hergestellten, oft krebserregenden, wie die Schulmediziner sie immer verordnen!!). Über diese Hormone gibt es ein spannendes Buch mit dem Titel 'Natürliche Hormontherapie' von Annelie Scheuernstuhl und Anne Hlild, in welchem Hinweise auf Ärzte enthalten sind, die diese natürliche Methode praktizieren.

Ich hoffe, meine Überlegungen wirken nicht zu absurd auf dich - sicher hattest du eine ganz andere Antwort erwartet. Die bekommst du sicher auch - aber von anderen. Aber ein Mensch ist immer das Resultat seiner 'internen Verhältnisse' - ich glaube nicht, dass dein Freund irgendwas böswillig tut, es ist halt das Ergebnis seiner 'Chemie', was da passiert. Das kann man mit Kritik oder Reden nicht groß ändern - er wäre nur verunsichert, denn er fühlt sich ja wohl, so, wie er jetzt ist.

Dass mit ihm möglicherweise etwas nicht stimmt, kommt dir nur beim Abgleich seiner Verhaltensweisen mit deinen und mit denen von anderen in bezug auf deine Erwartungshaltung in den Sinn; dabei wendest du intern das  Mehrheitsprinzip an. Interessant.

So, ich beende meine Überlegungen hier - morgen ist noch ein Tag.

Viele Grüße

Antwort
von TiredUnderdog, 34

-trickreich sprachgewandter Blender mit oberflächlichem Charme

-Erheblich übersteigertes Selbstwertgefühl

-Mangel an Gewissensbissen oder Schuldbewusstsein

-betrügerisch-manipulatives Verhalten

- oberflächliche Gefühle Gefühlskälte

- Mangel an Empathie 

- mangelnde Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung für eigenes Handeln zu übernehmen

-pathologisches Lügen

Treffen all diese Eigenschaften auf ihm zu? 

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

<<Psychopath>>
Aber sexuell promiskuitives Verhalten & polytope Kriminalität hat er nicht erwähnt.

Kommentar von ZeRubertu ,

Das trifft es ziemlich passend, ja. Er war immer ein guter freund trotz seiner schlechten seite, und distanziert sich immer weiter auch zu seinen ehemaligen freunden, ich weiß echt nicht was ich da tun soll

Antwort
von sirahHD, 24

Was willst du hören?

Dein Freund ist ein CIA Agent und hat mit 5 schon für sein hartes Leben trainiert?

Also normal ist es nicht aber wer bestimmt das schon?

Ist doch seine Entscheidung wie rational und logisch er sein Leben lebt. Nur weil es nicht viele Menschen machen, muss es ja nicht krankhaft und schlecht sein.

Kommentar von TiredUnderdog ,

HAHAHA

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten