Welcher Hund würde sich für unsere Bedingungen eignen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1-1,5 Stunden sind viel zu wenig. Rechne mal mit min 3 Stunden alles was darunter ist ,ist meines Erachtens viel zu wenig. Garten ist ein tolle Sache aber ein muss Kriterium um einen Hund zu haben. Der garten ist schnell erkundet und genauso langweilig wie im Haus.

Wie lange muss der Hund alleine bleiben? Beide Eltern sind ja berufstätig und Ihr Kinder geht im Schnitt 6-8 Stunden zur Schule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, vielleicht findet ihr einen Erwachsenen Hund im Tierschutz. 

Dieser ist dann schon Älter und kommt auch mit dem Auslauf aus. Ich denke mal ihr hattet noch keinen Hund und kennt Euch auch nicht besonders gut damit aus.

Auf die Rasse kommt es nicht an, aber ein Welpe macht im ersten Lebensjahr soviel arbeit wie ein Baby oder Kleinkind. Ich glaube das kommt für deine Familie nicht infrage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2-3 stunden Auslauf sollten schon drin sein. Zudem ihr auf den Spaziergängen nicht nur laufen müsst sondern auch mit dem Hund was tun und arbeiten.

Wie lange wäre der Hund denn alleine? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Beatawilczek11

Der Hund sollte etwa 1-1,5 h Auslauf brauchen, zudem würden wir mit ihm noch in unserem Garten spielen.

Wenn du deine angegebene Auslaufzeit mehrmals am Tag meinst, dann kommen viele Hunde infrage.

Ein Garten sollte nicht als Alibifunktion dienen um die Gassigänge draussen zu ersetzen. Man kann mit einem Hund auch in der Wohnung spielen.

Wenn bei euch die Familiensituation so geregelt ist, dass der Hund nicht den ganzen Tag alleine sein muss, dann bitte schaut euch im Tierheim um und lasst euch dort beraten.

Von dort aus, könnt ihr euch sicher mit dem einen oder anderen Hund "anfreunden" und dann bei euch vor Ort schauen, ob er mit Pferden und Hunden klarkommt.

Achtet dann auf daran, welcher Hund sich Euch aussucht.

Aber unterschätze auch einen Vierbeiner aus dem Tierheim nicht. Der braucht unter Umständen ebenso eine gewisse Erziehungszeit die ihr investieren müssen. Je nachdem was ein Vierbeiner für eine Vorgeschichte hat.

Außerdem könnt ihr k e i n e n Hund anfangs total alleinelassen und auch nur dann schrittweise damit anfangen, bis das sitzt.

Das wäre mein Vorschlag, auf keinen Fall irgendeinen Hund aus dem Internet, der ihr vorher nie gesehen habt. Den könnt ihr nicht wieder abgeben oder umtauschen, wenn es nicht klappt.

Es gibt viele Tierheime, lasst euch viel Zeit und besucht mehrere. Zuerst sollte man dort Fellnasen herausholen, bevor man auf andere Sachen ausweicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Tante und mein Onkel haben einen Labrador (der brauch do ca. 2h Auslauf 2 mal pro Tag)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oufyyy
10.01.2016, 18:23

Er hat 9 Jahre mit einer Katze gelebt (sie ist vor kurzen gestorben) und ist oft auf einem Pferdehof wo er mit den Pferden spielt

0

Was möchtest Du wissen?