Frage von finding, 70

Was für ein Fahrzeug brauch ich?

Guten Tag,

Ich habe folgendes Problem, ich bräuchte ganz dringend mein eigenes Fahrzeug einfach damit ich flexibler bin, auf die Bahnen und Busse hier ist echt kein verlass mehr dadurch komm ich ständig zu spät. Nun mein Problem ist das ich leider keinen Führerschein machen kann, da mir schlecht wird sobald ich in einem Auto sitze ich fahre schon seit meiner Kindheit in dem Auto meiner Eltern mit und da war mir auch schon immer schlecht eigentlich dachte ich das sich dass legen wird wenn ich selber fahre aber es ist genauso schlimm(hatte schon mal den Führerschein angefangen) , ich kann mir das echt nicht Tag täglich antun. Nun hab ich überlegt ob ich mir nicht einen Motorroller zulege da ich die ziemlich cool finde und sie eigentlich auch ihren zweck erfüllen, allerdings kenne ich mich überhaupt nicht damit aus, ich wollte fragen welche Führerschein Klasse ich brauche und ob es heute überhaupt noch sicher ist mit einem Motorroller auf der Autobahn zu fahren? Die Stecke die ich fahren muss ist ungefähr 20 km. Ich bin 23 falls das wichtig ist , danke schon mal im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 24

Als erstes müßtest du mal ermitteln ob dir auf einem Motorrad auch schlecht wird. Ausprobieren!

Wenn nicht dann könntest du den A2 Schein für Motorräder bis zu 48PS machen und dir einen mittelgroßen Tourenroller zulegen. Damit kann man auch auf der Autobahn recht bequem und sicher fahren. die Unterhaltkosten sind recht niedrig und du kommst so ziemlich überall damit hin.

Kommentar von finding ,

Hört sich gut an :) Den hol ich mir auf jeden fall wenn ich den Führerschein hab.

Antwort
von Alopezie, 13

Wenn du auf die Autobahn willst dann würde ich mir einen roller mit mehr als 125ccm suchen. Dazu brauchst du den A2 (Bis 48PS). Ja es ist sicher, solange du keine 80er Möhre hast. Der roller sollte schon was an Leistung haben, bringt nichts wenn er laut Papier maximal 80 fährt und dich ein Lkw mit 90 überholt. 

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 21

Sei gewarnt, dass du auf einem Roller genau so nass wirst wie auf einem Motorrad, nur etwas später.

20 km lassen sich allerdings bei den meisten deutschen Wetterverhältnissen immer irgendwie überstehen.

Antwort
von emib5, 22

Für den Motorroller brauchst Du den Motorradführerschein, also Klasse A(2).

Mit einem motorisierten Zweirad ist es auf der Straße (und Autobahn) sicherlich gefährlicher, als mit dem Auto. Aber es gibt auch genügend, die trotzdem damit fahren. 

Kommentar von Effigies ,

Warum sollte es mit einem Mortorrad auf der Autobahn weniger sicher sein als mit dem Auto?

Kommentar von emib5 ,

Fehlende Knautschzone, schlechtere Wahrnehmbarkeit, etc.

Ich fahre selber Motorrad, bin mir aber darüber im Klaren, dass ich statistisch auf dem Motorrad ein deutlich höheres Verletzungsrisiko habe, als im Auto.

Kommentar von Effigies ,

Knautschzone kannst du bei Autobahntempo vergessen.

Und die Statistik ist Blödsinn weil sie nicht Birnen mit Äpfeln sondern Bananen mit Walnüssen vergleicht.

Motorräder werden bevorzugt auf Landstraßen gefahren, bewegen sich also den größten Teil ihres Lebens auf den statistisch gefährlichsten Straßen , und das noch bei Geschwindigkeiten bei denen dir auch kein Airbag und keine Knautschzone mehr was hilft.

Würdest du Autos unter solchen Bedingungen betreiben würde die Statistik da auch ganz anders aussehen.

Kommentar von emib5 ,

Sorry, aber Du redest Dir da was schön.

Was glaubst Du, warum die Unfallschwere in Deutschland in den letzten 20 Jahren abgenommen hat?

Passive Sicherheit.

Und da hat sich nun mal bei PKW deutlich mehr getan, als bei Motorrädern.

Antwort
von OllitheOne, 36

Für Motorräder müsste das der A2 bzw A sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community