Frage von skorpionnutzer4, 52

Was für chanchen gibt es Für mich eine eigene kleine Wohnung zu bekommen?

Ich werde jetz dann 18 bin männlich und in der Jugendhilfe. Ich bin im Heim! Weil ich bei keinem Elternteil wohnen kann Vater Arbeitet ganzen Tag mutter ist im Ausland.. . Ich bin schon oft von heim zu heim gewechselt und ja momentan bin ich auf dem Dorf. War davor in einer Großstadt. Ich halte es hier nicht aus ich kann hier in dem Dorf nichts machen. Die mitbewoner sind alles Flüchtlinge. Die sind zwar nett und kochen gut aber ich kann mit denen einfach nicts Anfangen.ich bin anders als die. Ich wünsche mir einfach eine keine Wohnung. Und will auch Arbeiten gehen habe aber keine Ausbildung gefunden. Ich werde 18 wie beginne ich mein eigenes leben??

Antwort
von NanuNana98, 17

Das du keine Ausbildung findest, Waage ich zu bezweifeln. Gerade im Handwerk wird doch händeringend gesucht, auch wenn du nur einen Hauptschulabschluss hast. Vielleicht schaust du mal ob noch stellen frei sind, bewirb dich!!

Ansonsten schau nach einer schulischen Ausbildung, dann kannst du Bafög beantragen und kriegst dann Kindergeld, vielleicht kannst du dir dann eine kleine Wohnung oder ein Wg Zimmer in einer Großstadt leisten.

Wenn du dich aber nicht drum kümmerst, muss auch ich dir leider sagen: dann hast du Pech... Ohne Geld keine eigene Wohnung.

Hast du nicht de Möglichkeit mit 18 in betreutes Wohnen zu kommen? Hab da mal was gehört... Frag doch mal?

LG Nana

Kommentar von skorpionnutzer4 ,

danke!!👍

Antwort
von bwhoch2, 19

Sobald Du 18 bist, tun sich für Dich große Chancen auf. Da Du nicht an einen Wohnort gebunden bist, solltest Du Dir gut überlegen, ob es sich lohnt, in der Region zu bleiben, wo Du gerade wohnst.

Dass es für Dich keine Ausbildung gibt, kann ich mir nicht vorstellen, wenn Du einen Schulabschluss hast. Frage im Handwerk. Als 18-jähriger kannst Du z. B. in einer Bäckerei anfangen. Da muss man zwar morgens früh raus, aber mittags ist meist schon Feierabend und viele Familienbetrieb im Bäckerhandwerk bieten auch Zimmer oder Appartements für ihre Azubis an und vielleicht sogar Familienanschluss, wenn es um den Haushalt und die sonstige Versorgung geht.

Der große Vorteil für Dich: Du hast ein eigenes Einkommen, lernst einen sehr gefragten Beruf mit vielen guten Chancen und für Unterkunft ist auch gesorgt.

Ähnliches kannst Du in der Gastronomie antreffen. Speziell in Hotels.

In Urlaubsregionen, wie z. B. in Österreich, wo in vielen Skigebieten bereits Ende Oktober die Saison los geht und bis dahin noch Wanderhochsaison ist, werden viele fleißige Kräfte gebraucht. Dort zu arbeiten, gleichzeitig zu wohnen und vielleicht sogar eine Ausbildung als Hotelfachkraft, Koch o. ä. zu machen, könnte ebenfalls ein guter Ausgangspunkt für Dich sein.

Du bist mit 18 frei und ungebunden. Was hält Dich auf?

Kommentar von skorpionnutzer4 ,

ich habe eine Hauptschule nach und würde gerne wieder in der Großstadt leben. in den Dorf hier halte ich es nicht aus danke für deinen text

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 8

wie beginne ich mein eigenes leben??

Erst intensiv mit Unterstützung der Agentur für Arbeit eine Lehrstelle suchen und beginnen, dann Geld sparen und dann eine kleine Wohnung mieten.

Antwort
von HaGue60, 18

Wenn Du im Heim lebst, müsstest Du eigentlich wissen, wie das geht und alles müsste mit Dir besprochen sein. Dafür gibt es regelmäßige Hilfeplangespräche.

So, wie cih das kenne, müsste dort auch über ide Zukunft gesprochen worden sein. Ich vermute, dass Deine Vorstellungen aber ganz andere sind, als die Andeen Dir anbieten wollen.

Ich würde Dir raten, Dich damit auseinader zu setzen. Jetzt hats Du noch die Chance einer Unterstützung durch die Jugendhilfe. Bist Du in einem oder 2 Jahren so auf die Schnauze gefallen, sieht es mit den Hilfsangeboten sehr viel anders aus.

Wieso bist Du in einer Gruppe mit lauter Flüchtlingen und wieso musstest Du mehrfach das Heim wechseln? Ich glaube es ist gut mal zu schauen, was Deine Anteile daran sind.

Diese Antwort wird Dir nicht gefallen, aber ich denke, eine Andere wäre nicht hilfreich für Dich!

Kommentar von skorpionnutzer4 ,

ja ich hatte mehrere Hilfe plan Gespräche und ja ich habe auch meine Anteile daran wünsch mir trotzdem eine eigene Wohnung

Antwort
von diroda, 3

Du bist 18 jahre alt, volljährig und kannst bzw. muß dich selbst um deine Angelegenheiten kümmern. Warum kannst du nicht bei deinem Vater wohnen, auch wenn der ganze Woche unterwegs ist. Du brauchst doch keine ständige Betreuung mehr. Ist doch fast wie eine eigene Wohnung nur ohne Extrakosten. Sobald du genug Geld für eine eigene Wohnung hast kannst du bestimmen wo du wohnen willst. Erst mal einen Ausbildungsplatz finden. Auf dem Lande hast du da die nötige Ruhe und Motivation.

Kommentar von skorpionnutzer4 ,

ich brauch doch ein monatliches Einkommen und Miete zu zahlen warum sparen

Kommentar von skorpionnutzer4 ,

und ich versteh mich mit meinem Vater nicht leider..

Antwort
von Katzenreiniger, 29

Wenn du keinen Job findest, kannst du eine (schulische) Ausbildung anfangen und Schüler-Bafög beantragen sowie Kindergeld beziehen, womit du zumindest halbwegs ein Einkommen hättest, um überhaupt eine Wohnung bezahlen zu können.

Kommentar von skorpionnutzer4 ,

danke👌👍

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community