Frage von AICapone, 73

Was für Aufputschmittel gibt es noch außer Amphetamine wie zB. Kokain und Speed?

Antwort
von fhuebschmann, 73

Koffein hab mal irgendwo gelesen das die Wirkung in entsprechender Dosierung mit "Speed@ vergleichbar ist.

Kommentar von lalala321q ,

Das stimmt definitiv. aber nur wenn man es nicht täglich nimmt. Für mich, sagen wir mal, wenn ich es zwei Mal im Monat nehme ist es jedesmal eine sehr intensive Erfahrung, die tagelang anhält.

Kommentar von fhuebschmann ,

Kommt wie alles auf die Dosierung an, habe in der Ausbildung mal mit Koffeintabletten experimentiert weil sehr unregelmäßige Schichten gepaart mit Stress und einem empfindlichen Magen bei mir vorliegen. Etwas zu viel und du gehst ab wie Name Rakete etwas mehr und es fängt an gefährlich zu werden.

Kommentar von AICapone ,

Ich kann mich an meinen ersten Kaffe sehr gut erinnern haha, aber mittlerweile spür ich nichts mehr vom Café. 

Antwort
von lalala321q, 60

Kaffee! Also für mich jedenfalls, als jemand der nur ganz ganz selten Kaffee trinkt wirkt das wie Speed, ich bin ca 10 Std. sehr drauf und die 10 Std. dann anschließend bzw. am nächsten Tag merke ich es immer noch. Klar wenn man jeden Tag Kaffee trinkt merkt man irgendwann nichts mehr. Wenn man aber gelernt hat wieder ohne irgendwelche Mittelchen aus sich selber heraus aktiv zu sein und ein bisschen überschüssige Energie an sich zu binden und dann einen Kaffee trinkt dann wird diese wieder freigesetzt und es ist wie ne Mischung aus Speed und Extasy. Schade dass die meisten Leute das nicht mehr erfahren werden da sie durch den täglichen Konsum schon abgestumpft sind.

Antwort
von chris4king1, 59

1. Kokain ist kein Amphetamin

2. Gibt es sehr sehr viele Aufputschmittel, eine Auflistung dieser würde Stunden dauern und selbst dann wäre sie unvollständig, da es sehr viele unentdeckte/unbekannte psychoaktive Aufputschmittel gibt. 

Kommentar von AICapone ,

Dann zähl mal ein paar auf die dir einfallen...

Kommentar von chris4king1 ,

Da steht Stimulanzien nicht Amphetamin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Phenylethylamine#Amphetamine 

Jedes der dort aufgelisteten Amphetamine besitzt eine direkte oder indirekte aufputschende Wirkung. Es gibt jedoch wie bereits gesagt 1000de weitere Aufputschmittel die nicht zu den Amphetaminen zählen (Kokain, Koffein, Kat, Nikotin und sehr viele mehr).

Allen wohnt derselbe Nachteil inne : 

Durch eine spezifische Rezeptorbindung entwickelt der Körper eine Toleranz welche teilweise mit der Rückbildung der Rezeptoren(Methamphetamin) , der "Zerstörung" von anderen Rezeptoren(MDMA schließt dauerhaft Dopaminrezeptoren durch fehlgeleitetes Serotonin) oder andere sehr bedenklichen NWs einhergeht . Dazu kommt, dass die meisten illegalen Stimulanzien mit dem letzten Dreck gestreckt sind, von irgendwelchen Chemiestudenten in Tschechien falsch/schlecht synthetisiert werden und am Ende selbst vor der Streckung nur einen geringen Anteil Wirkstoff und ansonsten stark ätzende/sehr ungesunde Mittel enthalten. Außerdem leeren sich deine Adrenalinspeicher und du kannst nicht weiter "aufgeputscht" werden. Bei schwachen Stimulanzien wird nur der Gewöhnungseffekt so stark, dass ohne Wirkstoff die Müdigkeit sogar extrem zunimmt (Koffein) , bei starken ist mit umso stärkeren Entzugserscheinungen zu rechnen

Wenn dir deine Gesundheit nicht so sehr am Herzen liegt , dann kannst du Yohimbin oder Synephedrin als Koffeinalternative probieren. Bei nicht diagnostizierten Herzproblemen oder einer Überdosierung sind mit übelen Nebenwirkungen bis hin zum Herzstillstand zu rechnen. Allgemein ist von dem Konsum von Aufputschmitteln unter 18 Jahren eindeutig abzuraten.

Antwort
von Lilablassorange, 49

Wie wärs mit gar keinen?..

Kommentar von fhuebschmann ,

Bah unnötig

Kommentar von AICapone ,

Unnötige Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten