Frage von DerOllaf, 55

Was führte in diesem Gespräch zum Missverständnis?

Dialog

Sender:

Kapierst du nicht, ich muss alles im Haushalt erledigen und du schläfst immer.

Empfänger:

Ja, genau.

Was führte in diesem Gespräch zum Missverständnis?

Antwort
von knallpilz, 7

Der Umstand, dass der Sender "müssen" im Sinne von "dein Nichtstun veranlasst mich dazu, es zu machen" gebraucht, der Empfänger es aber als "es ist prinzipiell meine Aufgabe, es zu machen" versteht.

Antwort
von kiniro, 19

Weil der Sender keine genaue Botschaft hinterlassen hat. Er hat sich verallgemeinernd geäußert.

Was ist mit "alles" konkret gemeint?
Schläft der Empfänger der Botschaft wirklich "immer"?

Anders hätte es ausgesehen, wenn der Sender

"Kannst du mir bei X helfen?"

gefragt hätte. 
Natürlich nur, wenn ein "Nein" als Antwort okay gewesen wäre.
Ansonsten

"Hilf mir doch mal bei X"

So hätte der Empfänger gewusst, worum es geht.

Das mit dem Schlafen - da könnten sich beide zusammen setzen und die betreffenden Arbeiten nach Möglichkeit so legen, dass diese nicht in den Mittagsschlaf oder Nachmittagsnickerchen fallen.

Oder wann dieses "immer schlafen" sein soll.

Expertenantwort
von LolleFee, Community-Experte für deutsch, 27

Von Missverständnis würde ich hier nicht sprechen - es sei denn, der Empfänger versteht keine Ironie. 

Natürlich kann man die Antwort auch wörtlich und demnach als Zustimmung verstehen.

Viel wahrscheinlicher ist aber, dass der Empfänger mit Ironie reagiert und den Sender damit abblitzen lässt.

Antwort
von HansH41, 17

Diesen Dialog kenne ich. Er findet bei uns - zwischen meiner Frau und mir - öfters statt, gerade jetzt wieder.

Das ist kein Missverständnis, sondern einfach ein Ritual, tausend mal durchexerziert.

LolleFee hat das schön beschrieben. Es bleibt alles beim alten.

Antwort
von Zumverzweifeln, 26

Der Empfänger ist auf der Informationsebene /Sachebene.

Die Senderin ist auf der Appellebene.

Sie will, dass er im Haushalt hilft statt zu schlafen.Er bestätigt, dass sie im Haushalt tätig ist und er schläft.

Schönes Beispiel!

Kommentar von DerOllaf ,

Also, von der Empfänger die Antwort

[Ja, genau]  führte halt zum Missverst.

Oder?

Kommentar von Zumverzweifeln ,

So ist es! Wenn er den Appell aufgegriffen hätte, dann hätte er so etwas gesagt wie: "Entschuldige, war mich nicht klar. Ich helfe dir sofort."

Kommentar von kiniro ,

Wieso kann sich der Sender nicht deutlicher ausdrücken?

Wenn ich direkt sage, dass ich Hilfe bei etwas bestimmten brauche, ist das für mich immer noch ein Appell, und zwar einer bei dem der andere nicht Rätsel raten muss.

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Das stimmt! Aber 80 % unser Kommunikation verlaufen indirekt - aus völlig verschiedenen Gründen. Das Beispiel des FS bezieht sich vermutlich auf eine HA zum Thema "Das Kommunikationsquadrat" (Schulz von Thun)

Antwort
von Safari1610, 20

Dein ironisches genau führte dazu.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 3

Da gab es kein Missverständnis.

Der offenbar genervte Pappi reagiert mit Ironie. Er kennt diesen Spruch schon.

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community