Frage von shikotsumyaku, 37

Was führt dazu, dass Materialien wie Holz oder Metall verschiedene Wärmeleitfähigkeiten haben?

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Physik, 17

Holz besteht aus mehr oder weniger dichten Fasern, die u. a. Luft enthalten. Metalle haben eine mehr oder weniger regelmäßige Gitterstruktur und freie Elektronen, die nicht nur zu ihrer elektrischen, sondern auch zu ihrer thermischen Leitfähigkeit beitragen, denn die Elektronen bilden gewissermaßen ein (Fermi - entartetes) Gas.

Antwort
von henzy71, 22

Leitfähigkeit, also sowohl von Wärme als auch von Strom ist eine Stoffspezifische Eigenschaft. Metalle leiten dabei generell besser als Nicht-Metalle, weil die Elektronen im Metall frei beweglich sind. Die Unterschiede der Metalle unter einander sowie die der Nicht-Metalle unter einander liegt da wohl an Atomgröße und wie sie aufgebaut sind.

Gruß

Henzy

Kommentar von shikotsumyaku ,

Vielen Dank! Ich kann dir soweit folgen, hätte das aber lieber etwas genauer, noch mehr auf atomarer Ebene. Wenn es geht?;) warum ist das so dass sich die Elektronen frei bewegen können? Ich dachte die Wechselwirkung von atomkern atomhülle und Elektronen halten das Atom als solches stabil? Oder ja du meinst nur die LEITfähigkeit, weshalb ja dann auch Strom fließen kann. Aber warum ist das alles so? Was ist beim Holz anders warum bewegen sich dort die Elektronen nicht frei?

Kommentar von henzy71 ,

Holz ist eben kein Metall und die freie Beweglichkeit der Elektronen ist eine typische Metall-Eigenschaft. Es ist genau das, was einem Metall zu einem Metall macht - so sind Metalle definiert. Lies dazu:

https://de.wikipedia.org/wiki/Metallische_Bindung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community