Frage von sophie1235, 104

Was führt dazu, dass man den Respekt vor einer Person verliert?

Was muss passieren, damit man den Respekt vor einer Person verliert? Wann bzw. in oder nach welcher Situation würdet ihr den Respekt vor jemandem verlieren?

Antwort
von technofeeling, 46

Wenn jemand deine persönlichen Werte, Normen, Bilder von Dingen (z.B wie man sich anderen gegenüber verhalten sollte oder was du als hygienisch,gepflegt ansiehst) ablehnt und sich komplett anders verhält. Ein aktuelles Beispiel ist Trump. Vor ihm haben viele Menschen keinen Respekt weil er diese rassistischen Anschauungen hat und die Menschen die ihn nicht respektieren sind vom Gegenteil überzeugt.

Antwort
von o0bellaAnna0o, 50

Bei mir geht das leider ganz schnell. Hat jemand ein Gesicht wie Mandy von Monrose, oder dieser gescheiterte DSDS-Kandidat mit der fremdgehenden DSDS-Kandidatin, stempel ich sie / ihn sofort als dumm ab. Ich versuche, mich zusammen zu reißen, aber ich schaffe es nicht. Ich bleibe trotzdem nett und freundlich und sage mir, dass niemand etwas für seine Dummheit kann. 

Und natürlich wenn jemand sich anderen gegenüber grundsätzlich respektlos verhält, dann zeige ich demjenigen auch sehr offen meine Verachtung für solches Verhalten.

Antwort
von Scaramouche59, 52

Hallo Sophie1235,

deine Frage lässt sich möglicher Weise für dich mit dem kategorischen Imperativ (Immanuel Kant) beantworten: "Handle immer nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie allgemeines Gesetz werde."

Ins heutige Deutsch übertragen und auf den sozialen Kontext bezogen, heißt das soviel wie: Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden wolltest.

Demgemäß verliert jeder den ihm gebührenen Respekt, so er selbst sich respektlos anderen gegenüber verhält.

Reicht dir das als Antwort? Für Nachfragen zeige keine Scheu.

Liebe Grüße Scaramouche

Kommentar von Crywolffe3636 ,

Guten Morgen Scaramouche59! Du sprichst mir aus der Seele. Wenn man mich mit Respekt behandelt, behandele ich ihn mit Respekt. Leider ist es in unserer heutigen Ellbogengesellschaft nicht mehr so. Alleine wenn ich sehe wie alte und kranke Menschen nicht in den Bus kommen. Da hilft keiner! Ich stehe auf und helfe, biete den Sitzplatz an, hakte die Türe auf. Es sei denn eine Person schnauzt mich an, da ist es vorbei mit Respekt.

Kommentar von Wurzelstock ,

Scaramuche, leider interpretierst Du den kategorischen Imperativ nicht richtig. (Du zitierst ihn auch nicht richtig.) Er gibt keineswegs die sogenannte "Goldene Regel" wieder, die eine Wechselwirkung beschreibt, sondern fordert Vorbildverhalten, was ein Anspruch bedeutet.

Kommentar von Scaramouche59 ,

Es gibt mehrere Formen, des kategorischen Imperativs. Soweit zur ersten Beahuptung.

Dann sprach ich auch von keiner goldenen Regel und schon gleich gar nicht von kausalen Wechselwirkungen.

Bitte, philosophische Auseinandersetzungen sind hier an dieser Stelle wirklich nicht hilfreich. Ich bin mir über Kants Intension sehr wohl bewusst.

Kommentar von Wurzelstock ,

Nein, Scaramuche, Du bist dir über Kants Intension nicht bewußt. Natürlich hast Du nicht von der Goldenen Regel gesprochen, sonst wäre dir sicher der Widerspruch zu deiner Interpretation aufgefallen. Das meinte Kant nicht. Auch nicht in allen anderen Formulierungen.

Ich wusste allerdings tatsächlich nicht, dass er den kategorischen Imperativ immer wieder formuliert hat.

Kommentar von Wurzelstock ,

...und wie ich gerade feststelle, wurde Kants Intension in GF auch anderweitig schon ausführlich referiert:

[https://www.gutefrage.net/frage/kategorischer-imperativ-versus-goldene-regel]

Kommentar von Ottavio ,

Ich würde hier Kants ganz andere Formulierung des KI hier deutlich bevorzugen: Handle stets so, dass Du die Menschheit und damit jeden einzelnen Menschen niemals nur (!) als Mittel, sondern immer zugleich auch als Zweck behandelst.

Antwort
von Crywolffe3636, 40

Wenn diese Person mich immer wieder anlügt, betrügt oder mich schlägt.

Antwort
von Manuel20, 25

Hallo,

respektiere du den Menschen, dann respektiert er dich in der Regel zurück.

Manuel20

Antwort
von flutterfly, 47

das ist bei jedem menschen anders

zb wenn man eine ganz schlechte vergangenheit hatte verliert man schnell den respekt bei JEDEM.. solche personen haben dann meistens (ich betone meistens) eine abneigung zu allen menschen..

oder wenn jemand was kindisches/dummes getan hat.. ich hätte zb keinen respekt vor jemanden der "unter" mir steht.. 

wie in einem wolfsrudel (als beispiel) respektieren wir die die über uns stehen oder einfach irendwo besser sind.. man hat ja auch keinen respekt vor babys.. damit meine ich nicht dass wir "respektlos" zu babys sind.. ich weiss nicht das ist schwer zu erklären (dabei rede ich nicht von "respektieren" weil das ist für mich irgendwie noch mal was anderes.. respekt kommt für mich mehr gleich mit bewundern und respektieren eher mit erdulden.. auch wenn es ja sozusagen die selben wörter sind)

 zb "das respektiere ich" klingt so wie erdulden

oder "respekt." einfach nur das wirt zu jemanden sagen strahlt schon eher bewunderung aus

ich hab zb vor leuten respekt die älter sind (und was im leben gebracht haben) oder die einfach in etwas besser sind

ich sags nochmal es kommt halt auf den menschen an.. 

manche empfinden respekt auch nicht so wichtig.. oder manche finden dass es das wichtigste auf der ganzen welt ist

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Ich fürchte, du hast noch nicht verstanden, was Respekt bedeutet. Mit erdulden hat es nichts zu tun und es gibt auch keine Menschen, die über oder unter dir stehen. Würde jeder so denken, könnte nirgendwo gegenseitiger Respekt herrschen.

Kommentar von Ottavio ,

Ich glaube, dass Du, flutterfly, sehr gut darauf hingewiesen hast, was für ein schillerndes Wort das Wort "Respekt" im Deutschen ist. Den Unterschied zwischen "respektieren" und "Respekt haben" sehe ich genau wie Du. Ich habe Respekt vor einem Menschen, den ich bewundere oder fürchte, ich respektiere jeden Menschen und auch Beschlüsse eines Gremiums, gegen die ich gestimmt habe.

Ich weiß nicht, ob es diesen Unterschied im Englischen auch gibt. Dass das Wort "Respekt" in den letzten zehn Jahren zum Modewort gemacht wurde, scheint mir aus den USA importiert zu sein aus Richtung YMCA.

Antwort
von Wurzelstock, 29

Wenn die Rollenerwartung, die Du von einem Menschen hast, den Du kennst, in plötzlichen Widerspruch zum Rollenverhalten dieses Menschen  gerät.


Kommentar von Ottavio ,

Und das respektierst Du nicht ? Verstehe ich nicht !

Kommentar von Wurzelstock ,

Den Respekt legt man nicht ab - man verliert ihn.

Antwort
von Saskia8896, 31

Ganz einfach in dem man sich selbst als iwas besseres behauptet und dann von anderen in den Arsch kriecht und nur das macht was die anderen von dir wollen

Antwort
von xMirage95, 15

Naja, da muss schon sehr viel zusammenkommen, dass ich den Respekt vor einer Person verliere...

Jeder ist anders gestrickt, jeder hat andere Hintergründe, jeder macht Fehler. Ich will von anderen respektiert werden egal ob sie mich mögen oder nicht, und was ich von anderen will muss ich selbst auch aufbringen. Und abgesehen davon hat ein friedliches, respektvolles Miteinander noch nie geschadet.

Ich urteile zwar gerne über das Verhalten von anderen Menschen, aber nicht über die Menschen an sich. ;)

Antwort
von nowka20, 10

unwahrhaftigkeit

Antwort
von djNightgroove, 16

Keinen Respekt habe ich vor:

- gewalttätigen Personen

- Personen, die verbal aggressiv auftreten und andere beleidigen

- unehrlichen Personen

- unhöflichen Personen

- Personen, die meinen, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen und immer anderen ihre Meinung aufdrängen wollen

Antwort
von mrlilienweg, 21

Wenn sich jemand bewusst völlig daneben benimmt, so verliert er bei mir jeglichen Respekt. Beispiel Donald Trump.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community