Was fühlt eine Frau die einen starken Kinderwunsch hat?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

ich glaube so genau kann man das gar nicht beantworten, da sich jeder anders fühlt. Doch so ein unerfüllter Kinderwunsch kann eine Beziehung belasten.

Man möchtze als Frau seine Liebe und sein Wissen an das kleine Wunder gegen, klappt dies aus bestimmten Gründen nicht kann es sein, das die Frau an sich zweifelt und sich als nicht mehr Wert fühlt. Was soll man mit eibner Frau, die nicht Fruchtbar ist, kann eine Frage sein, die einem im Kopf rumschwirrt.

Hat man gerade eine Fehlgeburt durch ist dies natürlich besonders schwer, denn man hat ja schon emotionen aufgebaut und sich auf das Kind gefreut. Daraus kann eine richtige Depression enstehen, wie auch komplett bei diesem Thema. Das Kind zu verlieren ist für viele Frauen ein schock, manche wollen es gleuich nochmal Probieren, während andere Frauen Zeit brauchen, darüber hinweg zu kommen.

Natzürlich hat man auch Angst seinen Partner zu verlieren und was passiert , wenn man kein Kind bekommen kann, oft hängt eine glückliche Partnerschaft vom Kind ab und man vergiss das man vorher auch ohne Kind glücklich war.

Jede Periode, die einsetzt kann ein erneuter Tiefschlag sein, den die Frau durchleben muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
28.06.2016, 11:58

Danke für Deine Antwort. Wir haben die Fehlgeburt beide ganz gut "verdaut" und jeder von uns verarbeitet das nun. Aber meine Freundin hat nun einen sehr, sehr starken Kinderwunsch, Sie träumt davon, denkt ständig dran, ich frage mich woher das jetzt so stark kommt und wie es sich wohl für Sie anfühlt....

0

Wieso fragst du nicht direkt deine Freundin? Denn wie sie sich fühlt, weiß sie wohl am allerbesten. Frau ist nicht gleich Frau.

Ich hab nur den Eindruck, dass es für Frauen schlimmer ist. Für eine Frau ist eine Schwangerschaft ab dem 1. Moment real, denn sie hat ein Kind in sich. Für den Mann wird es erst später greifbar, wenn er dann etwas "sieht"; bzw. sogar die Bewegungen des Kindes spüren kann.

Ich kann nur von uns berichten: Ich hatte vor ca. einem halben Jahr, mit 24, eine Fehlgeburt in der 8./9. Woche.... Für mich ist in dem Moment eine Welt zusammen gebrochen. Ich durfte zwar nie einen Herzschlag o.Ä. sehen, aber trotzdem war da unser Kind in mir... Es war schrecklich.

Ca. 2 Monate später haben wir die Entscheidung getroffen, mit dem Kinderwunsch noch zu warten, weil wir den Hausbau vorgezogen haben und erst "weitermachen", wenn das Haus steht. Ich hab mich in der Entscheidung so schwer getan... Auch wenn ich erst Mitte 20 bin... Gerade nach der Fehlgeburt steigt die Angst, dass es niemals klappt..

Allgemein nagt es an mir viel mehr als an meinem Freund... Erst heute morgen hab ich mir wieder ausgerechnet, wie weit ich jetzt wäre und hab mir überlegt, dass das Kind jetzt dann kommen würde... Für meinen Freund ist das Thema "erledigt".... Er hat jetzt den Hausbau im Kopf, und das Kind steht wieder hinten an...  Und ich mach ihm da keinen Vorwurf, weil es meiner Meinung nach - wie gesagt - für (die meisten) Männer nicht soo schlimm ist.

Das ist allerdings nur mein Empfinden... wie es für sie ist, weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
28.06.2016, 12:04

Vielen lieben Dank für Deine Antwort! Meine Freundin rechnet auch manchmal nach, wie alt es denn jetzt wäre. Sie hat nun einen sehr, sehr starken Kinderwunsch (weiss du woher das kommen kann?), träumt davon, denkt ständig dran. Ich habe Sie gefragt was es für ein Gefühl ist, sie konnte es nicht so genau beschreiben...

0

Eine Fehlgeburt wird betrauert, das ist ganz normal.

 Je länger die Schwangerschaft bestanden hat  und je dramatischer die Schwangerschaft  ein Ende gefunden hat, umso schlimmer ist das Erlebte zu verdauen.

In den ersten paar Wochen ist eine Fehlgeburt nicht wesentlich anders als eine Periode und der Körper regelt das selbst und man kann bereits im nächsten Zyklus wieder Schwanger werden.

Wenn das Herz schon geschlagen hat und die Kindsbewegungen auf dem Monitor schon sichtbar waren, kann es zu dramatischen Blutungen kommen. Da kommt zum Verdauen auch noch dieser Schock dazu und man kommt um eine Ausschabung nicht herum um das Leben der Mutter zu retten.

Ungefähr jede 3. Schwangerschaft endet in einer Fehlgeburt, das kommt also recht häufig vor. Das vergessen wir nur allzu oft, gerade wenn man auf das erste Kind wartet.

  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwann ist das innere Sehnen und der Druck so groß, dass es einem an die Nieren geht... man hört die besagte Uhr ticken... man will ja nicht nur eins... und alles andere erscheint unwichtig. Man sieht keinen Sinn in einem Leben ohne Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
28.06.2016, 13:12

Danke!!

0

Zuzüglich zu den anderen Antworten möchte ich mal versuchen, ganz konkret auf die Frage nach dem nun stärkeren Kinderwunsch einzugehen.

Ich glaube einfach, dass durch die vorherige Schwangerschaft Deine Freundin schon einen Vorgeschmack darauf hatte, wie es wohl sein würde... Eine Fehlgeburt ist schrecklich - und dadurch, dass sie nun schon einmal die "Belohnung", also das Baby, kurz "vor der Nase" hatte, will sie es jetzt vielleicht noch mehr. Sie hatte das Ziel schon vor Augen (womöglich schon sehr viel konkreter als Du) und dann wurde es ihr wieder weggenommen. Es war für sie schon ein großes Stück greifbarer, als es "nur" der Kinderwunsch ist.

Wenn Du Hunger hast und dann riecht es aus der Küche auch noch lecker nach Essen, dann fühlt sich Dein Hunger ja gleich noch viel stärker an, oder? Ich weiß, der Vergleich hinkt ein wenig... aber es ist einfach auch verdammt schwer zu erklären. ;-)

Falls Ihr es wieder versuchen wollt: Alles Gute!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
28.06.2016, 13:15

Danke! Auch Deine Antwort hilft mir sehr! Ja! Wir wollen ein gemeinsames Kind, Sie ist die Erste Frau in meinem Leben, mit der ich das will!

1

Es ist eine riesige innere Sehnsucht. Man hat das Gefühl, ohne das erhoffte Baby nicht glücklich werden zu können.

Gleichzeitig spielen starke Sorgen mit hinein: "Wenn ich nicht bald schwanger werde, kann ich vielleicht gar kein Baby mehr bekommen", "Wenn es noch lange dauert, bin ich vielleicht schon zu alt", "Je länger es dauert, desto älter werde ich und desto größer das Risiko, dass das Baby Behinderungen oder schwere Krankheiten hat", usw. 

Man macht sich also selbst einen riesen Druck und fühlt sich, als würde jede Minute unwiderruflich die Chance auf ein Baby sinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
28.06.2016, 16:02

Danke!! Das ist hilfreich, sehr! Vielleicht will meine Freundin solche Gedanken mir gegenüber nicht äußern, könnte ich verstehen! Wie kann ich meine Freundin unterstützen?

0

Tut mir leid das zu lesen.

wie fühlt sich das für eine Frau an, was ist das für ein Gefühl?

Sowas kann man leider nicht wirklich pauschal beantworten. Jede Frau fühlt es anders und erlebt es anders. Wenn du wissen willst wie es für deine Freundin ist dann musst du sie fragen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
28.06.2016, 11:54

Danke für Deine Antwort. Gefragt habe ich sie, jedoch konnte Sie es nicht so genau beschreiben, deswegen versuche ich mir jetzt mal andere Meinungen einzuholen.

0

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es ein grauenhaftes Gefühl ist. Der Wunsch nach einem Kind kann so stark sein, dass er alles vereinnahmt. Es gibt nur dieses eine Thema undman bekommt einen tunnelblick. Man fühlt sich als Versager, unvollständig und wird teilweise auch ungerecht anderen gegenüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
28.06.2016, 19:28

Danke für Deine Antwort! Wie kann ich meiner Freundin helfen? Wir wissen das wir beide ein Kind wollen...

0

Mein Beileid :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fefe84
28.06.2016, 11:56

Dankeschön, wir haben das bisher gut gemeistert, nun hat Sie einen starken Kinderwunsch, Sie träumt davon und denkt ständig dran...

0
Kommentar von PeterPaninchen
28.06.2016, 11:59

Ich bin selbst Mutter und kann mir vorstellen wie das weh tun muss. Bleibt stark und wenn ihr es nochmal versucht wünsche ich euch alles erdenklich gute.

0
Kommentar von PeterPaninchen
28.06.2016, 12:55

Achso ich dachte den starken Kinderwunsch hatte sie schon vorher. Wenn man erstmal weiß dass man ein Baby im Bauch hat, freut man sich natürlich tierisch (falls Wunschkind) und malt sich die Zukunft mit Kind aus und wenn es dann plötzlich weg ist, ist der Wunsch einer Zukunft mit Kind natürlich trotzdem noch irgendwo da. Manche machen aber auch erstmal eine Pause oder lassen es wegen dem Schmerz ganz bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?