Frage von phoney 28.11.2008

was fressen schmetterlinge?

  • Antwort von Krimhild 21.10.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du hast vor fünf (!) Jahren einen Schmetterling im Zimmer gehabt und fragst jetzt nochmal, was der so frisst???

    Muss man nicht verstehen, oder?

  • Antwort von ZwieZeit 28.11.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Jetzt im Winter suchen sich Schmetterlinge wie Tagpfauenaugen ein Winterquartier, wo sie möglichst ungestört Winterschlaf- bzw Winterruhe halten möchten. Dort sollte es dunkel und trocken sein. Im Frühjahr, wenn es wieder wärmer wird, fliegen sie ihren Paarungsflug und sterben dann meist.

    http://www.abendblatt.de/daten/2002/12/21/106839.html

  • Antwort von Mariposa68 28.11.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Bring ihm noch Sitz und Platz bei
    .
    Laß ihn wo er ist.

  • Antwort von Imbecillitas 28.11.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    nö. brings in den unbeheizten keller oder die garage oder so. da kann es dann überwintern.

  • Antwort von YuLy42 28.11.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Zuckerwasser

  • Antwort von nhezierd 21.10.2013

    Die erwachsenen Falter saugen an vielen Blüten Nektar, im Herbst saugen sie auch an überreifem Obst. ..Also eine reife Frucht aufschneiden und hinlegen.

    Sonstige Infos:

    Sie fliegen bis in den Oktober hinein und überwintern in Höhlen und Erdhöhlen wie Fuchsbauten, Klippspalten, Hütten, Scheunen, Kellern, Garten- und Gewächshäusern, Baumhöhlen, auf Dachböden oder in ähnlichen Versteckmöglichkeiten. Die Temperaturen in den Winterquartieren dürfen nicht zu hoch sein, überwintert ein Falter beispielsweise in dem Heizraum im Keller eines Hauses, geht der Stoffwechsel des Schmetterlings in gewöhnlichem Tempo weiter und die Energiereserven werden schnell aufgebraucht, so dass das Tagpfauenauge bald stirbt. Sind die Temperaturen niedrig, kann der Falter lange von den Energiereserven zehren und den Winter so überdauern. Auch durch zu geringe Luftfeuchtigkeit kommt es oft zum Tod der Falter, wenn sich diese für den Winter in menschlichen Behausungen einnisten, vor allem am Dachboden, Keller sind in der Regel feucht genug für die Art. (Also kühl, dunkel und eher feucht.)

    Aber ich würde den Schmetterling wieder raussetzen. Er hilft sich selbst.

  • Antwort von OHOUiuiui 21.10.2013

    Brennessel

  • Antwort von Fische 28.12.2008

    Zuckerwasser und da watte reintuhen und vermissen sonst wird er zu nass.

  • Antwort von WEISTDUS 28.11.2008

    Ist Dir eigentlich klar, daß Du der einzigste auf dieser Welt lebende Schmetterling bist, der sich auf GF in deutsch verständlich machen kann? Wann sehen wir Dich auf Pups 7???

  • Antwort von Teify 28.11.2008

    Ich war im Schmetterlingshaus,da lagen Bananen aus.Ehrlich

  • Antwort von DerTroll 28.11.2008

    Die ernähren sich von Nektar. Und den kann sich der Schmetterling relativ leicht selber suhen. Aber ein bißchen ungewöhnglich, um diese Jahrzeiszeit so einen zu sehen. Geh mal davon aus, daß er nicht lange überleben wird.

  • Antwort von linuxopa 28.11.2008

    Nektar aus Blüten

  • Antwort von Qetan 28.11.2008

    Ein flaches Gefäß mit Zuckerwasser.

  • Antwort von fcbayern 28.11.2008

    irgendwelche kleine insekten, glaub ich

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!