Frage von TierhalterY, 68

Was fressen SBBs?

Hi Leute ich habe ein Problem, und zwar: Ich habe mir vor kurzem 2 SBBs gekauft, und sie in mein aufgesäuertes 60l Becken getan mit ruhigen Bewohner (10 Neonsalmer und 10 Amanogarnelen). Aber sie fressen das Flockenfutter nicht! Bzw. nehmen sie eine Flocke und spucken sie wieder aus!!! Weshalb fressen sie nichts? Ist das das falsche Futter?

Ich bitte um guten Rat. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik & Aquarium, 38

Hallo,

eigentlich fressen die auch Flockenfutter - es sind sogar eher gierige Fresser, die oft daran sterben, dass viel zu viel gefüttert wird. Ansonsten fressen die gerne kleines Cichlidengranulat oder Frostfutter oder Lebendfutter - aber NIEMALS Rote Mückenlarven.

Wenn sie nicht fressen und das Futter wieder ausspucken, liegt die Vermutung nahe, dass sie bereits an einer bakteriellen Infektion leiden.

Das passiert bei denen sehr schnell, da sie von Natur aus kaum ein Immunsystem haben und in den Großzüchtereien in Antibiotika-Wasser aufgezogen werden.

Der Transportstress zum Händler, dort die belasteten AQ mit falschem Wasser, dann der Transportstress zu dir, dort wieder anderes Wasser - und schon sind sie krank. Das ist bei diesen Fischen einfach so. Sie leben höchstens wenige Wochen - dann verabschieden sie sich.

Wie und womit hast du dein Wasser angesäuert? Auch das kann ein Grund sein, dass es ihnen nicht wirklich gut geht.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von TierhalterY ,

Hi,

Erstmal danke für deine Antwort.

Mein Wasser habe ich mit ph/KH minus von Tetra angesäuert...

Es ist schade, das meine Barsche wahrscheinlich nicht mehr so lange leben, denn ich dachte ihnen mit meinem AQ ein gutes neues Zuhause bieten zu können... :´-(

Woran erkennt man noch das sie an einer Infektion leiden?

LG trauriger TierhalterY...

Kommentar von dsupper ,

einfach mal so das Wasser anzusäuern ist grundverkehrt. Damit das Wasser auf Dauer sauer bleibt, muss die KH auf 1 - 2 gesenkt werden, sonst wird die Säure wieder gepuffert. Für Fische ist nichts schlimmer, als ein ständiges Auf und Ab beim PH-Wert. Bitte lass die Finger von dem chemischen Zeug, das viel verspricht, aber nichts wirklich hält.

Wahrscheinlich werden die SBB in der nächsten Zeit weiße "Pickel" (wie Mitesser) im Kopfbereich bekommen, dann kommen Glotzaugen hinzu und meist dickere Bäuche - und dann sterben sie.

So wunderschön diese Fische auch sind - man sollte sie im Laden lassen oder zumindest von Privat kaufen, wo sie nicht in Antibiotika-Wasser großgezogen werden, dann leben sie ein wenig länger.

Kommentar von TierhalterY ,

Das aufsäuern ist für mich nicht neu. Ich mache das schon seit dieses AQ habe.

Deshalb kenne ich mich schon aus. :) Die KH, der pH und CO2 Wert sind ja in der Chemie ein Dreieck. Wenn sich der eine Wert ändert, ändern sich auch die andern Werte. Das muss ich dir ja nicht sagen, du kennst dich sowieso viel besser aus. :')

Okay dann wünsche ich dir noch einen schönen Abend ;)

Ich bete dann mal um meine Fische... :(

Kommentar von dsupper ,

Eben - und weil die Werte in einer absoluten abhängigen Verbindung stehen, nutzt es eben wenig, mit dem PH-Minus nur den PH-Wert zu drücken - ohne gleichzeitige KH-Senkung und Co2-Zuführung ändert sich auch Dauer gar nichts.

Antwort
von Betuelay, 37

Was sind SBBs?!?

Kommentar von TierhalterY ,

Schmetterlingsbuntbarsche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community