Was finden eigentlich Leute an Schwulen so schlimm?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich denke, weil nunmal die Mehrheit auf der Erde heterosexuel ist und Homosexuelle deshalb allgemein oft nicht richtig verstanden werden können.
Andrerseits geht Homosexualität gegen manche Religionen und religiöse Menschen lehnen sie deshalb ab.
Und dann gibt es ja natürlich auch noch die, die einfach kein Plan von dem ganzen Thema haben und einfach auf alles losgehen was ein bisschen anders ist als sie. Und das ist denk ich mal die Mehrheit der Leute.
Aber heute sind die meisten Menschen ja nicht mehr homophob. Es kommt einem denke ich mal nur so vor, weil Homophobie ziemlich aus der Menge herausragt und homophobe Menschen meist sehr damit runprahlen und meinen, es allen erzählen zu müssen. Deshalb wird das denke ich oft mit der Meinung der Mehrheit verwechselt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Auf die Mehrheit trifft das zum Glück zumindest in Deutschland nicht mehr zu.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele sind mit ihrer eigenen Sexualität umzufrieden weil:

+ es ist nichts besonderes Hetero zu sein

+ Man weiß nie ob es der Fortpflanzungstrieb oder Liebe ist die einem dazu bringt bestimmte Dinge zu tuen, wobei ersterer Antrieb als ziemlich primitiv gilt

+ Das Liebesleben der Heteros ist meist ziemlich eintönig

+ Die Hetero-Liebe ist klar aufgeteilt: Die Frau besitzt quasi ein Monopol auf Liebe und Zärtlichkeit und die Männer müssen um ihre Gunst werben um beides zu bekommen weil es eher selten ist das Frauen um einen Normalen Mann werben. 

+ Die Männer müssen meist sehr viel Zeit und Energie investieren um Sex zu bekommen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das etwas 'neues', außergewöhnliches ist. 

Mal ehrlich, seid froh darüber das Schwule etc in Deutschland überhaupt akzeptiert werden. Ich komme zB. aus der Türkei und dort(eher in den Osten)  werden sogar Menschen mit Tattoos als schlecht und böse dargestellt. Man denkt, das Menschen mit Tattoos keine guten Menschen sein können, keine guten Taten haben können, keine Menschlichkeit besitzen. 

Solche Gedanken sind einfach nur lächerlich und ganz ehrlich solange du selbst nicht so denkst und zurückgebliebenen Menschen teilweise hilfst und sie aufklärst, ist doch alles okay lol 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXWhitePandaXx
02.08.2016, 01:45

Find ich ne gute Einstellung ^^.

0

das ist ein tiefsitzendes unverständnis, weil die schwulen so ganz anders sind als die sogenannten "normalen".

es ist ein ganz blödsinniges fanatikertum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was irgendwie anders ist macht ihnen schlicht Angst, traurig aber wahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von politi
25.06.2016, 03:18

Das hat nix mit angst zu tun sondern daß ist eklig

1
Kommentar von LeCux
25.06.2016, 03:21

Und was daran ist ekelig? Es ist offenbar nicht 'deins', aber du musst ja nicht mitmachen. Ich habe im Bekanntenkreis Homosexuelle, die sind normale Leute und fallen auch nicht über andere her...

1
Kommentar von politi
25.06.2016, 03:24

Analsex ist ecklig ja

0
Kommentar von politi
25.06.2016, 03:25

Alter wenn ihr schwul seid ist das nicht mein problem aber hier herrscht meinungs-freiheit.

0

Keine Ahnung. 

Ich finde das genauso "normal" wie hetero. Deshalb kann ich nicht nachvollziehen, was daran schlimm sein soll. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass sie eine sexuelle Veranlagung haben, die nicht "normal" ist.

Und da unsere Kultur (besonderst die Religionen) den Leuten beibringt, dass sie sich für die sexuellen Vorlieben von anderen interessieren, ist es dann so, dass "Schwule" das bedürfnis haben, anderen Leuten ihre unnormale Neigung zu erzählen.

Mich stören "Schwule" nur deshalb, wenn sie mir von ihrem Problem erzählen und meinen, dass mich das interessieren muss: ich interessiere mich nicht dafür, mit wem andere Leute ins Bett steigen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saralovesfylou
25.06.2016, 06:28

du weißt schon, dass es in den aller meisten Fällen nichts damit zu tun hat, dass sie Aufmerksamkeit wollen oder so. Auch wenn das manchmal so rüber kommt. Aber sie versuchen nur, mit ihrer Homosexualität klar zu kommen und versuchen irgendwie dazu zu stehen, in der Hoffnung akzeptiert zu werden. Glaub mir, es ist sehr sehr schwer einen Weg zu finden, seine Sexualität anzuerkennen, ohne den Anschein zu machen, nur Aufmerksamkeit erregen zu wollen. Und manchmal muss man es dafür halt jemandem erzählen, weil das einfach einem selber auch hilft.

0

Die Angst vor Dingen die sie nicht kennen, nicht verstehen, die nicht in ihr Weltbild passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vorstellung es selber zu tun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung