Was finded Ihr schlimmer ritzen oder Tabletten/ Medikamente nehmen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Tabletten/ Medikamente 50%
ritzen 50%

13 Antworten

Tabletten/ Medikamente

Moin.

Beides ist schlimm. Vor allem wenn demjenigen nicht vernünftig geholfen wird.

Ritzen / Schneiden auf der einen Seite geht oft mit bleibenden Narben einher. Physische Narben - seelische hinterlässt beides. Schlecht oder gar nicht behandelt, bleibt es mittel- bis langfristig nicht bei Ritzen. In einem mir persönlich bekannten Fall hat derjeniger sich von Ritzen über Schneiden, dem Verbrennen ganzer Hautareale mit Zigaretten bis hin zu selbst beigefügten Extremitäten-Frakturen gesteigert.

Medikamente auf der anderen Seite gehen mit dem ständigen Risiko von Nebenwirkungen und einer Überdosierung einher. Schlimmstenfalls können sie, durch allergische Reaktionen wie Anaphylaxie, auch in nicht suizidaler Absicht zum Tode führen. Weshalb ich sie als schlimmer einstufe. Ein weiterer Grund ist, dass die "Wirkung" teils erst verzögert eintritt, weshalb die ständige Gefahr einer Überdosierung besteht.

ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer versucht, seine Probleme nur mit Rasierklingen oder Chemie zu lösen, fügt sich "Verletzungen" zu. Immer wieder. Weil er nichts gegen die Ursachen
unternimmt!

Wer sich schneiden will, wird immer einen Grund dafür finden. Peinlich wird es nur, wenn man versucht, dieses Verhalten zu rechtfertigen. Warum sollten "Innere Verletzungen" jemanden stören, der sich absichtlich äußerlich verletzt?

Geht es nicht viel eher darum, dass Medikamente von Ärzten verschrieben werden, die dem Patienten einzureden versuchen, dass er zusätzlich zu den Pillen auch etwas ÄNDERN muss???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt nicht drauf an wie tief man sich schneidet oder wie viele Tabletten man nimmt. Egal wie, beides ist krank und schädlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Majasoon
09.02.2016, 15:00

sich zu ritzen ist nicht krank!!!!!! mn findet häufig einfach keinen anderen ausweg, seine probleme zu vergessen

0
Kommentar von GravityZero
09.02.2016, 15:01

Natürlich ist das krank, normal ist das sicher nicht m. Auch Krankheit genannt...

0

diese ist alles schlimm, man sollte sich mal vor Augen halten, dass man mit sich selbst Probleme hat und denen auf den Grund gehen, um sie auch evtl mit Hilfe anderer abzustellen. Ritzen oder Tabletten nehmen oder noch schlimmeres ist keine Lösung, dafür ist das Leben zu kurz und eigentlich doch auch viel zu schön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tabletten/ Medikamente

beidesschlimm, ich ritze mich selber, aber tabletten finde ich noch schlimmer.Ritzen ist eine naheliegende sache, über die man vllt  nicht mal richtig nachdenkt, wenn man anfängt. Aber an die tabletten muss man ersteinmal kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das eine ist so schlimm wie das andere. Man kann keinen Vergleich anstellen. Bei beiden werden nur die Symptome behandelt. Wichtig ist aber, die Ursachen herauszufinden und diese zu therapieren. Natürlich können Tabletten eine Therapie gerade am Anfang unterstützen. Das muß allerdings immer der Arzt entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides ist schlimm.

Wobei Tabletten für den Betroffenen vermutlich einfacher sind, weil er die Narben nicht verstecken muss und auch nachdem er seine Krankheit überwunden hat diese Zeit komplett hinter sich lassen kann. Die Narben begleiten ihn sein Leben lang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides gleich schlimm.

Denn die Probleme gehen weder vom Ritzen noch vom Tablettenmissbrauch weg. Im Gegenteil, beides schafft sogar neue, schwerwiegende Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf Art, Häufigkeit und Intensität an.

An Medikamenten finde ich nichts Schlimmes, solang medizinisch eingesetzt und nicht zum "wegmachen" von Problemen die nur durch Psychotherapie zu lösen sind. Als Unterstützung und in verordneter Dosis sind die ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ritzen

Tabletten können richtig eingesetzt bestimmt positiveres Bewirken

als

sich über selbst Zerstörung immer wieder zu beweisen, dass man was empfindet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde beides suboptimal.

Sinnvoller scheint mir, nach alternativen Wegen zu suchen, mit seinem inneren Druck umzugehen, und gegebenenfalls auch etwas an den äußeren Bedingungen zu verändern. 

Alles Gute :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ritzen

aber medikamente schlucken is genauso dähmlich! also mag ich beides nicht! denn beides sind nur Hilfeschreie von Egos die nicht weiter wissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist Beides gleich schlimm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung