Frage von Flummieheart, 62

was fehlt mir? Eine Krankheit?

Hallo, ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten bezüglich meiner komischen Traurigkeit freuen.

Ich bin in einer Beziehung, mit ihm bin ich auch glücklich, wir verstehen uns sehr gut und in den Minuten, wo wir nicht reden, haben wir trotzdem Spaß miteinander. Er macht viele Späße (auch über mich, was ich aber nicht schlimm finde), die ich auch lustig finde. Manchmal habe ich Angst, er sei nicht glücklich, doch dann zeigt er mit immer wieder, wie glücklich er ist.

Plötzlich kommt es aber dann wieder, ob zu Hause oder anderswo: Ich fühle mich einfach schlecht, habe einfach keine Lust mehr zu leben und würde am liebsten in einen tiefen Schlaf fallen. Zusätzlich habe ich auch so starke Stimmungsschwankungen. Ich sehne mich danach, alleine zu sein.

Ich finde mich fett und hässlich, versuche auxh abzunehmen, doch ich verstehe nicht, wie ich noch weniger essen soll... meine "besten Freundinnen" habe ich verloren, das tat weh. Ich kann aber auch nicht mehr mit jnd darüber reden, ich habe einfsch nicht mehr so richtig das Bedürfnis bzw wüsste ich auch einfach nicht wie, mit wem. Ich habe schon so 'Freunde' aber so richtig ist das keine Freundschaft.

Zu meiner Vergangenheit: Ich wurde von meinem Ex sehr stark verletzt, doch darüber bin ich hinweg. Meine Eltern haben sich getrennt, doch iwi tat es mir nie richtig weh. Es gab eine Zeit, in der ich sehr still war, meine Familie hat das gemerkt, doch plötzlich wurde ich dann wieder "normal", d.h. so wie davor..

Warum bin ich so traurig? Ich will Eig nicht die Lust am Leben verlieren, doch so langsam gebe ich die Hoffnung auf daran etwas ändern zu können. Kennt das jemand?

Ich hoffe man konnte einigermaßen mein Problem verstehen, es ist schwierig es zu erzählen...

Antwort
von Mel1998, 24

Manchmal sind es alle Ereignisse auf einmal, die solche Stimmungsschwankungen, bzw. Depressionen hervor rufen. Dein Freund tut dir gut. Zu Hause zu sein, tut dir nicht gut. Wahrscheinlich, weil du dann Zeit zum nachdenken hast usw. Vielleicht denkst du ja, dass dir all diese Sachen aus deiner Vergangenheit nicht viel ausgemacht haben, aber mir scheint es so, dass du die Ereignisse eher nie so richtig verarbeitet hast und nun kommt die Folge: Alles bricht aus dir aus - Du verfällst in eine tiefe Trauer mit Selbstmordgedanken. Dass, das nicht die Lösung ist, muss ich dir nicht sagen. Das weißt du sicher selbst. 

Wieso findest du dich fett und hässlich? Kannst du deine Größe, dein Alter und dein Gewicht aufschreiben? Hässlich bist du nicht. Hässlich ist niemand. Es kommt sowieso auf Charakter an. Such dir für zu Hause Ablenkungen, sprich TV, Bücher lesen, zeichnen usw. Wenn du jemanden zum schrieben brauchst, kannst du mir jeder Zeit schreiben. Wenn du merkst, dass du es nicht alleine schaffst, dann hol dir am besten professionelle Hilfe. Wünsche dir alle Gute. DU schaffst das! Alles wir gut! :)

Kommentar von Flummieheart ,

Danke das ist wirklich sehr nett<3 habe mich über deine antwort sehr gefreut! noch sehr jung .. 14 Jahre, 1,78cm, 64kg

Kommentar von Mel1998 ,

Gerne <3 Du brauchst gar nicht abzunehmen. Du hast schon Normalgewicht. Du kannst ja normal essen und Muskeln aufbauen, wenn du Problemzonen hast. Ich (17) habe den Fehler getan und bin jetzt seit zwei Jahren essgestört. Bitte tu dir das nicht an

Antwort
von Windlicht2015, 22

Klingt nach einer Depression. Bin kein Arzt, deshalb rate ich dir, dich an einen Psychotherapeuten oder an eine Beratungsstelle in deiner Nähe zu wenden. Scheue dich nicht, Hilfe zu suchen und anzunehmen!

Kommentar von Flummieheart ,

Abee ich habe keine Lust jemandem nochmal mein ganzes Leben zu erzählen

Kommentar von Windlicht2015 ,

Nur durch Gespräche kann ein Therapeut die Ursache für deine Traurigkeit herausfinden. Wenn du keine Lust hast zu erzählen, kann dir auch nicht geholfen werden. Jeder trägt die Verantwortung für sein eigenes Leben. Man erlebt manches, das Narben hinterlässt! Die Trennung deiner Eltern und die von deinem Exfreund, das sind Erfahrungen, Verletzungen. Man versucht zu vergessen, man verdrängt auch manches, aber es ist nicht verarbeitet, es belastet die Psyche.
Das Leben ist zu kurz und zu kostbar, darum hoffe ich, dass du das Richtige für dich tust!

Antwort
von wobfighter, 18

Klingt nach einer depressiven Phase... Besser ist es du suchst dir professionelle Hilfe in Form von einem Therapeuten und arbeitest alles auch erlebte mal komplett auf. Könnte mir vorstellen das die Erfahrungen mit dem Partner davor doch Spuren hinterlassen haben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten