Frage von sdasaas, 106

Was fasziniert manche Menschen so an der Mathematik?

Expertenantwort
von hypergerd, Community-Experte für Mathematik, 29
Mathe ist exakte Logik, die Hilfswissenschaft aller echten Naturwissenschaften.

Viele denken bei Pi immer nur an "Kreiszahl". Dabei taucht diese Konstante in fast allen Formeln, Summen (Primzahl, Fibonacci), Iterationen, Integralen, Kettenbrüchen, hypergeometrischen Funktionen, Fraktalen

http://www.gerdlamprecht.de/Apfel.html

auf:

http://www.gerdlamprecht.de/Kreiszahl.htm

http://www.gerdlamprecht.de/Pi_Nachkommastellen_Bilder_visualisiert.html

Mathe verstehen bedeutet weniger lernen müssen!

Statt zig 1000 Flächen- / Volumen-Formeln auswendig zu lernen:

2 Raumdimensionen integriert = Flächeninhalt

3 Raumdimensionen integriert = Volumen

Mit 4 Maxwell-Integralen kann man komplette Elektrotechnik herleiten!

Mit Hypergeometrischen Funktionen können etwa 80% aller anderen Funktionen (kenne über 300) schnell berechnet werden (auch komplexe Argumente).

Statt zig Sonderfälle zur Nullstellenberechnung (Substitution) zu betrachten, gibt es bereits 3 exakte Lösungsformeln für Polynome Grad 2...4:

quadratisch -> pq-Formel

kubisch -> PQRST-Formel

Grad 4 -> PQRSTUVW-Formel

Einsetzen fertig (auch komplexe Zahlen)

http://www.lamprechts.de/gerd/php/gleichung-6-grades.php

Mathe verbindet

Wir Menschen haben nur noch nicht alle Verbindungen gefunden!

Gravitationswellen-Filter: Bisher hatte man nur Rauschen aufgezeichnet. Mit neuen mathematischen Modellen konnte man aus dem Rauschen die Gravitationswellen herausfiltern und kann so gewaltige Explosionen in über 1 Mio. Lichtjahren Entfernung (meist unsichtbar!) nachweisen und anpeilen!

Antwort
von IdiotvonNatur, 55

Mathematik ist wie eine eigene Sprache, mit dem Unterschied, dass es keine Ausnahmen gibt. Es wird (nahezu) alles eindeutig definiert, was in absoluter Nachvollziehbarkeit resultiert.

Mathematik ist nützlich um die verschiedensten Probleme lösen und die wohl grundlegenste und abstrakteste aller Wissenschaften (zumindest aller Naturwissenschaften).

Mathematik kann man ohne und mit Hilfsmittel anwenden, Mathematik ist ein Mittel zum Erklären der Welt, Wissen über Mathematik ist Macht.

Und nicht zu vergessen: Es macht einfach Spaß Dinge zu wissen und über Fähigkeiten zu verfügen. Da Mathematik notwendigerweise verstanden werden muss, hat man nach dem Erlernen diverser mathematischer Prozeduren, Algorithmen und anderen Konstrukten eine vielzahl an Möglichkeiten die Fähigkeit "Mathematik" zu nutzen.

Antwort
von sarahxruu, 32

Ich finds gut, dass es nur richtig oder falsch gibt...nicht so wie zb in Deutsch

Expertenantwort
von DepravedGirl, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 17

1.) Einen Zusammenhang den man in der Mathematik einmal entdeckt hat, der bleibt für immer und ewig gültig.

2.) Mathematik ist exakt, da wird nichts vermutet, und falls doch, dann wird es solange analysiert bis man den Beweis hat.

3.) Man kann damit durch Berechnungen Antworten auf Fragen finden, zum Beispiel in der Astronomie

4.) Es kann Spaß machen Mathe-Programme zu programmieren.

Antwort
von tripple7, 40

Alles lässt sich (damit) erklären!

Alles ist in sich schlüssig!

Alles macht sinn!

Antwort
von Olrius, 53

Sadisten lieben es, andere Menschen zu quälen-

Kommentar von PseudoMenschDa ,

Hmmm...anscheinend sind die Hannoveraner alle Sadisten. Wieso sonst sollten sie 90 Minuten mauern ?

Antwort
von PseudoMenschDa, 46

wenn du z.B. argumentierst, auch wenn´s teilweise bullshit ist, kann man immer noch sagen "ja, da ist schon ´was dran, sogesehen hast du Recht bla bla"...jedenfalls: Ob jemand Recht oder Unrecht hat, ist seehr subjektiv. In Mathe gibt´s das nicht. Entweder eine Aussage stimmt oder nicht, und nichts dazwischen. Und die Logik dahinter und die Ordnung *-*

Antwort
von Miumi, 55

Das frage ich mich auch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten