Was fällt euch zum Thema Pfingstler ein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine frei evangelische Bewegung die den Fokus besonders auf den Heiligen Geist (Gottes Geist) und die Anwendung der sgn. "Geistesgaben" legen.
Das sind besondere Begabungen die in der Bibel zu finden sind und sich erstmals an dem Ereignis der Ausschüttung des Heiligen Geist auf die Jünger besonders zeigen. Dieses Ereignis wird Pfingsten genannt und noch heute von Christen gefeiert.

Zu den Geistesgaben gehört Gebet in (dem Anwender) unbekannten Sprachen (sgn Zungengebet), Auslegung bzw Verständnis von Sprachengebet, Prophetie (Sprachrohr für Gott, Empfängt Bilder, Zeichen und Worte die derjenige weitergeben soll), Heilungsgebet uvm.

Der Gottesdienst ist hier besonders durch die Geistesgaben geprägt, in der Form das z.B. in Sprachen gebetet und gesungen wird, viele Eindrücke, Worte und Bilder von Gott weitergegeben werden, teilweise werden spontane Aktionen auf diese Eindrücke hin gemacht, während des Lobpreis kommt es hier häufiger vor, das einzelne hysterisch wirkende Lachanfälle haben oder von der Kraft des Geistes umgeworfen werden.

Das klingt ziemlich komisch und ist es auch anfangs, ist aber auch erfrischend anders als Liturgie in den Kirchen.
Für jmd der nicht Christ ist, lässt sich wahrscheinlich schwer verstehen was ich mit einigen Ausdrücken meine, daher frag einfach bei Interesse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bobby68
09.11.2016, 11:02

Absolut richtig, was in dieser Antwort geschrieben wurde. Ergänzend muss noch erwähnt werden, dass :

- Pfingstgemeinden und charismatische Gruppen auf junge Leute meist hoch attraktiv wirken. 

- Der Geistliche Missbrauch in Pfingstgemeinden und Charismatischen Gruppen am höchsten ist. Relativ häufig werden Menschen durch andere Pfingstler oder die Gemeindeleitung manipuliert, indem man sich auf den Heiligen Geist oder auf ein angebliches "Wort" (Botschaft) von Gott bezieht was in Tat und Wahrheit nicht der Realität entspricht oder ganz einfach dem eigenen Geist entspringt.

- gewisse Vorkommnisse der Bibel widersprechen können und trotzdem in Pfingstgemeinden allgemein geduldet werden. Stichworte : nach hinten fallen, Anbeten des Heiligen Geistes, nicht ausgelegte Zungenreden oder das Gleichstellen der Zungenreden mit der Heiligen Schrift (so spricht der Herr...) was durchaus auch einen spiritistischen Charakter haben kann. 

- Pfingstler und Charismatiker aus oben genannten Gründen von traditionellen Christen aus oben genannten Gründen immer wieder als Sektierer bezeichnet werden. 

1

Eine Art Freikirche in Schweden, christlich lutheranisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TUrabbIT
08.11.2016, 22:35

nicht nur in Schweden, gibt es auch in Deutschland viele

1

"Wer einen Kaffee möchte, nimmt bitte kurz mal die Hände runter"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchFressDich2
08.11.2016, 22:19

Wie meinst du das?

0
Kommentar von TUrabbIT
08.11.2016, 22:34

Das ist ein gängiger Witz unter Christen über Pfingstler oder ähnliche. Das bezieht sich darauf, das viele Christen und besonders die charismatischen Christen wie in Pfingstgemeinden im Gottesdienst bei Gebet und Lobpreis die Hände nach oben strecken als Zeichen der Anbetung und Verbundenheit Gottes. So ist der Witz, das bei einer Gemeinschaft von Pfingstlern nicht erkennbar ist wer sich meldet und wer die Hände in Ehrfurcht erhoben hat, darum sollen bitte um eine Meldung zu zeigen die jenigen die Hände runter nehmen.

2