Frage von xdacriax, 98

Was essen kinder?

Was solte man den Kindern oft zum Essen geben? Was ist für sie gut?

Antwort
von GroupieNo1, 16

Es gibt vieles was gesund und richtig ist, aber auch einiges, das nicht gesund, aber trotzdem wichtig ist.
Also meine Kinder werden sehr ausgewogen ernährt.
Morgens gibt es Vollkornbrot oder sonntags auch mal Semmeln, Dazu Wurst und Käse. Extra gereicht wird Paprika, Tomate oder Gurke.
Zwischendrin gibt es Obst, oder wenn vom Gemüse etwas übrig ist, dann Gemüse oder mal einen Joghurt (naturjohgurt mit Beeren oder mal einem Löffel selbst gemachte Marmelade) mittags wird selber gekocht, einmal in der Woche gibt es hier aber was süßes zum Mittag (Pfannkuchen, Grießbrei, Milchreis,Pudding...) ansonsten 2 mal Fleisch 1 mal Fisch in der Woche und Beilagen Kartoffeln, dunkler Reis, couscous, Graupen, Buchweizen, Nudeln. Dazu Gemüse, da essen sie eigentlich alles. Egal ob Brokkoli, Blumenkohl oder sonst was. Nach dem schlafen kommt es drauf an, mal gibt's Obst, mal Joghurt oder aber auch mal einen Keks oder Milchbrötchen oder sogar mal eine Scheibe Brot mit Marmelade oder Honig. Abends koche ich nochmal weil der Papa ja auch einmal am Tag warm essen will, da sieht das Essen fast genau so aus wie mittags.
Zu trinken gibt es morgens ein Glas Milch. Sonst meist Wasser oder ungesüßten früchtetee. Ab und zu dürfen sie mal einen Saft mit viel Wasser trinken oder auch mal ein Malzbier.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Kinder bei einem Buffet lieber nach gesundem Essen greifen und sich nicht mit Kuchen oder Schokolade vollstopfen.
Natürlich gibt es bei uns auch mal Pommes, oder Eis, oder einen Kuchen. Aber ich denke, man muss ein Kind nicht ausschließlich gesund ernähren. Das Stichwort ist ausgewogen.
Jeden Tag süßes ist natürlich nicht gut, aber den Kindern alles "schlechte" vor zu enthalten bewirkt nur, dass die Kinder später nicht damit umgehen können wenn sie das dann eben essen können.
Wichtig sollte sein, dass man frische Lebensmittel kauft, dass man auf fertigfraß, maggifix Beutel, diese pseudo fruchtjohgurts, süße Kornflakes und tütenkartiffelbrei verzichtet.

Antwort
von heide2012, 36

Obst, Gemüse, Vollkornbrot auf jeden Fall.

Dann einen Kalziumlieferanten und einen für Eiweiß.

Die Frage sollt eher lauten, was man Kindern nicht oder nur gelegentich zu essen geben sollte.

Schau mal nach der Ernährungspyramide in der Bildersuche und / oder lies hier:

http://www.kindergesundheit-info.de/themen/ernaehrung/1-6-jahre/gesunde-kinderer...

http://www.kindergaerten-in-aktion.de/praxis-alltag-in-kindertageseinrichtungen/...

Kommentar von xdacriax ,

Vielen dank jaa der Name ist schon nicht so gut aber gah gleich einkaufen & dann muste es schnell gehen aber werde ich mir das mal ansehen!

Antwort
von Vivibirne, 19

Kein fastfood und nicht zuviel zucker. Also ein gesundes essen wäre zb:
Kartoffelbrei oder brokkolipüree / karottenpüree mit fisch (wenns sein muss Fischstäbchen) und dazu gemüse oder kartoffeln - je nachdem welche beilage man gewählt hat.
Was cool ist : google mal kochen für kinder
Da gibts den Krokodilzug aus gurken, oder vollkornnudeln mit sauce oder die wiener nudeln :)

Antwort
von kittyro, 25

Ich würde Kindern oft gesunde Sachen geben, damit sie sich dran gewöhnen. Aber natürlich kann man ihnen Pommes usw. mal geben.

Kommentar von xdacriax ,

Danke

Antwort
von kiniro, 16

Nudeln mit Tomatensauce

Tomatensauce mit Nudeln

Nudeln mit Tomatensosse

Tomatensosse mit Nudeln

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/ernaehrung-fuer-kinder-vorsicht-bitt...

Antwort
von Shany, 4

Gesunde Ernährung ist am besten

Antwort
von Wonnepoppen, 37

Frag sie am besten selber!

wie alt sind die Kinder?

geht es um deine eigenen?

Man sollte versuchen, sie gesund zu ernähren, klappt leider nicht immer!

Kommentar von xdacriax ,

Die kinder sind noch zu jung um das zu sagen aber versuche gesund Dankee

Kommentar von Wonnepoppen ,

Dann ist es noch etwas einfacher, sie an gesunde Sachen zu gewöhnen !

Antwort
von Joschi2591, 28

Wie alt bist Du?

Kommentar von xdacriax ,

28

Kommentar von Wonnepoppen ,

Warum?

Es geht doch nicht um den Frage Steller?

Kommentar von Joschi2591 ,

doch, natürlich geht es um den Fragesteller, der offensichtlich nicht weiß, wie man Kinder gesund ernährt.

Und bei so einer Wissenslücke (als Vater, Mutter o.ä.) ist das Alter schon von Interesse.

Erst recht, wenn der Frager schon 28 ist und offensichtlich keine Ahnung von gesunder Ernährung seiner Kinder hat.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten