Frage von Abby15, 60

Was essen Diabetiker wenn sie jetz z.B. um 8 essen, um 12, und um 18uhr essen sollen?

Antwort
von Vivibirne, 25

Das muss dir dein Arzt sagen bzw dich aufklären

Kommentar von Abby15 ,

ok. danke :)

Antwort
von LiselotteHerz, 44

Ein Diabetiker, der mit Tabletten gut eingestellt ist, kann fast ganz normal essen.

Wer Insulin spritzen muss, weiß schon, wie er sich zu verhalten hat. Diabetiker werden geschult. Es gibt z.B. genug Marmeladen und Süßigkeiten auf dem Markt, die für Diabetiker geeignet sind. lg Lilo

Kommentar von eggenberg1 ,

keinemarmelade  und  süßigkeit  die  fr diabetiker  gedacht   ist   ist auvch   für  diese geeigent--  diabentiker solen garkiene  diabetiker sachene ssen sondern ganz normal .. nur eben entsprechdn weniger -- disog. diabentiker kekse und  sachen wurden bereits  vom markt genommen !

Antwort
von eggenberg1, 9

abby  die   gesamten fragen ,die  du hier bezüglich deines verhaltens  und auch deines essen stellst  sind  total überflüssig-- KEINER hier kann dir  dazu einen wirklich sinnreiche  antwort geben -  DUU mußt  dich  da   mit  deinem arzt besprechen  bzw. mit  deiner  diätassistentin   die  dich schult  und  dir  genau sagt, was  du  essen darfst und wieviel.. und vorallem  wie du dannspritzen mußt -- im allg. kennich es so von einem bekannten  de r mit 18  typ I  bekam , das er erst nach  vorschrift gespritzt hat,also nahc bestimmten uhrzeiten -- aber   auf die  dauer hat  er  so gespritzt = insulin zugefügt,  ,w ie es die natur auch machen würde--  er  hat sich immer gut beonachtet und  wußte mit der zeit, was  er ißt und wieviel kohlehydrate  in dem esssen war  ,dementsprechdn aht  er sien insulin  mengenmäßig  gespritzt-- so würde  es  der körper auch machen   .

das kanst du jezt natürlich noch nciht  , weil  du noch viel zu unerfahren bist.  DU mußt LERNEN , was  deinem körper  gut  tut.  du mußt ja regelmäßig  blutzucker messen  vor und auch nach der mahlzeit   und  wenn du dir aufschreibst  ,was du  gegessen hast,  dann  weißt du auch anhand  deiner  BZW   ob du gut  oder   nicht so  korrekt gegessen hast  und kannst  das beim

nächsten mal  verändern-- darum solltest du  längere zeit ein  essenstagebuch führen.   du mußt  es nicht mmer bei dir haben  . z.beispiel in der schule machst du dir nur  notizen auf einen zettel und   trägst  dann zu hause alles  in dein tagebuch  und rechnest auch dort erst aus  ,wie viel kohlehydrate es waren.

ein diabetespartient muß sich  selber  sehr gut kennen, nur dann  geht es ihm  gut--  und wenn deine lehrerin dir schriebt--""" DU schaffst das schon !! """dannmeint sie genau  dass-- du selber mußt  sich  couchen  ,du  mußt  an deiner krankheit wachsen  ,indem du  dich damit auseinander  setzt --keine angst--  du kannst nicht allzuviel falsch machen -  aber sehr viel richtig -- 

mach dir die mühe und  erkundige dich im internet --  tritt einer  diabetsgruppe  bei  ,die es  über  deine krankenkasse gibt  .dort kannst du dich austauschen,wie  das ist, wenn du sport betreibst  ,wie du dann essen mußt , zumbeispiel.

deine angst  macht dich hilflos   und  damit  kommst du nicht weiter..  wie gesagt  - verlang  von deinem arzt eine  gute schulung  möglichst in einer klinik für diabetes und  du kannst auch öfter noch an einer schlung bei der  diätassistentin deines diabetoligen teilnehmen --SIE  ist die  beste ansprechpartnerin  für dich .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten