Frage von VisionaryBlend, 70

Was erwartet Person X beim erwischt werden von Speed und Marihuana (1g Speed(Nicht Rein) 2 Joints) in Bayern ?

Hallo,

ich wüsste gerne was Person X erwarten sollte in diesem Fall. Die Person wurde Bei einer Diskothek erwischt und kontrolliert, bei der Person waren noch 3 weitere Freunde, welche jedoch nichts aufzuweisen hatten.

Person X wurde noch nie mit Drogen erwischt, ebenfalls wurde nicht gesehen das der Joint oder das Speed geteilt wurde.

Person X hat jedoch eine Vergangenheit als Depressiver Mensch und war sogar suizid gefährdet (Monatelanger Krankenhaus Aufenthalt).

Das Speed sowie das Marihuana wurde nicht in Bayern angeschafft, diese wurden auf der Straße von einem Afro-Amerikaner (unbekannt) in einem anderen Bundesland besorgt.

Dies hat sich alles in Bayern abgespielt, Person X lebt auch in Bayern.

Was sollte Person X erwarten? Was wird wohl geschehen? Und was sollte Person X tun um Bestmöglich aus der Sache herauszukommen?

Ps.: Bei Person X handelt es sich nicht um mich.

Ich bedanke mich für jede Antwort bereits im vorraus. :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo VisionaryBlend,

Schau mal bitte hier:
Recht Gesetz

Antwort
von youarewelcome, 58

Wenn depressive Personen zu Drogen greifen geht das schnell nach hinten los...es lässt sich in unserem Rechtsstaat leider nicht pauschalisieren was auf dich zukommen wird, denn ein Richter ist frei in der Entscheidung wie er ein für die Tat angemessenes Urteil belegen will. Im Übrigen ist die Tatsache, dass Du depressiv und monatelang in der Klinik warst, für den Richter und das Strafmass völlig wumpe. Mich dagegen wundert, dass es Dir anscheinend gut genug geht mit Drogen zu spielen etc.! Da ist es ja nicht sooo schlimm mit der Depression und der Suizidalität...wenn das noch klappt!

Wohl oder übel wirst Du den Termin abwarten müssen und wenn vorher keine anderen Straftaten auf Deinem Konto sind, dann wird die Strafe dieses Mal wohl nicht zu streng ausfallen.

Aber rein prophylaktisch sei erwähnt, beim nächsten Mal wird es dann heftiger etc.

Ich kann Dir zudem nur empfehlen, gegen Depressionen zur Psychotherapie zu gehen und beim Arzt um Rat zu ersuchen, statt zu meinen Drogen sind so cool und werden schon helfen....aber das ist nur ein Rat...jeder stirbt für sich alleine!

Kommentar von VisionaryBlend ,

Danke für die schnelle Antwort :)

Aber wirklich, es geht nicht um mich (Ich dachte mir bereits das Antworten denken werden ich sei es :) verstehe ich auch da sowas im Normalfall vom betroffenen gefragt wird).

Jedoch ist deine Antwort äußerst Informativ und Hilfreich! Danke :)

Kommentar von youarewelcome ,

uups sorry ich dachte es wäre um Dich gegangen sonst hätte ich das anders formuliert....sorry keine Absicht Ist beim Schreiben leider untergegangen!

Kommentar von VisionaryBlend ,

ist kein Problem :) hatte extra beigeschrieben das es sich nicht um mich handelt, doch klar denkt man das es sich meist um die person selbst handelt :) würde ich auch tun. Trotzdem danke!

Kommentar von youarewelcome ,

Gerne  :-))

Antwort
von MultiKingCong, 70

... das gibt eine lebenslange Sperre der Fahrerlaubnis .. weil Person X nicht mehr geeignet ist zum Führen von Kraftfahrzeugen ...

Kommentar von VisionaryBlend ,

Danke für die schnelle Antwort :)

Wegen der kleinen Menge gibt es eine Lebenslange Fahrerlaubnissperre? Person X hat noch nicht den Führerschein.

Kommentar von MultiKingCong ,

... dann muß diese Person X den MPU machen .. wo er von einem Psychologen beurteilt wird .. bezüglich seiner Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen .. Medizinisch Psychologische Untersuchung ...

Kommentar von VisionaryBlend ,

Verstehe, Person X hat auch kein Drogenproblem oder ist in irgendeinsterweise Abhängig. Aber das ist schonmal gut zu wissen und sehr Interssant. Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community