Frage von Tunfisch19, 28

Was erwartet mich jetzt beim skiunfalll?

Habe ein kleines Kind beim Skifahrern übersehen und umgefahren.
Der Arzt meinte es wäre nix schlimmes, eine Prellung oder so. Es könnte auch noch arme Finger, Füße und Beine bewegen meinte aber dauernd nur das der Rücken weh tut.

Habe jetzt Angst, das es doch irgendwie gelähmt ist bzw. so egoistisch es auch ist, das mich jetzt eine Millionen Schadensersatz Summe erwartet.

Ich weiß auch nämlich nicht wie das so geregelt ist.
Es war auf einer normalen Piste, also nicht außerhalb. Pistendienst kam und Hubschrauber.

Zu meiner Verteidigung, ich habe das Kind überhaupt nicht gesehen und es stand sozusagen mitten in der Kreuzung.
Ich hab aber auch in diesem Moment nicht grade aus auf die Piste geachtet sondern auf meinen Freund. ( wo ist er/ kann ich rechts fahren ohne jmd zu kreuzen )

Ich hab jz auch mega das schlechte Gewissen...
Ich mein er war erst 7. was ist wenn das jz wirklich was schlimmes ist

Antwort
von bwhoch2, 28

Brauchst nicht gleich das Schlimmste erwarten. Wenn das Kind die Gliedmaßen spürt und bewegen kann, ist es nicht gelähmt. Vielleicht tatsächlich nur eine Prellung am Rücken.

Hast Du eine Privathaftpflichtversicherung oder bist Du noch in der Familie mit versichert? Eine solche Versicherung, die eigentlich jeder haben sollte, ist genau für solche Unfälle da, die einem passieren können, wenn man, wie es nun mal vorkommft einen unachtsamen Moment hat. Das Unfallopfer leidet dann zumindest finanziell nicht darunter, dass jemand eine Kleinigkeit falsch gemacht hat.

Ansonsten ist es so, dass natürlich niemand sich mitten auf der Piste bzw. einer Pistenkreuzung aufhalten sollte, aber kann das ein 7-jähriges Kind überhaupt einschätzen? Dem Kind wird man keine Mitschuld zusprechen, denn ansonsten gilt grundsätzlich, dass der von weiter oben kommende immer schauen muss, was vor ihm auf der Piste los ist, da man davon ausgeht, dass der, der weiter unten fährt, keinen Spiegel hat.

Kläre das mit der Versicherung und erkundige Dich regelmäßig nach dem Befinden des Kindes. Eine Entschuldigung vielleicht mit einem passenden Geschenk dabei ist auch angebracht. Musst ja kein Vermögen dafür ausgeben.

Antwort
von Rollerfreake, 18

Das ist schwer einzuschätzen, möglicherweise bekommst du eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Bei einem 7 jährigen Kind wäre jedoch zu prüfen, ob nicht eine Aufsichtspflichtverletzung der Eltern vorliegt. Den Rest macht eigentlich die Privathaftpflichtversicherung. Ich würde dir empfehlen, das du dich von einem Rechtsanwalt beraten lässt. 

Kommentar von Tunfisch19 ,

Fahrlässige Körperverletzung?
Ich mein das war ein Unfall und fahrlässig bin ich nicht gefahren.
Ich war nichtmal wirklich schnell.

Kommentar von Akka2323 ,

Fahrlässig war es, Du hast nicht genug aufgepasst. Das ist dann fahrlässig.

Antwort
von AnReRa, 25

Normalerweise ist das ein Fall für Deine Privathaftpflicht.
Also dort direkt Bescheid sagen.

Ich hab jz auch mega das schlechte Gewissen...

Damit musst Du leider alleine klar kommen.
Hast Du schon mit den Eltern gesprochen ?

Viel tun kannst Du jetzt - fürchte ich - nicht, außer - solange die Eltern das zulassen - vielleicht losen Kontakt halten.

Antwort
von Idiealot, 28

Da ich nicht die Situation erlebt habe ist das alles Spekulation. Generell gelten auch auf Skipisten klare Regeln wie rechts vor links, wer von oben kommt muß aufpassen usw.

Das ist natürlich für dich nicht wirklich hilfreich aber das "Übersehen" nützt einem ja auch nichts im Straßenverkehr. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Wer den Fehler begeht der muß eben "latzen". Dein schlechtes Gewissen ist löblich, find ich auch prima. Erkundige dich halt nach seinem Wohlbefinden, eventuelle lass ihm Teddy zukommen mit gute Besserung. Das wirft dann auch ein anderes Bild auf dich für eine mögliche gerichtliche Auseinandersetzung.

Antwort
von FGO65, 24

Ist wie im Straßenverkehr, immer schön aufpassen!

Auf Dich kommen ggf. Schmerzensgeldforderung, Regresse der Krankenkasse und Kosten für evtl. Folgeschäden zu.

Dafür hat man aber eine private Haftpflichtversicherung

Kommentar von Tunfisch19 ,

Hat jeder eine Haftpflichtversicherung?
Irgendwie weiß ich das grad gar nicht. Irgendwie sitzt der Schock schon noch tief.

Kommentar von Tunfisch19 ,

Hat jeder eine Haftpflichtversicherung?
Irgendwie weiß ich das grad gar nicht. Irgendwie sitzt der Schock schon noch tief.

Kommentar von FGO65 ,

Jeder halbwegs schlaue Mensch schließt für sich eine private Haftpflicht ab

Kommentar von Akka2323 ,

Wenn Du noch zu Haus wohnst, haben hoffentlich Deine Eltern eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen, da bist Du dann mitversichert. Wenn Du nicht mehr zu Haus wohnst, hättest Du selbst eine abschließen müssen. Und wegen des Anwalts wäre eine Rechtschutzversicherung gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten