Frage von FunnyGirl1512 18.11.2011

Was erwartet eine 13 Jährige bei Störung der Totenruhe ?

  • Antwort von Luxusratgeber 18.11.2011
    10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hoffentlich endlich mal eine ordentliche Erziehung.

  • Antwort von auchmama 18.11.2011
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Tja, sie hat nicht wirklich was getan? Das sehen die Angehörigen der Toten sicher anders!

    Sie hat nämlich auch nichts getan, um dass zu verhindern...:-(

    Mit 13 ist sie noch nicht strafmündig, ohne Vorstrafen könnte sie mit einer Verwarnung davon kommen.

    Wobei ich dafür plädieren würde, dass sie mit den anderen Jugendlichen im nächsten Frühjahr bei der Grabbepflanzung mit helfen sollten! Und zwar mindestenz einen ganzen Tag, auch wenn der Rücken weh tut! Den, zum Teil älteren Herrschaften, die die Gräber ihrer Angehörigen dort pflegen, schmerzt nämlich auch der Rücken und das schon nach sehr kurzer Zeit...:-(

  • Antwort von Atasco 18.11.2011
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wird wohl leider nichts passieren, aber man sollte sie mal zu 6 Monaten ausgedehnter Grabpflege unter Aufsicht an jedem Wochenende verdonnern, die dumme Nuss.

  • Antwort von Affia 18.11.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es wird für sie wohl bei einer Ermahnung bleiben, sie ist noch nicht strafmündig.

    Interessanter wäre es zu wissen, was sie als 13jährige mit anderen Leuten auf dem Friedhof zu suchen hatte. Was sagt sie dazu und ist ihr bewusst, dass es für Angehörige, die Gräber pflegen, ziemlich schlimm sein kann, ein Grab in verwüstetem Zustand zu sehen??.

    Nach dem Tod meines Mannes hatte ich zwei Rosenstöcke mit gelben und roten Rosen gepflanzt. Es waren die Lieblingsfarben meines Mannes. Immer wenn die Rosen blühten, wurden die Blüten abgeknickt oder abgeschnitten. Ich fand das damals sehr schlimm und ich hätte mir gewünscht, denjenigen zu erwischen. Dieses Grab war damals für mich der einzige Rückzugsort, wo ich mir zumindest einbilden konnte, meinem Mann noch nahe zu sein. Es gibt auch Kindergräber auf Friedhöfen, die oft von Eltern und Geschwistern mit viel Liebe geschmückt werden mit Spielzeugen und Engelchen, für Außenstehende sieht es oft überladen aus. Für die Angehörigen ist es oft das letzte, was sie noch tun können. Sie stecken da oft ihr ganzes Herzblut rein.

    Es wäre schön, wenn deiner Schwester DAS zumindest klar würde. Muss man erst selbst einen geliebten Menschen verlieren, um den Begriff 'Totenruhe' begreifen zu können???? Das wünsche ich deiner Schwester nicht.

  • Antwort von Urelsor 18.11.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Strafe zahlen höchstens die Eltern.

    Allerdings sollte sie sich neue Freunde suchen. Auf nem Friedhof randalieren is mal das Allerletzte.

  • Antwort von Avanina 18.11.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Strafrechtlich wohl eher wenig bis nichts. Aber ich hoffe es passiert was in ihren Hirnresten...

  • Antwort von hubersnet 18.11.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    13 = nicht strafmündig. Strafrechtlich passiert nix!

  • Antwort von sonne64 19.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    werden die eltern herrangezogen,verletzung der aufsichtspflicht

  • Antwort von Kosmokatze 18.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Mit 13 is man leider noch net strafmündig, also noch nichts. Wenn sie so weitermacht / also ab 14) dann schon eher. Man sollte den Eltern aber mal sagen, dass sie da eine Strafe folgen lassen.....

  • Antwort von Aphix 18.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sie, nix. Da 13 -> nicht Strafmündig. DA werden wohl die Eltern haften. Vlt. sollte man ihr klar machen das so etwas unter aller Sau ist. Ich habe selbst schon allerhand Mist gebaut, aber vor dem Tod hab ich Respekt..

  • Antwort von akalosch 18.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Leider nichts

  • Antwort von just95 18.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    gar nichts sie ist nicht strafmündig, die eltern haften, und wie diese sie bestrafen kann ich nicht sagen

  • Antwort von MrSavage 18.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nichts, sie ist nicht strafmündig!

  • Antwort von Schwesterherz99 06.05.2012

    Sie bekommt keine strafe weil sie noch nicht 14 ist. Mit ner mahnung kommt sie wahrscheinlich davon!!!

  • Antwort von kayo1548 18.11.2011

    Strafmündig ist sie noch nicht und kann deshalb strafrechtlich nicht belangt werden. Zivilrechtlich kann sie jedoch zur Kasse gebeten werden (Schadenersatz)

  • Antwort von NorbertBTrug 18.11.2011

    kommt drauf an wie sehr sie überzeugend darlegen kann das sie nix gemacht hat... unter 14 wird für sie aber auch im schlimmsten fall nix schlimmes rauskommen, halt strafe für deine eltern

  • Antwort von jakko2222 18.11.2011

    kommt drauf an... manchmal wird der gerichtsprozess auf eine zeit verschoben, wenn sie 14 ist... also dann könnte sie schon noch was erwarten

  • Antwort von Noxpolaris 18.11.2011

    Gar nichts, sie ist nicht strafmündig

  • Antwort von KatyG2505 18.11.2011

    Man wird erst ab 14 bestraft. Man könnte sogar mit 13 die Eltern erschiesen und kommt dafür nicht in den Knast - höchsten Therapie.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!