Was Entdeckte Galileo Galilei?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf das Gerücht von der Erfindung des Fernrohrs in Holland hin, baute er 1609 selbständig ein „telescopio“.

Damit stellte er fest, dass die Erde keine Sonderstellung unter den Planeten einnimmt, dass es auf dem Mond Berge gibt und Flecken in der Sonne. Er entdeckte die Jupitermonde, die Sichelgestalt der Venus und ihre Phasen. Daraus zog er den Schluss, dass sich die Venus um die Sonne bewegen muss.

Er bestätigte damit auch die Erkenntnisse von Kopernikus, das sich die Erde um die Sonne dreht. 

Bereits im Jahre 1616 hatte man in Rom die Lehre von der Erdbewegung als „absurd in der Philosophie und mindestens irrgläubig in der Theologie“ bezeichnet. 


Weil eine bewegte Erde angeblich der Heiligen Schrift widersprach, wurde gegen Galilei und sein Buch das Inquisitionsverfahren eingeleitet. 

Galilei musste im Jahre 1633 seiner Lehre von der Erdbewegung abschwören. Einer später erfundenen Sage nach, soll er nach dem Widerruf den Ausspruch getan haben: „Und sie bewegt sich doch!“

Bis zu seinem Tode blieb Galilei der Aufsicht der Inquisition unterstellt.


Galileo Galilei wurde erst im Jahre 1992 durch den Vatikan rehabilitiert (Rehabilitation = Wiederherstellung des Ansehens einer Person).

Quelle:  http://www.medienwerkstatt-online.de/lws\_wissen/vorlagen/showcard.php?id=3055





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat entdeckt das die Erde nicht der Mittelpunkt ist. Vorher dachten alle das die sonne und alle anderen Planeten sich um die Erde drehen aber er hat entdeckt das das nicht stimmt und das sich die Erde um die sonne dreht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sonnenflecken (gerade noch rechtzeitig, am Beginn des Maunder-Minimums) und einige der grundlegenden Gesetze der Physik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?