Frage von MrSelfmade, 49

Was empfehlt ihr mir, um mein Zimmer schalldichter zu bekommen?

Ich bin Musikbegeistert und höre und spiele demnach häufig Musik, aber das Problem ist, dass ich es mag den Regler dabei etwas höher zu drehen. Ich habe mich schon etwas umgeschaut nur frage ich mich ob es billige Alternativen gibt? Hilft Noppenschaum?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tommi8305, 7

Beatinfected hat schon recht, wenn er sagt, freischwingende Doppelwände mit möglichst schwerer Beplankung (Fermacell, Rigips Diamant etc in unregelmäßiger Schichtung) und mit absorbierender Mineralfaser in den Hohlräumen locker gefüllt bringen die besten Ergebnisse. Du musst diese Verbesserungen an jeder Begrenzungsfläche des Raumes konsequent anwenden: Wände,Decke, Fußboden! Das erfordert ein ordentliches Knowhow! Die Flankenübertragung ist auch ein wichtiger Aspekt.

  Zusätzlich brauchst Du eine hochschalldämmende Tür, die nicht gerade im Baumarkt zu haben ist und deren Montage für die Wirksamkeit entscheident ist. All das verursacht Kosten nicht zu knapp!

Alles in Allem möchte auch ich Dir zu einem ausgezeichneten Kopfhörer raten, so Du denn Dein Gehör unbedingt durch übermäßige Lautstärke schädigen möchtest.

Bedenke: Dein Gehörsinn ist nicht wiederherstellbar! Schäden sind irreparabel!

Schönen Gruß...hörst Du mich noch...ähmm kannst ja lesen

Kommentar von MrSelfmade ,

Ich habe nicht vor einen Schutzbunker zu bauen, eine leichte Schalldämmung würde mir reichen. Trotzdem Dankeschön...

Antwort
von BleibMensch, 29

Spezielle Dämmplatten sind recht teuer, ggfs. Styropor nehmen.
Ich würde aber zuerst Dichtungen ( sind auf Rolle) in den Türrahmen kleben, weil der Schall hier am schlechtesten isoliert ist.
Und wenn nötig, dann zuerst die Tür mit Styropor verkleiden

Antwort
von fiwaldi, 28

Mit Noppenschaum kann man schon paar dB schlucken.

Ich hatte damals Rigips-Wände selbsttragend davorgesetzt und Steinwolle gefüllt. Bei der Decke wurde es etwas komplizierter.

Meine erste Lösung waren die großen Eierpappen, aber die sind selten geworten, Nicht so gut, aber ertwas Wirkung bleibt

Expertenantwort
von Beatinfected, Community-Experte für Musik, 11

Noppenschaum und Eierkarton dient nur der Verbesserung des Raumhalls, das isoliert praktisch gar nicht nach außen.

Am besten isolieren Verbundwerkstoffe aus mehreren Materialien. Doppelwände, dicke Schaumstoffplatten, schwere Vorhänge etc. Es ist aber sehr teuer einen Raum vernünftig abzudichten. Gute Kopfhörer sind da sicher die bessere Alternative.

Antwort
von joheipo, 19

Wir haben unseren Übungsraum seinerseit mit Eierpappen schallisoliert (ich meine diese "Tabletts" aus grauer Pappe, in denen man 30 oder 40 Eier unterbringen kann). Der Dämpfungseffekt war recht gut.

Kommentar von fiwaldi ,

Früher warenn die Anlagen auch etwas angepasster

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community