Frage von SirBjarne, 32

was durften Bauern im mittelalter nicht?

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 20

Beispielsweise durften Bauern in der Öffentlichkeit kein Schwert am Gürtel tragen, weil dies ein Herrenrecht war - besitzen durften sie aber eines, wenn sie es sich leisten konnten, was bei den wenigsten Bauern der Fall war.

Bauern durften keinen Kleiderluxus betreiben, selbst wenn sie es sich leisten konnten, was bei den wenigsten Bauern der Fall war.

Bauern durften nicht nach Lust und Laune und dann noch üppig-ausschweifende Feste feiern oder Tanzgelage abhalten.

Bauern durften sich nicht gegen ihren Grundherrn auflehnen.

Bauern durften die Abgabenzahlung nicht (grundlos) verweigern.

Bauern durften nicht einfach ihren Hof verlassen, weil sie als Leibeigene an ihr Land gebunden waren.

Bauern durften nicht immer heiraten, wen sie wollten, sondern brauchten u. U. dazu die Erlaubnis ihres Herren.

Manchmal durften Bauern nicht einfach die Feldfrüchte anbauen oder die Nutztiere halten, die sie wollten, sondern brauchten dazu die Genehmigung ihres Grundherrn.

Bauern durften sich gewissen militärischen Aufgaben, die ihnen ihr Grundherr auferlegte, nicht entziehen.

Bauern durften nicht nach Lust und Laune dem wöchentlichen Gottesdienst fernbleiben.

Ich hoffe, dass das erst einmal als Beispiele reicht.  :-)

MfG

Arnold

Antwort
von voayager, 15

Bauer war nicht gleich Bauer, denn es gab freie und es gab Hörige.

Hier wurden schon zahlreiche Beispiele genannt, es seien exemplarisch noch einige hinzugefügt:

  • Kleiderordnung, nur bestimmte Kleider durften getragen werden
  • reglementierte Liebesverhältnisse, nur inerhalb des eigenen Standes
  • eingeschränkte Freizügigkeit
  • kein Jagdrecht
  • kein Glaubenswechsel
  • gewisse Speiseverbote
Antwort
von Skeeve1, 12

Welche Bauern? Freie, Hörige oder Leibeigene?

Antwort
von AronFrisch, 12

Es ist glaube ich einfacher zu sagen was sie durften. Die durften nämlich nicht viel. Sie mussten Essen an die Könige geben, und noch dazu Steuern zahlen. Da bleibt nichtmal genug übrig um zu überleben

Antwort
von TT1006, 6

Dazu drei Gegenfragen:

1. Was für Bauern (freie/unfreie)?

2. Wann genau im Mittelalter?

3. Wo?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community