Frage von Gamzeeeee, 31

Was dürfen Vermieter?

Hallo,

ich wollte fragen was die Vermieter so alles dürfen. Also die Sache ist die. Ich studiere und arbeite nebenbei und sport und dies das...Also bin ich kaum Zuhause und da ich in eine andere Stadt wohne habe ich manchmal keine Lust nach Hause zu gehen und bin manchmal bei meinem Freund. Also manchmal die ganze Woche und manchmal paar Tage. Habe ausserdem angst einfach alleine zu sein,weshalb ich letzte Zeit kaum da bin. Und noch eine Sache was nervt: Die Wohnung ist sehr alt und die Nachbarn untollerant und muss jedesmal erklären dass ich nachts nicht rumhüpfe sondern kurz auf Klo war aber anstatt kurz hochzugehen und zu fragen ob ich vielleich bisschen leiser sein soll(ka vielleicht erwarten die das ich fliege) wird einfach mal so auf die Mauer geschlagen...

Soweit so gut aber sobald ich eine Woche nicht da bin bekomme ich Telefon Terror von meinem Vermieter und wollen immer alles wissen. Muss ich wirklch alles erklären oder kann ich sagen dass das meine Private Sache ist.

Also ich meine immerhin zahle ich die Miete wie gewohnt und bin mind. 1 mal da und Luften und heizung und dies und das, schlisslich sind meine Sachen da und alles. Und möchte schon noch paar monate so haben bis ich auch weiss ob ich mit meinem Freund zusammen ziehen möchte.

Also wollte fragen ob ich meine Vermieter jetzt jedesmal erklären muss und mir gefallen lassen dass sie mich jedesmal anrufen oder kann ich sagen dass das meine Sache ist. Und wenn ja kann ich mir Vorstellen dass sie den Mirtvertrag kündigen wollen.Geht das, also dürfen die es einfach so machen.

LG

Antwort
von herakles3000, 16

solange du die miete bezahlst und ordentlich Lüftest bzw heizt hat dich keiner zu belästiegen geht dir der Vermieter weiter mit telefon terror auf dem Geist sage ihm er soll dich in ruhe lassen dein Leben geht in nichts an Und wen  er nicht aufhört terror zu machen dan zeige ihn deswegen an  oder drohe damit wegen belästiegung.Auch ist es normal das in einigen Häusen Geräusche Entstehen wen man sich normal bewegt ode zb wasser benutzt wen dir die nachbarn deswegen auf den keks gehen Sage einfach die Sollen sich an den Verrmietr wenden da er für den Schallschutz zuständieg ist nicht du.Auch kanst du nicht so einfach mal gekündiegt werden solange die miete pünktlich gezahlt wird dazu müste dein vermieter schon vor gericht gehen.Wen sie woeder alles wissen wollen würde ich mal fragen seit wan du eine Verwante des vermieter bist Du kanst auch sage das das deine Privatsache ist oder Wen das keiner  Aktzeptieren will sage einfach mal ob der Datenschutz nicht Exestiert. Leider gibt es die unmöglichsten Vermieter zb Geben ein inserat für eine wohnung auf und dan soll man auch noch als Diener der Alles Erlediegt Umsonst arbeiten(meine Schlimste erfahrung) Dein vermieter darf nur Kassieren und dafür sorgen das die heizung und das wasser funktionieren auch darf er nicht in deine Wohnung ohne deine wissen du kanst sogar den zweitschlüßel vom vermieter einfordern fals er noch einen hat nur im absoluten notfall darf er in der wohnung zb bei einem wasserrohrbruch .Kündiegt er dich dan wiedersprech und dan mus er erstmal vor gericht und dort bekommt er eins auf dem dach vom Richter.

Antwort
von KKatalka, 28

Du bist niemandem Rechenschaft schuldig. Du kannst in deiner Privat zeit machen was du willst und das ist kein Grund einen Mietvertrag zu kündigen. 

Grund wäre es, wenn du die Wohnung so übel Vernachlässigen würdest das eventuell Schimmel Befall, Mäuse oder irgendwelche Krabbelkäfer in deiner Wohnung wären . Und selbst das muss erst mal Bewiesen werden. 

tu dir das nicht an und mach was du vorhast (Ziehe mit deinem Freund zusammen) 

hatte auch mal so ne Blöde Vermieterin, die ist als zu mir nachhause gekommen und hat dinge von mir weg geschmissen weil es ihrer Meinung nach nicht in die Wohnung gepasst hatte. Als ich auszog hatte sie mir Unterstellt ich hätte die Wohnung in einem Chaos hinterlassen (Was gar nicht gestimmt hatte) Sie war aber auf einmal ganz still als ich ihr sagte das ich sie wegen Hausfriedensbruch verklagen werde.

Antwort
von albatros, 18

Du schuldest deinem Vermieter keinerlei Rechenschaft über Anwesenheit oder Nichtanwesenheit. Sag ihm, er möge doch bitte von seinen Kontrollanrufen ablassen und dass du schon erwachsen bist und deshalb auch gut ohne Aufpasser zurecht kommst. Alles ganz höflich und nett und bedanke dich für seine Fürsorge. Ansonsten gehst du halt, wenn er anruft, nicht an's Telefon. Wenn du das nächste mal in der Wohnung bist, überreiche ihm ein kleines Blumensträußchen als Dank. Mal sehn, wie er reagiert. Bin gespannt.

Wichtig ist, dass die Heizung so eingestellt ist, dass nix er- oder zerfriert. Wasser am Zähler zudrehen, ab und zu Zählerstände notieren mit Datum (Strom, Wasser, Gas, Heizkostenverteiler). Hat dein V, einen Schlüssel zu deiner Wohnung?

Kommentar von Gamzeeeee ,

Ob die einen Schlüssel haben weiss ich nicht aber das Schloss habe ich beim Umzug jetzt nicht wechseln lassen.

Ja heizung ist auf automatisch eingestellt.

Warum sollte ich denn Zählerstände messen? 

und danke!

Kommentar von albatros ,

Es könnte ja durchaus sein, dass der V. einen Schlüssel einbehalten hat. Deshalb wird empfohlen, den Zylinder zu wechseln. Wenn du keinerlei Zeichen hast, dass jemand in d. Wohnung war, so kannst du ja drauf vertrauen, dass er k. Schl. hat.

Die Zählerstsände deshalb regelmäßig notieren, dass du die Kontrolle hast über sämtlich Verbräuche.

Antwort
von benadar, 22

Das geht die alles gar nichts an. Solange Du die Wohnung "bestimmungsgemäß" benutzt und die Miete pünktlich kommt, haben die nix zu meckern.
Allerdings würde ich nicht erwarten, dass die ihr Verhalten ändern. Das haben die so mit Deinen Vormietern gemacht und es wird auch so weiter gehen. Die sind krank!
Sich juristisch dagegen wehren wird auch schwierig. Ein erster Schritt wäre es, alles zu protokollieren, vielleicht mal einen Monat lang. Natürlich schriftlich und dann irgendwann mahnen. Nur wird der Terror dann schlimmer werden. Ist eine beschissene Situation. Ach ja, Telefonnummern kann man blocken, niemand zwingt Dich, Gespräche anzunehmen. Haben die einen Schlüssel zur Wohnung? Kannst Du das Schloß wechseln? Kost 15,- € und ist einfach selbst zu machen. Ich würde nämlich erwarten, dass die sie Wohnung auch betreten, wenn Du weg bist...

Antwort
von anitari, 15

Das Privatleben der Mieter geht den Vermieter schlicht nichts an.

Den Mietvertrag kann der Vermieter nicht kündigen nur weil Du ihn nicht über Dein Privatleben informierst.

Antwort
von beangato, 31

ob ich meine Vermieter jetzt jedesmal erklären muss und mir gefallen lassen dass sie mich jedesmal anrufen

Nö.

kann ich sagen dass das meine Sache ist.

Ja.

Und das ist natürlich kein Kündigungsgrund. Geh einfach nicht ran, wenn der Vermieter anruft.

Antwort
von nepp68, 26

Den Vermieter geht es gar nichts an was Du tust.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten