Frage von Nivram0319, 27

Was denkt sie bzw. Was fühlt sie?

Okay, als erstes einmal: Warum sind Frauen so kompliziert? Ich versteh es echt nicht. Fast jede Frau bzw. fast jedes Mädchen das ich in meinem Leben begegnet bin ist so kompliziert dass ich bis jetzt jedesmal ratlos da stand.

Die Situation ist folgende: Ich kenne jetzt seid etwas längere Zeit ein/e Mädchen/Frau (Sie ist 22 ich bin 20.. Ich werf's nur mal so rein weil es vielleicht helfen könnte). Die ersten 2-3 Wochen die wir uns kannten waren ganz normal oder sogar eher uninteressant da wir kaum miteinander redeten. Jetzt ist jedoch sowas wie eine Freundschaft draus geworden und ich weiß nun echt nicht wie ich bei ihr steh. Sie macht wirklich extreeem oft Anspielungen die darauf hinweisen dass sie 100% prozentig mehr will. Also wirklich... solche Anspielungen würde sogar ein gehörloser blinder Mensch erkennen. Andererseits wenn ich dann auf 1 oder 2 dieser Anspielungen ein ganz klein wenig eingehe gibt sie mir das Gefühl dass sie gar nicht darauf aus war. Sie blockiert zwar nicht.. zeigt aber auch keine Reaktion darauf. Wisst ihr was das soll? Wart ihr auch schon mal in so einer Situation? und wenn ja wie habt ihr sie dann gelöst?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von freezyderfrosch, 18

Okay, als erstes einmal: Warum sind Frauen so kompliziert? Ich versteh es echt nicht. Fast jede Frau bzw. fast jedes Mädchen das ich in meinem Leben begegnet bin ist so kompliziert dass ich bis jetzt jedesmal ratlos da stand.

Es gibt viele Bedürfnisse und Wünsche die geschlechtsneutral sind - so dass der Glaube Männer und Frauen seien doch total und extrem unterschiedlich den Anschein erwecken, beide seien einfach kompliziert. Es gibt natürlich auch Verhaltensweisen, in die man sich nicht immer hinein versetzen kann. Das Ding ist, dass Männer und Frauen einfach auch unterschiedlich kommunizieren können - wenn Frauen die linke Gehirnhälfte bedienen und sehr emotional kommunizieren, dann trifft das natürlich auf einer angesprochenen männlichen analytischen rechten Gehirnhälfte oft zu Missverständnissen. Sehr häufig ist es aber auch, dass man in einer Kennenlernphase den anderen nicht verletzen will, wenn man abgeneigt ist und sich dementsprechend nur "durch die Blume" äußert, in dem man Ausreden erfindet etc. Aber ich hole zu weit aus.

"Die ersten 2-3 Wochen die wir uns kannten waren ganz normal oder sogar eher uninteressant da wir kaum miteinander redeten. Jetzt ist jedoch sowas wie eine Freundschaft draus geworden und ich weiß nun echt nicht wie ich bei ihr steh. Sie macht wirklich extreeem oft Anspielungen die darauf hinweisen dass sie 100% prozentig mehr will. Also wirklich... solche Anspielungen würde sogar ein gehörloser blinder Mensch erkennen"

a) Es wäre recht hilfreich wenn du beschreiben könntest welche Anspielungen sie macht.

b) Wie reagierst du auf diese Anspielungen? 

Weil wenn du sagst, dass du 2 bis 3 Wochen einen uninteressanten und freundschaftlichen Umgang mit ihr hast - dann hört sich das nicht gerade nach einer heißen Flirtphase an.



Antwort
von Miezimaus, 27

Trotz der Anspielungen möchte sie, dass du den Anfang machst. Werbe um sie, sei zärtlich, mach Komplimente (nur die die auch stimmen), hör ihr zu, lass es langsam angehen. Vielleicht hast du Glück damit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten