Frage von FrageHilfeSuche, 124

Was denkt ihr? Gibt es Geister oder Gibt es noch Phänomene auf der Welt, die noch nicht zu den Wissenschaftlern vorgedrungen und erforscht worden sind?

Mich interessiert eure Meinung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Enzylexikon, 16
Es gibt noch ungeklärte Phänomene auf der Welt

Ich sehe keine Notwendigkeit an Geister zu glauben.

Unerklärliches ist so lange unerklärlich, bis man das entsprechende Verständnis hat, um es schließlich doch erklären zu können.

Ein Gewitter war unseren Vorfahren unerklärlich und so griffen sie zu religiösen Erklärungsmodellen. Heute kennen wir die Hintergründe.

Somit gibt es mit zunehmendem Wissen einerseits mehr Verständnis für Bekanntes, es werden jedoch auch neue Fragen aufgeworfen.

So mag es, gerade an den Schnittstellen verschiedener Wissenschaften, womöglich auch Aspekte geben, die unser Verständnis übersteigen und die wir daher nie ausreichend erklären werden können.

Ich persönlich glaube, dass Intellekt und Technologie irgendwann an ihre Grenzen stoßen und wir unsere eigene Begrenztheit erkennen müssen.

Das hat aber alles nichts mit Geistern und Gespenstern zu tun.

Spukgeschichten sind meist sehr alt, so dass die Faktenlage schlecht ist  und wichtige Informationen nicht mehr nachvollziehbar sind.

Physikalische, medizinische, psychologische und soziale Faktoren, wie Luftfeuchtigkeit, Schlafmangel, oder Erwartungshaltung, sind häufig nicht mehr zu ermitteln.

Mit heutigen Kenntnissen und Technologien wären wir den damaligen Spuk-Forschern überlegen und hätten womöglich längst Erklärungen.

Außerdem finden wir wie gesagt immer neue Erkenntnisse.

Nehmen wir beispielsweise einfach mal die pseudo-wissenschaftliche Behauptung, Wasser speichere Informationen, als neue wissenschaftliche Erkenntnis an.

Dann wäre der gesichtete Geist womöglich gar keine ruhelose Seele, sondern eher eine Art Wasser-Hologramm, das im feuchten Gemäuer gespeichert wurde.

Damit wäre ein Grund gefunden, weshalb Geister vor allem in alten Gebäuden, oder anderen feuchten Orten gesichtet werden.

Schon wieder wäre ein Phänomen entzaubert.

Seele, Besessenheit und Religion

So genannte "Bessenheiten" und Trance-Phänomene können auf Erkrankungen, psychologische und soziale Aspekte zurückgeführt werden.

Religiöse Legenden sind keine Tatsachenberichte von Augenzeugen und in ihnen fehlen Informationen, so dass sie als Quelle nicht zuverlässig sind.

Für die Existenz eines ewigen Selbst ("Seele") die außerhalb des Körpers herumspuken könnte, gibt es keine wissenschaftlich anerkannten  Beweise.

Diese Faktoren lassen die Glaubwürdigkeit bzw. den Wahrheitsgehalt entsprechender "Geister-Berichte" aus meiner Sicht sehr tief sinken.

Sonstiges

Ich habe selbst schon "übernatürliches" erlebt. Da aber keiner der beteiligten Personen Wissenschaftler war, ist das nur eine subjektive Bewertung.

Chemiker, Physiker und andere Experten könnten mit Sicherheit auch Effekte demonstrieren, die von  Laien als übernatürlich bewertet werden würden.

Genau das machen sich ja auch immer wieder Betrüger zu nutze, um Menschen von ihren "magischen Fähigkeiten" zu überzeugen.

Somit mag eine persönliche Erfahrung subjektiv als bereicherndes oder transformierendes Erlebnis gesehen werden - objektiv ist sie ohne Beweiskraft.

Kommentar von Enzylexikon ,

Vielen Dank für den Stern. :-)

Antwort
von XNightMoonX, 46
Es gibt noch ungeklärte Phänomene auf der Welt

Es gibt noch viele ungeklärte Dinge auf dieser Welt und einige werden auch ungeklärt bleiben.

Man kann nicht sagen ob es Paranormales gibt oder nicht. Das ist weder bewiesen, noch widerlegt. Zu sagen: "Nein, es gibt keine Geister" ist genauso falsch, wie zu sagen: "Ja, es gibt Geister". Beides ist keine Tatsache. Es kann beides nämlich auch genauso richtig sein.

Ich selber glaube nichts, was ich nicht selber erlebt oder gehört habe.

Das Meer ist z.B. auch nur zu 1% erforscht. Niemand kann sagen, ob es Ungeheuer gibt oder nicht. Man hat schon einige riesen große und seltsame Geschöpfe aus dem Meer, gefunden. Tiere, die man so noch nie gesehen hat.

Auch das Universum ist kaum erforscht. Und es ist so riesig, dass man es gar nicht erforschen kann. Die Vorstellung, dass unser Planet in einer endlos dunklen Galaxie schwebt, ist ziemlich spannend. Niemand kann sagen ob irgendwo noch anderes Leben ist.

Der Mensch kennt nicht mal die Hälfte vom Ganzen. Es gibt auch hier auf der Welt noch viele Tierarten, die noch nicht entdeckt wurden. Die ganz kleinen, bei denen man keine große Chance hat, sie zu finden und zu sehen. Im Urwald, im Dschungel etc.

Antwort
von AndyG66, 49
Ja, es gibt Geister

Deine Frage ist viel zu allgemein gestellt. Ich unterteile diese in mehrere Fragen

Gibt es Phänomene wirklich? Natürlich - es gibt immer wieder Dinge die wir nicht erklären können.

Gibt es Übernatürliches? Ja - aber man kann es meist erklären. Allerdings fängt dies mit der Definition an was den natürlich ist und was nicht.

Gibt es Aliens? Wir wissen mittlerweile zu 100%, das die Bausteine des humanoiden, intelligenten Lebens über das Ganze Unviersum verteilt sind. (Kohlenstoff, H20, Ammoniak, Methan).. Davon gibt es ganze Wolken die grösser sind wie unser Planetensystem. Es wäre ziemlich unlogisch davon auszugehen das es kein weiteres Leben im uns bekannten Universum gibt. Leider wurde auch bewiesen dass es nichts gibt was schneller ist wie Licht. Wir können also davon ausgehen dass wir keinen Besuch erhalten. Jedenfalls in der materiellen Welt nicht.

Gibt es Feinstoffliches ? (Astralkörper, Seelen, Telepathie usw..)...Es gibt mittlerwele seriöse wissenschaftliche Studien über z.B. Reinkarnation. Das es immer wieder Kinder gibt die sich an frühere Leben erinnern, scheint Tatsache zu sein. 

Das immer wieder Menschen ausgestorbene Sprachen sprechen (im Koma, unter Hypnose) auch. Was dies bedeutet ist nicht klar. Gegner der Reinkarnationstheorie erklären dies mit einem "kollektiven Bewusstsein"... Wenn man diesen Erklärungsversuch jedoch weiterverfolgt - stösst man dann auf viel komplizierteres wie etwa eine "einfache" Seelenwanderung"...  Auch zum kollektiven Bewusstsein gibt es Studien die zumindest darauf hinweisen das EIN oder MEHRERE kollektive Bewusstseinsebenen existieren. 

Allen parapsychologischen Studien die eine wissenschaftlich relevante statistische Signifikanz ergaben, kann man hingegen vorwerfen das die Forscher voreingenommen an ihren Projekten arbeiteten. 

Demgegenüber arbeitet die Kosmologie/Astrophysik mittlerweile mit bis zu 13 Dimensionen in ihren mathematischen Modellen Effekte der Quantenphysik zu beschreiben oder Verhalten von Teilchen vorauszusagen.

Auch gibt es immer noch keine Erklärung für den Doppelspalteffekt. Man kann diesen mittlerweile berechnen aber eine Erklärung hat man nicht. Dies korreliert mit Ergebnissen wo kollektives Bewusstein (Viele Beobachter) weisses Rauschen zu beinflussen scheint... Eine wissenschaftliche Theorie ist das Materie erst ihre Form annimmt wenn sie beobachtet wird.

Wir haben also hier ein Phänomen welches wissenschaftlich anerkannt ist. Aber nicht als "übernatürlich" definiert wird. Hier kann man der Wissenschaft natürlich vorwerfen voreingenommen an ihren Studien zu arbeiten und "übernatürliches" einfach mit noch unbekannter Physik zu "labeln" :-)

Man kann deine Frage also logisch weder mit Nein noch mit Ja beantworten. Die Menscheit arbeitet daran eine Antwort zu finden.

Persönliche Meinung:

Ja es gibt übernatürliche Phänomene. Ich weiss es weil ich schon welche sah/erlebte. Nur - wird weder meine Aussage über meine Erfahrung und Beobachtung(en) (trotz Zeugen) irgendwem, irgendwie weiterhelfen - Es sei den zur Bestätigung seiner eigenen Beobachtung oder bereits vorgefassten Meinung. 

Antwort
von Mirarmor, 70
Es gibt noch ungeklärte Phänomene auf der Welt

Hundertpro gibt es noch ungeklärte Phänomene in der Welt! Macht das Leben doch spannend!

Ich finde es faszinierend, wieviele Tiere aus der Tiefsee zur Zeit das erst Mal entdeckt werden. :-)

An Paranormales glaube ich nicht, alles wird sich früher oder später in das Weltbild mit den erkannten Naturgesetzen einfügen.

Trotzdem dürfte uns noch so einiges überraschen und das finde ich gut. :-)

Antwort
von SibTiger, 33
Nein, es gibt keine Geister

Ich glaube nicht an Geister.

Aber einen kenne ich ;-)

"Jupiters Geist", NGC 3242, einen planetarischen Nebel im Sternbild Wasserschlange. Ein ehemaliger roter Riesenstern, der eine Gashülle abgestoßen hat und der nun ein "geisterhaft-jupiterähnliches" Aussehen hat.

https://deepsky.astronomie.info/Hya/ngc3242/ngc3242\_hst.jpg

Da kann kein "echter" Spuk mithalten.

Antwort
von Andrastor, 54
Es gibt noch ungeklärte Phänomene auf der Welt

Klar gibt es noch ungeklärte Phänomene auf der Welt, aber es gibt nichts Übernatürliches und es gibt keine Geister, keine Dämonen, Engel, Teufel, Götter und ähnlich geartete Wesen.

Ein ungeklärtes Phänomen ist zum Beispiel die Sonolumineszenz. Wenn Luftblasen in Flüssigkeiten mit Ultraschall beschossen werden, kann es sein dass sie Lichtblitze erzeugen und bisher kann man sich noch nicht genau erklären wie das passiert.

Antwort
von Patrickson, 57

Zum glück ist der allergrösste teil der wirklichkeit noch völlig unerforscht. Da gibts noch ne ganze menge zu tun! 

Antwort
von Einstein2016, 41

Die begrenzte Wissenschaft kann mit ihren Mitteln und dem "Hecheln nach faktischen Beweisen" bei weitem nicht alles erklären, was sich so "zwischen Himmel und Erde" wirklich alles abspielt.

Deshalb wird auch vieles an unerklärlichen Phänomenen als wissenschaftlich nicht bewiesen und damit unglaubwürdig abgestempelt, nur weil es z.B. der Physik-Wissenschaft oftmals an flexiblem Denken, nötiger Offenheit und dem wirklichen Verständnis dafür fehlt.

Die Kosten solches physik-wissenschaftlich extremen Aufwandes stehen jedenfalls in keinem Verhältnis zum Ertrag (siehe Milliarden-Projekt CERN) !

Kommentar von AndyG66 ,

In meinen Augen ist das Cern Projekt eine der vernüftigsten Investitionen welche die Menschheit in der Gegenwart tätigt!

1000x vernüftiger wie jedes Militärbudget.... 

Was zuwenig kommuniziert wird, ist das CERN ein Versuch ist die Brücke zwischen dem menschlichen, instinktiven Drang nach spiritueller Wahrheit und Wissenschaftlichem Fundament zu bauen! 

Es ist eines der seltenen Projekte wo verschiedene Länder und Völker im Sinne der Wahrheit und Erkenntnis und des Fortschrittes der allgemeinen Menschheit am selben Strang ziehen!

Kein USD, EURO oder SFR ist hier verloren (vorallem da diese sowieso alle nur per Knopfdruck erzeugt sind!). Weil das Geld welches CERN kostet zurück in die Volkswirtschaft geht als AUFTRÄGE - Arbeit für Menschen! 

Weitaus sinnvoller wie Geld mit Minus Zinsen in spekulative Investitions-Blasen zu pumpen bis zum Kollaps!

Kommentar von Einstein2016 ,

Zu Deinem Kommentar:

"...eine der vernüftigsten Investitionen welche die Menschheit in der Gegenwart tätigt!"

So steht bei "Wikipedia" über die Forschung dort geschrieben:

Für den experimentellen Nachweis des "Higgs-Bosons" und die Bestimmung der Masse sind Teilchenbeschleuniger ausreichender Energie und Luminosität nötig, weswegen der NACHWEIS ÜBER MEHRERE JAHRZEHNTE (!!!) NICHT GELANG. 

Erst im Juli 2012 hat das Beschleunigerzentrum CERN den Nachweis eines Teilchens am LHC bekanntgegeben, bei dem es sich um das "Higgs-Boson" handeln KÖNNTE (!).

Die international koordinierte Auswertung der entstehenden Messdaten WIRD SICH NOCH ÜBER JAHRE HINAUS FORTSETZEN (!!).

Mein Kommentar hierzu:

Milliarden an Geldern für den Bau dieser Anlage und jahrzehntelange Forschung ohne wirklich nennenswerte wirtschaftlich effektive oder wissenschaftlich-medizinisch nutzbare brauchbare  Endresultate ! 

Gleichzeitig verhungern in diesem langen Zeitraum zig Millionen nur alleine an Kindern (Im Durchschnitt alle paar Sekunden ein Kind !). 

Warum wird in diesen Forschungs-Jahrzehnten (!) nicht erstmal dort wo es wirklich dringend nötig ist, wo es ständig um das nackte Überleben geht, mit diesen Milliarden an Geldern ausreichend sowie nachhaltig geholfen ???

Stattdessen werden lieber vorrangig wissenschaftliche Neugierde und nach Ruhm gierende zukünftige "Ordensträger" befriedigt !

Ein wirkliches Verständnis für "Raum und Zeit" - geschweige darüber hinaus - fehlt nach wie vor fast gänzlich, was aber auch an der tlw. unflexiblen arroganten Denkweise solcher tlw. eitlen Forscher liegt.

Z.B. das illusionäre "Graviton" und die genauen Wirkungsweisen der Gravitation hat man bis heute noch nicht wirklich  erklären können !

Man jagt illusionärer "Dunkler Materie" nach und letztlich WOFÜR ?Verstehen wird man derselbe anhand unseres leider begrenzten menschlichen Auffassungsvermögens sowieso niemals !

Angeblich bewiesene "Urknall-Theorie" - ja und woraus wirklich entstanden ? Was war vor dem Urknall und davor, davor, davor...? 

Unsere kostenintensive physik-wissenschaftliche Forschung ist dafür völligst unzureichend und außerdem auch zu engstirnig !












Kommentar von AndyG66 ,

@Einstein2016

Nun bis Einstens Relativitätstheorie einen praktischen Nutzen hatte, dauerte es auch 30 - 100 Jahre!

Das Standardmodel der Teilchenphysik beruht auf der Relativitätstheorie und Quantenphysik. Das Ziel ist eine relativistische Quantenfeldtheorie

Experimente und Theorien haben in der Physik natürlich einen festen Platz! Und das ist es vordergründig was CERN in erster Linie ist -> Die grösste Lehranstalt für experimentale und theoretische Physik. Mit 2400 Angestellten und bis zu 10 000 Gastwissenschaftler aus aller Welt! Betriebspraktikum und Studienlätze in zig Fachgebieten ! 

Das Geld bleibt im Wirtschaftskreis (Umlauf) der finanzierenden Länder! Sosehr ich gleicher Meinung bin dass man unbedingt etwas gegen den Welthunger tun muss - Sind das zwei komplett verschiedene Angelegenheiten. Das Geld was CERN kostet fliesst grösstenteils in UNSERE Wirtschaft zurück.

CERN - > Da enstanden und entstehen auch viele "Nebenprodukte" welche durchaus einen Nutzen haben. DAS INTERNET ZUM BEISPIEL 

Kommentar von Einstein2016 ,

OK. Viele Arbeits- und Studienplätze finde ich auch in Ordnung.

Trotzdem gehen für mich die immensen Kosten und dessen Nutzen krass auseinander. Wirtschaftsbosse und Industriekonzerne profitieren sicher langfristig auch von der Forschung dort, was wiederum die Umsätze steigen lässt und Arbeitsplätze sichert.

In der Großindustrie fließen aber ohnehin immense Gelder, welche letzlich den einflussreichen Menschen zukommen, welche ohnehin ausgesorgt haben und niemals genug davon bekommen können.

Aber das ist eben nur meine persönliche Meinung. Mehr nicht.

Kommentar von AndyG66 ,

So wie du es jetzt formulierst ist deine persönliche Meinung ja auch völlig in Ordnung.

Ja - der indirekte Nutzen welcher durch gut ausgebildete Fachkräfte und frei zugänglichen Forschungsresultaten entsteht ist ja auch kaum bezifferbar. Hier müsste CERN deutlich besser aufklären, schlechtes PR management! :-)

Teilchenbeschleuniger:
7.000 hingegen werden medizinisch genutzt und mit ihnen jedes Jahr 30 Millionen Patienten weltweit behandelt. Alle in der Industrie mit Teilchenbeschleunigern untersuchten oder bearbeiteten Güter haben einen Jahresgesamtwert von mehr als 500 Milliarden Euro. Teilchenbeschleuniger haben eine große Rolle in Industrie und der Medizin eingenommen.

Kaum bekannt -> aber die gesamte Menschheit profitiert schon von den Magnetresonanz Techniken und Forschungsresultaten welche eben von CERN und einigen wenigen anderen -> Gratis.. der Welt zur Verfügung gestellt werden. 

Kommentar von Einstein2016 ,

OK. Du scheinst ja ein gut informierter Insider davon zu sein.

Antwort
von nowka20, 36
Ja, es gibt Geister

auch du bist ein geistwesen, nur in einem physischen körper

aber das weiß natürlich kein wissenschaftler

Antwort
von Buckykater, 2
Es gibt noch ungeklärte Phänomene auf der Welt

Das muss aber nicht heißen daß sie übernatürlich sind. Für vieles was man sich vor relativ kurzer Zeit noch nicht erklären konnte gibt es schon wissenschaftliche Erklärungen. 

Antwort
von AlphaundOmega, 9
Ja, es gibt Geister

Wir sind selbst Geist in der "Materie" manifestiert, welches wissenschaftlich nie nachgewiesen werden kann , da immaterielles sich bei der Suche auf materielles, nicht überprüft werden kann...

P.s. ...Es ist schon fast paradox , eine Suppe mit der Gabel zu essen ;)

Antwort
von AaronMose3, 40
Nein, es gibt keine Geister

Dass es keine Geister gibt, sollte jedem Menschen, der klar bei Verstand ist, normalerweise bewusst sein. 

Dasselbe gilt für Einhörner, Kobolde, Zombies, Riesen und sonstige Fabelwesen.

Kommentar von nowka20 ,

klar bei verstand ist nur der, der nicht EINSEITIG ist

Kommentar von Patrickson ,

Natürlich gibt es geistige kräfte. Die stärkste geistige kraft ist der heilige geist. Wo er wirkt, rennen alle lügen und ginns und satan davon. Er ist der geist der wahrheit und der kraft gottes. 

Kommentar von mrauscher ,

AaronMose3, dein Name simmt nicht mit den Fakten überein und deine Meinung auch nicht. Du bist Atheist.

Hier eine historiche Geschichte aus der Bibel, die nachweist, dass es böse Geister und Dämonen gibt. An die Leser: Bitte beachtet, das es viele bezeugt haben und der Betroffene in seinem Heimatort jedem darüber erzählte. Die Atheisten sollten wegehören, oder sich dazu enscheiden, Aussteiger aus ihrer Religon "Atheisten" zu werden. Denn keiner von ihnen konnte bislang meine Hauptfrage an mich  und die Christen hier beanworten.

Also zum Thema, der Bericht aus Lukas 8:

Jesus heilt einen Besessenen

Dann erreichten sie die Gegend von Gadara auf der anderen Seite des Sees Genezareth.

Als Jesus aus dem Boot stieg, lief ihm aus der Stadt ein Mann entgegen, der von Dämonen beherrscht wurde. Schon seit langer Zeit trug er keine Kleider mehr und blieb auch in keiner Wohnung, sondern er hauste in Grabhöhlen.

Kaum

hatte er Jesus gesehen, fing er an zu schreien. Er warf sich vor ihm

nieder und rief laut: "Was willst du von mir, Jesus, du Sohn Gottes, des Höchsten? Ich flehe dich an, quäle mich nicht!"

Jesus hatte nämlich dem Dämon befohlen, den Mann endlich freizulassen. Immer

wieder hatte der böse Geist den Mann überwältigt. Obwohl man ihn an  Händen und Füßen fesselte und einsperrte, konnte er seine Ketten zerreißen und wurde von dem Dämon in die Wüste getrieben.

"Wie heißt du?", fragte ihn Jesus. "Legion", war die Antwort. Denn der Mann war von vielen Dämonen besessen.

Sie baten Jesus: "Befiehl uns nicht, in die Hölle zu fahren!"

Nicht

weit entfernt an einem Abhang wurde eine große Herde Schweine gehütet. In diese Schweine wollten die Dämonen fahren, und Jesus erlaubte es ihnen.

Nun ließen die Dämonen den Mann frei und bemächtigten sich der Schweine. Da stürzte die ganze Herde den Abhang hinunter in den See und ertrank.

Verstört flohen die Hirten in die Stadt und in die umliegenden Dörfer und berichteten, was sich ereignet hatte.

Von überall her kamen die Leute gelaufen, um sich selbst zu überzeugen. Sie sahen den Mann, den Jesus gerade von den Dämonen befreit hatte. Er war  ordentlich angezogen und saß ganz ruhig neben Jesus. Da wurde ihnen

unheimlich zumute.

Diejenigen aber, die alles mit angesehen hatten, erzählten, wie der besessene Mann von Jesus geheilt worden war.

Daraufhin baten die Leute aus Gadara Jesus, er möge ihre Gegend doch wieder verlassen, denn sie fürchteten sich sehr. Jesus stieg in das Boot, um zurückzufahren.

Der geheilte Mann bat darum, bei ihm bleiben zu dürfen. Aber Jesus beauftragte ihn:

"Geh nach Hause und berichte, welch großes Wunder Gott an dir getan hat." Da ging der Mann und erzählte in der ganzen Stadt, was für ein Wunder  Jesus an ihm getan hatte.

Da die Atheisten die Bibel nicht kennen und immer noch daran glauben, dass der Zufall das Unversium und das Leben "erschaffen" habe, dafür aber keine Beweise liefern können, halte ich es für sie aussichtslos, sich an diesem komplexen Thema zu beteiligen, wenn nicht einmal die Grundlagen verstanden wurden, bzw. wenigstens ein Ansatz an Kenntnis über die Bibel besteht, die ja wissenschaftilch inzwischen als authentisch gilt. Meine ca. 100 Kommentare hier belegen das sehr gut und die 1000ende von Kommentare anderer an Gott glaubener Menschen, egal ob jüdischer Erziehung, Christen oder Muslime, belegen das ebenfalls sehr gut. Belege für den Glauben der Atheisten fehlen auf diesem Portal gutefrage.net

gänzlich

.

Das soll aber nicht heißen, dass Christen den Glauben der Atheisten, der ein maximales Maß an Glauben überhaupt erfordert, nicht gönnen. Das hat mit Religionsfreiheit zu tun und diese ist in diesem, unseren Land ja gegeben. Auch für Atheisten. Übrigens, würden Atheisten die Bibel gut kennen und diese objektiv lesen, wären sie danach keine Atheisten mehr.

Also auf die Frage, ob es geistige Wesen und Phänomene auf dieser Welt gibt, die Wissenschaftler nicht erklären können, ist mit diesem Kommentar mit

Ja

zu beantworten. Allein die Schwerkraft ist bis heute nicht wirklich erklärt, was viele Pseudowissenschaftler hier wieder mit Ärgernis reagieren läßt. Das Leben ist bis heute auch nicht erklärt und nicht einmal im Ansatz von irgendjemanden hier auf der Erde aus toter Materie oder organischen Stoffen nachgemacht worden.

Das kann nur der Schöpfer.
Kommentar von AndyG66 ,

@mrauscher - So sehr mich dein naiver Glaube an das Wort der Bibel fasziniert (tut es wirklich) - so sehr tust du mir leid, dass du deinen Verstand nicht benutzt um hinter das vermenschlichte, historisch gewachsene, verzerrte Gottesbild zu sehen - welches du ständig zitierst! 

Kommentar von AndyG66 ,

Als sehr logisch und analytisch  denkender Mensch, kann ich dir sagen, dass es Geister gibt, weil ich in meinem Leben immer wieder völlig ungewollt "Zeichen" "begegne"  Es wäre mir lieber wenn ich einfach behaupten könnte, dass was du sagst sei die Wahrheit.  Ach wie einfach wäre das :-)

Mittlerweile (bin jetzt 50ig) bin ich mir so sicher - dass ich sage ich WEISS.. und nicht ich glaube! 

Aber ich verstehe natürlich dass dies für jedermann welcher nicht die gleichen Erfahrungen hat -  es nach unklarem Verstand aussieht! 

Jeder der mich persönlich kennt - würde aber das Gegenteil bezeugen! 

Wer hat nun Recht? Du oder ich ? 

Antwort
von TimeosciIlator, 23
Es gibt noch ungeklärte Phänomene auf der Welt

Wäre dem nicht so könnten wir heute schon bereits sämtliche Fragen beantworten...

Antwort
von riffleeer, 47

Ich denk schon...ich meine sowas wie der erdkern is ja so gut wie unerforscht

Antwort
von 666Phoenix, 24

Wenn es keine "weißen Flecken" mehr gäbe im Wissen der Menschheit, dann wären wir bei Gott, also am "Ende", angelangt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten