Frage von Ninjalizer, 148

Was denkt ihr über eine Antwort, bevor ihr sie schreibt?

Hej Leute.

Ich habe einige Sachen hier gelesen und frage mich oft, wie Leute zu den Antworten kommen, die sie sagen. Vor allem in psychologischen Bereichen. Irgendwie kommt es mir so vor, als ob Einige nicht wirklich die "Fähigkeit" zwischen den Zeilen zu lesen, oder nicht gleich Schlüsse zieht wie es sein muss usw. Es geht um Psychologie, um den Kopf eines anderen Menschen. Schaut in euch selber, dann seht ihr, wie viel in einem Mensch in nur 1 Minute vorgehen kann an Gedankenzügen.

Es werden viele Schlüsse gezogen von Etwas wo man nicht genug Informationen besitzt und daher eigentlich auf einige Fragen keine genauen Antworten geben kann. Vor allem in Sachen Beziehung, Liebe, Sex usw.

Ich frage mich oft, was denkt ihr euch, wenn ihr mit einem Partner zusammen seid? Seid ihr eifersüchtig? Kontrolliert ihr nach? Also so gefragt, wie viel Vertrauen steckt ihr in euren Partner? Wenn es nicht Viel ist, wieso ändert ihr Nichts an euch? Einen anderen menschen kann man nicht ändern. Also ja, behandelt ihr andere Menschen so wie ihr behandelt werden wollt? Dann kommt die Frage. Wenn nicht, falls ihr trotzdem erwartet, dass Andere euch gut behandeln, wieso tut ihr es dann? Es sind mehrere Fragen um einfacher zu zeigen, worauf ich hinaus will :P

Antwort
von Onedesign, 17

Viele Fragen, die hier gestellt werden, sind einfache, typische Fragen, welche man sich mit hoher Wahrscheinlichkeit selber einmal gestellt hat. Gerade im Bereich der Liebe ist Lebenserfahrung gefragt, insbesonder dann, wenn sehr junge Menschen fragen.

Wer sich getraut, eine Frage zu stellen, sollte auch eine vernünftige Antwort bekommen. Manchmal kennt man die wirklich richtige Antwort, oder das Ergebnis mit hoher Wahrscheinlichkeit, aber das heisst nicht,daß man wirklich richtig liegt, weil es um zwei Menschen geht. Aber dann formuliere ich das auch so.

Wichtig im Leben ist, dass man überhaupt Fragen stellt, damit beantworten sich auch schon viele. Allein das Schreiben einer Frage, regt den Denkanstoss zur Lösung an und können abgehakt werden.

Allerdings, gibt es auch Fragen, die mehrere Lösungen bietet. Da ist fremde Hilfe wichtig, um sich selbst die Frage zu beantworten und so manch eine Antwort, die vielleicht aus dem Rahmen fällt, könnte die richtige Lösung für den Fragesteller sein.

Um Deine Fragen aus dem letzten Absatz zu beantworten:

Was soll ich groß denken, wenn ich mit meiner Partnerin zusammen bin. Weil ich sie Liebe, bin ich hauptsächlich glücklich, das sie da ist und wir zusammen sein können.

Ich kontrolliere sie nicht und bin auch nicht eifersüchtig, weil beides eine Partnerschaft, welche auf Vertrauen beruht, kaputt machen würde.

Hier gilt für mich:

Eifersucht vorher grundlos, nachher zwecklos (frei nach Jörn Pfennig).

Ja, ich gehe mit anderen Menschen so um, wie sie mit mir umgehen sollten. Leider ecke ich damit gerne an, weil die anderen damit überfordert sind.

Ich würde es gerne ändern, lehne jedoch Alkohol und Drogen ab, um auf das Niveau meiner Nachbarn zu kommen. Da hilft wahrscheinlich nur: Kopf ab.

Ach ja, was mir bei der Gelegenheit auffällt, wie beantwortest Du die Fragen. Manchmal, wenn ich so Deine Antworten lese und deine aggressiven Rechtfertigungen, schüttele ich nur den Kopf und denke mir nur ...

welch ein oberflächlicher Mensch

Kommentar von Ninjalizer ,

Sehr gut geschrieben. Bin mir sicher, dass ein paar es gut tun würde so nach zu denken. In gewissen Fällen kann eine andere Ausdrucksweise auch dementsprechend anderes bewirken. Aggressiv nennst du es? Für mich ist es auf eine Art Sarkasmus und auf die andere Art direkt, ehrlich aus persönlicher Sicht. Eigentlich recht ähnlich wie du es machst. Die Wahrheit kann hald auch weh tun oder anstössig sein, wenn man es offen sagt. Mich persönlich würde es zuerst vielleicht auch treffen, trotzdem bin ich dankbar, dass man es mir ehrlich direkt sagt und nicht "um den heissen Brei" redet weil man mich nicht verletzen will. Im Endeffekt fühle ich ob es stimmt oder nicht und kann entscheiden wie ich es auffasse. Wenn es stimmt, ich aber trotzdem nur wegen der Ausdrucksweise es falsch finde, sollte man sich zuerst selber fragen warum man was auch immer tut oder eben nicht. Meine Antworten sind nicht persönlich angreifend oder vulgär. In meinen Augen nicht aggressiv. Wenn man dahinter blickt, kann man sich vorstellen wieso und woher die Ausdrucksweise kommen. Psychologische Wortwahl. "Aggressiv" werde ich, wenn ich sehe wie Jemand anderem Schaden zufügen will. Egal ob Internet Mobbing oder eine Frage, die das will.

Expertenantwort
von Janiela, Community-Experte für Liebe, 35

Menschen greifen meistens -und vor allem, wenn sie in einem Ratgeberforum antworten, in dem ja ihre Meinung gefragt ist- auf sogenannte Heuristiken zurück. Eine Heuristik ist eine Art Faustregel, die sich mit der Erfahrung herausgebildet hat. Es gibt sehr unterschiedliche Arten von Heuristiken. Jeder Mensch schließt aus seinen Erfahrungen und kann damit richtig oder falsch liegen - das ist das, was du mit "zwischen den Zeilen lesen können" und "zu wenig Information" ansprichst. https://de.wikipedia.org/wiki/Heuristik#Psychologie

Manchmal kann es vorkommen, dass bestimmte Hinweisformulierungen in Fragen auftauchen. Beispielsweise deutet eine Formulierung wie "Es nervt mich, weil einfach alle in meinem Alter schon mal einen Freund hatten!" darauf hin, dass die Person sich als unnormal empfindet, weil auf sie nicht zutrifft, was auf andere zutrifft. Das Zugehörigkeitsgefühl zu den Gleichaltrigen ist gestört und die Fragestellerin dadurch verunsichert. Hier ist es beispielsweise angezeigt, der Fragestellerin zu vermitteln, dass es auch normal ist, noch keinen Freund gehabt zu haben und dass eine Beziehung die nur Mittel zum Zweck (= Angleichung an die Norm) ist, nicht erfüllend sein wird, auch wenn letzteres gar nicht in der Frage angesprochen wurde.

Ich weiß nicht, wie andere Antwortende das handhaben, aber ich könnte dir für jede meiner Antworten eine Erklärung liefern, die in einer schnellen und heuristischen Analyse der Frage begründet ist.

Um deinen letzten Absatz zu beantworten: In meiner Partnerschaft und in Freundschaften öffne ich mich wie ein Scheunentor und gebe unbegrenztes Vertrauen. Da ich weder Freunde noch Partner bevormunden darf (sie sind alle 18+ und wenn sie es nicht wären, hätten sie Eltern, denen die Vormundschaft obliegt) kann und will ich niemandem etwas verbieten. Dementsprechend gibt es auch nichts zu kontrollieren. Eifersucht ist etwas Normales, aber sie ist kein zwischenmenschliches Problem, wenn man sie nicht dazu macht. Es ist lediglich die Frage, wie man damit umgeht. 

Meistens behandle ich meine Mitmenschen so, wie ich auch behandelt werden will. Das bedeutet aber nicht, dass ich ihnen dieselben Verhaltensweisen entgegenbringe, die ich entgegengebracht bekommen will, sondern dass ich auf ihre Interessen Rücksicht nehme. Beispiel: Während für Bekannten A ein Streit eine notwendige und bereinigende Sache ist, ist ein Streit für Bekannten B eine unnötige Zusatzbelastung, die kein Mensch haben will. Mit A würde ich also streiten, mit B nicht. Im Umgang mit Fremden weiß man nicht, wie ihre Interessen gelagert sind, deshalb muss man hier -mal wieder- auf Heuristiken zurückgreifen, mit denen man richtig oder falsch liegen kann.

Kommentar von LebenderTraum ,

Ich bin gerade erst aufgestanden - und Deine lieben Zeilen waren das erste, was ich am heutigen Tag zu Gesicht bekommen habe.
(ist geflunkert)

Ich verstehe es trotzdem nicht - warum Du auf seine Frage geantwortet  hast. Was ich über Deine Antwort denke?

Was ich über diese hier denke?
Ich vermute, dass was ich hier geschrieben habe. Mein Herz lenkt und mein Kopf?
Der sitzt bereits auf dem Balkon und genießt die Sonne.

An den Fragesteller: weiß Du eigentlich was Du geschrieben hast?
Du stellst hier alle hin, als wären sie Idioten!
Menschen, die über jedes Wort oder jeden Satz nachdenken, den sie (hier) von sich geben, die landen früher oder später in der Klappsmühle.

Diese Antwort ... (wie gesagt, nichts, worüber Du dir einen Gedanken machen sollst).

Ich mich am besten geleich wieder hinlege.

Sonne lacht und denkt: mach' doch was Du willst!

http://www.erichfried.de/Was%20es%20ist.htm

Kommentar von Janiela ,

Ich nehme Fragen ernst, denn wenn die Antworten den Fragenden klar wären, würden sie nicht fragen. Deshalb habe ich geantwortet. :-)

Übrigens nehme ich auch deinen Kommentar ernst und deshalb mache ich dich darauf aufmerksam, dass der Fragesteller

Irgendwie kommt es mir so vor, als ob Einige

geschrieben hat. Du reagierst meiner Meinung nach mit

Du stellst hier alle hin, als wären sie Idioten!

ein bisschen unangemessen darauf. Leg dich auf dem Balkon hin, da kannst du das wieder Hinlegen und das Sonne Genießen kombinieren.

Antwort
von Kitharea, 43

Ich denke schlicht und einfach: "Kann ich dazu was sagen? - schreib eh wieder zu viel - ach egal" xD
Dass die Antworten immer nur Spiegel des eigenen Lebens sein können sollte man vielleicht noch erwähnen - aber da bin ich keine Ausnahme.
Man interpretiert auch die Frage irgendwo mit dem eigenen Leben - aber im Grunde genommen macht die Antwort insofern keinen Unterschied als dass der Fragesteller ohnehin nur mit einer Antwort was anfangen kann die in sein Leben passt. Er hat halt vielleicht mehr Auswahl oder braucht erst einmal nur Bestätigung.
Wenn du nach Änderung fragst - so interpretiere ich das jetzt - hat das für mich erst einmal nichts mit der Anderen Frage zu tun. Menschen ändern sich nicht gern und oft - sehr oft - sind ihnen bekannte Muster (auch wenn schädlich) lieber als Neues zu erforschen und sich selbst zu hinterfragen. Das ist bei JEDEM so.
Und was Beziehungen betrifft bin ich fest der Meinung dass man findet was man "brauchen würde" um sich selbst zu finden. Ob das wachsen kann und ob man die Beziehung so weit bringt was draus zu lernen und ob man auch fähig ist das durchzustehen ist 2.
Kontrolle, Eifersucht,... das Alles sind Dinge die einem eigentlich zeigen dass man ein Problem hat. Das zu Ändern ist extrem harte Arbeit und 1. muss mans nicht ändern, 2. kann man sichs auch leicht machen und 3. merkt mans vllt gar nicht. Gibt viele Gründe warum man Dinge die falsch laufen nicht ändert. Man "kann" halt einfach nicht oder noch nicht. Und das ist kein Grund jemanden für schwach zu halten. Es ist einfach ein Teil der Persönlichkeit den man irgendwann ändert oder halt auch nicht.
Gerade Psychologie ist nicht so einfach gestrickt dass der Pulli der da rauskommt auch nur annähernd immer gleich aussieht.

Antwort
von Schnoofy, 32

Ich kann Dir nur meine Sichtweise erklären:

Zum einen versuche ich den wirklichen Sinn einer Frage zu erkennen. Ob das tatsächlich gelingt ist nicht immer sicher, weil manche Fragen ohne die Person des Fragestellers zu kennen falsch interpretiert werden können.

Wenn ich glaube die Frage verstanden zu haben lasse ich mich in erster Linie von meiner Lebenserfahrung leiten. Das bedeutet natürlich im Klartext, dass meine Antwort immer nur subjektiv sein kann und keinesfalls zu verallgemeinern ist.

Kommentar von Ninjalizer ,

Sehr gute Antwort 👍🏻

Antwort
von Ostsee1982, 15

Es werden viele Schlüsse gezogen von Etwas wo man nicht genug Informationen besitzt 

Genau so ist es und aus dem Grund sollte sich ein Fragesteller auch einen Fachmann wenden der ihn REAL begutachten kann und nicht erwarten, dass Laien aus dem Internet anhand von ein paar Zeilen eine professionelle Analyse erstellen. Oder man wendet sich an das nahe Umfeld die auch eine zehnmal bessere Einschätzung abgeben können, weil sie dich persönlich kennen. Somit können eben Laien, Jugendliche, Erwachsene auch Menschen mit einschlägigen beruflichen Background, das widergeben, was sie persönlich erlebt haben oder sich allgemein dazu denken. Dazu muss man sich schon auch als Fragesteller überlegen, an wen wende ich mich, wo bin ich mit meiner Frage gut aufgehoben. Es gibt dazu auch  eigene Psychologieforen und Plattformen wo man bezahlen muss und dafür von Psychotherapeuten und Psychiatern beratschlagt wird, auch das ist eine Alternative die der Fragesteller in Betracht ziehen kann.

Zu deinen Fragen: Nein, ich bin nicht eifersüchtig und halte das generell für eine eher unattraktive Eigenschaft. Wenn ich in einer Beziehung nicht vertrauen kann muss man sich selbst fragen was einen am Partner hält und was sich gegebenenfalls verändern lässt und im Fall des Falles die Konsequenzen daraus ziehen.

Antwort
von 4ssec67, 20

Mit meinen Antworten versuche ich möglichst allen Beteiligten zu helfen. Ich versuche aber auch nie eine spezielle Antwort zu geben, sondern eine, die allgemeingültig oder fast allgemeingültig ist. Auf Fragen, wie "woran sieht man, dass er sie liebt" antworte ich mit meinen eigenen Erfahrungen, aber auch mit dem, was ich gehört gelesen und überlegt habe.

Wenn ich zu Beziehungsproblemen antworten soll, dann bemühe ich mich immer, eine tröstende, hilfreiche Antwort zu liefern, die auf Regelmäßigkeiten, Fakten basiert.

Da ich fast immer positive Rückmeldung bekomme, habe ich den Eindruck, dass ich das gut kann.

Als Introvertierter fällt es mir leicht Stimmungen zu vernehmen, die anderen Menschen verborgen bleiben, was das zwischen den Zeilen lesen angeht. Ich kann gut zuhören und bilde mir analytisch die beste Antwort, die mir in den Sinn kommt. Wenn ich den Eindruck habe, dass meine Antwort nicht hilft, dann schicke ich sie nicht ab.

Außerdem beschäftige ich mich in meiner Freizeit sehr viel mit Psychologie, wenn auch nicht hauptsächlich.

Antwort
von LebenderTraum, 23

Stell dir vor, Du sitzt in irgend einem netten Cafe, ein hübsches Mädchen kommt an Deinen Tisch  und fragt Dich, ob sie sich zu Dir setzen darf.
Was denkst Du, was Du in dem Moment zu ihr sagen würdest?
Ähm sorry, aber ich muss mir jetzt erst eine detailierte Antwort überlegen.
Bitte komm' doch am besten nochmal in einer halben Stunde vorbei!

@GuteFrage: NOTFALL ich sitze gerade ... 

Hehe, Dein Text ist sehr verwirrend ... was machst Du um diese Uhrzeit in 'nem Cafe? Dich haben sie vermutlich gestern Abend dort eingesperrt und mittlerweile leidest Du an Halluzinationen?

Wenn Du von mir eine Antwort haben möchtest?

Die willst Du gar nicht? Immer zuerst zu 'nem Spezialisten gehen.
Es handelt sich hier zum Großteil um liebe Menschen, die Dir einfach nur helfen möchten. Denen jetzt evtl. fehlendens Feingefühl, Aufmerksamkeit oder mangelnde Kompetenz zu unterstellen oder vorauszusetzen, dass sie es besitzen :o

Gute Frage ... ich finde hier jede Frage gut und hätte auf jede eine Antwort.

Wie ich zu meinen Antworten komme?

Ich habe hier die Begriffe festgelegt, von denen ich am wenigsten Ahnung habe - und für die ich, wie die meisten anderen auch, keine Antwort finden werde. Liebe, Sex, Psychologie ... Themen die man bei Dir in der Schule vermutlich nicht durch durchgenommen hat.

Kennst Du Dr. Sommer?

Bravo!

Na dann habe ich ja jetzt endlich jemanden gefunden, der mir meine Fragen beantworten kann.

Das mit dem "Cafe" ... = "Internet Cafe" = "Sozial Media"

Du merkst, ich bin nicht dumm ... weiß wo ich mich gerade befinde.

Wo befindest du Dich? Aktuell? ... das dachte ich mir :P

Ich denke, ich habe Deine Frage(n) nicht verstanden. Würde ich definitv auch nicht darauf antworten (da ist mir meine Zeit dafür zu schade).

Guten Start in die Woche ;-)

Kommentar von Ninjalizer ,

Ok xD 👍🏻

Antwort
von fserenade, 40

Auf Fragen wie "Was soll ich tun?" gibts eigentlich keine Antwort.
Wenn ich dir so eine Frage beantwirte, schreibe ich dir grundsätzlich vor, wie du reagieren sollst.

Aber es spiegelt keinesfalls das, was ich tun würde. Denn wäre ich in dieser Situation, ich würde anders handeln und vermutlich das gleiche Fragen.
Ich antworte so, wie es vernünftig ist. Weil ich keinerlei emotionale Bindung zum Fragesteller oder dessen Situation oder Betroffene habe. Wenns mich betrifft, reagiere ich aber anders, weil der emotionale Aspekt dazu kommt.

Und genau der macht es schwer, eine Antwort zu geben, die immer stimmt.

Antwort
von Wuestenamazone, 56

Es gibt Menschen die sehr gut zwischen den Zeilen lesen können und ich überlege genau was ich schreibe. Anhand von Rückmeldungen sind die Leute zufrieden. Ich lasse mir hier das auch nicht madig machen. Es gibt welche die schreiben was damit sie die Punkte bekommen. Ich nicht.

Antwort
von Sungoo, 28

Oft denke ich mir, die Leute sollten ihre eigenen Fragen lesen und darüber nachdenken, was sie darauf antworten würden, wenn es eine andere Person wäre. Das würde viele Fragen gleich beantworten. Wie die "Mein Partner hat mich betrogen, was soll ich machen?" - man selbst weiß es vielleicht nicht, aber einer anderen Person würde man bestimmt Schluss machen raten.

Viele Leute scheinen auch die Fragen nicht besonders genau zu lesen.

Ich selbst beantworte nur Fragen, die ich beantworten kann und lese die Frage vorher öfter durch.

Ich bin mit der Seite allerdings schon länger unzufrieden, da viele gute Fragen nicht erlaubt sind und gelöscht werden, andere, dumme oder ergooglebare, Fragen aber 100x gestellt werden, und man oft sehr dumme oder gemeine Antworten bekommt.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Ja da hast du leider Recht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten